Marktbekenntnis

manroland Goss baut zwei Geschäftsbereiche weiter aus

manroland web systems in Augsburg. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Bereits im August dieses Jahres erfolgte der Geschäftszusammenschluss von manroland web systems und Goss. Mittlerweile hat manroland Goss ein Team von Technikern etabliert, das den Support für alle installierten Harland Simon Anlagen übernehmen wird.

Damit verstärkt manroland Goss die eigenen Geschäftsbereiche Engineered Solutions und Service Solutions. Gemeinsam hat das Team mehr als 100 Jahre Erfahrung mit Harland Simon Maschinen. Nachdem die Schutzrechte und Source Codes für alle Harland Simon Anlagen weltweit erworben wurden, kann manroland Goss jetzt ein breites Portfolio an Upgrades und Retrofits bearbeiten.

„Ein klares Bekenntnis zum Markt“

„Nach einer schwierigen Zeit für Harland Simon sind wir bereit, alle Harland Simon Kunden durch das weltweite Netz an Vertriebs- und Service Mitarbeitern der manroland Goss Gruppe unterstützen zu können.“ so Steve Withers, Senior Manager Engineered Solutions. „Diese Erweiterung der manroland Goss Lösungen ist ein klares Bekenntnis zum Markt.“ Alexander Wassermann, CEO bei manroland Goss, ergänzt: „Durch diesen Schritt verstärken wir einmal mehr unseren Fokus auf den Ausbau des Servicegeschäfts für alle installierten Anlagen weltweit.“

Über das Joint Venture

manroland web systems und Goss International haben im August den Zusammenschluss ihrer Geschäfte abgeschlossen. manroland web systems und Goss International sind langjährige Hersteller von Rollenoffset-Drucksystemen und Anbieter von Dienstleistungen. Die Pläne gab es bereits im Frühjahr. „Aus Sicht der IG Metall bewerte ich das Joint Venture mit Goss positiv, denn in einem weiter schrumpfenden Druckmaschinenmarkt macht es Sinn, wenn sich Anbieter zusammenschließen“, sagte Augsburgs IG-Metall-Chef Michael Leppek unserer Redaktion. Das neue Unternehmen wird unter dem Markennamen manroland Goss web systems firmieren. Alexander Wassermann, Geschäftsführer von manroland web systems, ist Geschäftsführer des neuen Unternehmens.

Hauptsitz in Augsburg

Der Hauptsitz bleibt in Augsburg. Der nordamerikanische Sitz des Unternehmens ist in Durham, NH. Mohit Uberoi, bisheriger CEO von Goss International, bleibt als Beiratsmitglied mit dem Unternehmen verbunden und unterstützt das Managementteam bei der Geschäftsintegration. Die Gesellschafter von manroland web systems und Goss International, die Lübecker Possehl-Gruppe beziehungsweise American Industrial Partners (AIP) mit Sitz in New York, bleiben beide Gesellschafter des neuen Unternehmens und werden die etablierte Strategie unterstützen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Marktbekenntnis

manroland Goss baut zwei Geschäftsbereiche weiter aus

manroland web systems in Augsburg. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Bereits im August dieses Jahres erfolgte der Geschäftszusammenschluss von manroland web systems und Goss. Mittlerweile hat manroland Goss ein Team von Technikern etabliert, das den Support für alle installierten Harland Simon Anlagen übernehmen wird.

Damit verstärkt manroland Goss die eigenen Geschäftsbereiche Engineered Solutions und Service Solutions. Gemeinsam hat das Team mehr als 100 Jahre Erfahrung mit Harland Simon Maschinen. Nachdem die Schutzrechte und Source Codes für alle Harland Simon Anlagen weltweit erworben wurden, kann manroland Goss jetzt ein breites Portfolio an Upgrades und Retrofits bearbeiten.

„Ein klares Bekenntnis zum Markt“

„Nach einer schwierigen Zeit für Harland Simon sind wir bereit, alle Harland Simon Kunden durch das weltweite Netz an Vertriebs- und Service Mitarbeitern der manroland Goss Gruppe unterstützen zu können.“ so Steve Withers, Senior Manager Engineered Solutions. „Diese Erweiterung der manroland Goss Lösungen ist ein klares Bekenntnis zum Markt.“ Alexander Wassermann, CEO bei manroland Goss, ergänzt: „Durch diesen Schritt verstärken wir einmal mehr unseren Fokus auf den Ausbau des Servicegeschäfts für alle installierten Anlagen weltweit.“

Über das Joint Venture

manroland web systems und Goss International haben im August den Zusammenschluss ihrer Geschäfte abgeschlossen. manroland web systems und Goss International sind langjährige Hersteller von Rollenoffset-Drucksystemen und Anbieter von Dienstleistungen. Die Pläne gab es bereits im Frühjahr. „Aus Sicht der IG Metall bewerte ich das Joint Venture mit Goss positiv, denn in einem weiter schrumpfenden Druckmaschinenmarkt macht es Sinn, wenn sich Anbieter zusammenschließen“, sagte Augsburgs IG-Metall-Chef Michael Leppek unserer Redaktion. Das neue Unternehmen wird unter dem Markennamen manroland Goss web systems firmieren. Alexander Wassermann, Geschäftsführer von manroland web systems, ist Geschäftsführer des neuen Unternehmens.

Hauptsitz in Augsburg

Der Hauptsitz bleibt in Augsburg. Der nordamerikanische Sitz des Unternehmens ist in Durham, NH. Mohit Uberoi, bisheriger CEO von Goss International, bleibt als Beiratsmitglied mit dem Unternehmen verbunden und unterstützt das Managementteam bei der Geschäftsintegration. Die Gesellschafter von manroland web systems und Goss International, die Lübecker Possehl-Gruppe beziehungsweise American Industrial Partners (AIP) mit Sitz in New York, bleiben beide Gesellschafter des neuen Unternehmens und werden die etablierte Strategie unterstützen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben