B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
manroland
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
manroland

manroland

manroland verkauft das MAN Museum an die Schwester-Gesellschaft MAN Diesel & Turbo. Offizieller Grund ist die Zusammenlegung von Abteilungen in neuen Räumlichkeiten.

manroland verkauft das MAN Museum. Die Gebäude in der Heinrich-von-Buz-Straße werden an MAN Diesel & Turbo verkauft. Das berichtet die Augsburger Allgemeine. Offiziell lautet der Grund für den Verkauf des MAN Museums eine Zusammenführung von Abteilungen in neu gebauten Büroflächen durch manroland. Dadurch werden Räumlichkeiten beim MAN Museum frei. MAN Diesel & Turbo benötigt angeblich neue Räumlichkeiten. Deshalb wird MAN Diesel & Turbo das MAN Museum und das dazugehörige Gebäude ankaufen, so die AZ.

Über das MAN Museum

Das MAN Museum in der Heinrich-von-Buz-Straße in Augsburg zeigt viele Original-Exponate. Darunter befindet sich beispielsweise der 1. Dieselmotor der Welt. Das MAN Museum dokumentiert mehr als zwei Jahrhunderte Technik-Geschichte bis hin zu den Produkten und Leistungen von heute. Angeschlossen an das MAN Museum ist ein Historisches Archiv, das rund 1,5 Millionen Dokumente über die Geschichte der manroland und MAN Gruppe und ihrer Vorgänger-Gesellschaften verwahrt.

Sorgenkind manroland

Manroland steckt indes weiterhin in der Krise. Im Gegensatz zu den meisten anderen Firmen der Branche in der Region scheint manroland die Wirtschafts- und Finanzkrise noch nicht überwunden zu haben. Anfang April hat der Druckmaschinen-Hersteller das dritte Jahr hintereinander Kurzarbeit angemeldet. Die Mitarbeiter von manroland haben sich bereit erklärt für 2011 und 2012 auf das komplette Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu verzichten, so berichtet die Augsburger Allgemeine online. Wäre es daher möglich, dass der Verkauf des MAN Museums mit der Geschäfts-Krise von manroland in Zusammenhang steht?

Neues Standbein für manroland: Geschäftsbereich „Industrieservice“

Um aus sich Wege aus der Krise zu schaffen, hat manroland kürzlich den Geschäfts-Bereich „Industrieservice“ gegründet. Dieser vermarktet die Kompetenzen der manroland-Mitarbeiter und bietet Personal-Dienstleistungen, Facharbeiter ebenso wie Ingenieure an. manroland verleiht mit dem „Industrieservice“ technisches Personal für Facharbeiter-Aufgaben ebenso wie Engineering-Dienstleistungen und das Projekt-Geschäft an andere Firmen wie KUKA oder Renk: Maschinenbau-Ingenieure, Elektroingenieure, Industrie-Mechaniker, Zerspanungs-Mechaniker, Informatiker, Elektriker, Elektroniker und Mechatroniker stehen bereit. Mit dem Industrie-Service will sich manroland ein neues Standbein aufbauen.

Artikel zum gleichen Thema