Personelle Änderung am Mikro

Lehrer wird neuer Stadionsprecher der Augsburger Panther

Das Curt-Frenzel-Stadion. Foto: Iris Zeilnhofer/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die Augsburger Panther verkündeten einen Wechsel zur Saison 2017/18. Die Position des Stadionsprechers wird nicht länger Sascha Strunck von Radio Fantasy übernommen. Sein Nachfolger steht bereits fest und ist kein Unbekannter im Curt-Frenzel-Stadion.

Strunck steht dem AEV aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Er hatte den Posten im September 2016 spontan übernommen. Die Position hielt zuvor Rolf Störmann von Hitradio rt1 inne. „Wir bedanken uns bei Sascha Strunck für seine Unterstützung in der letzten Saison. Trotz aller anfänglichen Schwierigkeiten hat sich Sascha die Sympathien vieler Fans gesichert. Nachdem sich nun aber beruflich einige Dinge bei ihm verändert haben, wird er uns nicht mehr zur Verfügung stehen“, verabschiedete Marketing-Manager Leo Conti den Stadionsprecher.

Neuer Stadionsprecher ist Fan und Dauerkartenbesitzer seit über 30 Jahren

Sein Nachfolger wird sein bisheriger Vertreter Ingo Weighardt. Dieser war bereits bei einigen Spielen in der vergangenen Saison im Curt-Frenzel-Stadion am Mikro. Weighardt begleitet den AEV und die Panther seit den 80er Jahren als treuer Fan und Dauerkartenbesitzer. Seine Premiere als Stadionsprecher gab er im Oktober des vergangenen Jahres beim Heimsieg gegen die Düsseldorfer EG. Hauptberuflich unterrichtet Ingo Weighardt am Gymnasium bei St. Stephan in Augsburg in den Fächern Englisch und Religion.

Weighardt: „Hoffe, dass ich die in mich gesetzten Erwartungen erfüllen kann“

„Ich durfte in der vergangenen Saison schon erste Erfahrungen als Stadionsprecher sammeln und wurde von den Fans toll aufgenommen. Mir hat diese Tätigkeit großen Spaß gemacht. Umso mehr freut es mich, dass die Panther mir nun ihr Vertrauen aussprechen und mich zum Stadionsprecher gemacht haben. Ich bin dem Club seit vielen Jahren emotional sehr verbunden und hoffe, dass ich die von allen in mich gesetzten Erwartungen erfüllen kann. Ich möchte meinen Teil zu einem gelungenen Heimspielerlebnis beisteuern und bin voller Vorfreude auf eine lange und erfolgreiche Saison unserer Panther“, so Ingo Weighardt zu seiner neuen Rolle im Curt-Frenzel-Stadion.

Vertreter für Weighardt gefunden

Mit Dominik Mesch steht nun auch der Vertreter des neuen Panther-Stadionsprechers fest. Mesch war bereits mehrere Jahre als Sprecher der Amateure des Augsburger Eislaufverein von der Oberliga bis in die Bezirksliga tätig. Nun kommt er als Backup für Weighardt zurück ans Stadionmikrofon.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personelle Änderung am Mikro

Lehrer wird neuer Stadionsprecher der Augsburger Panther

Das Curt-Frenzel-Stadion. Foto: Iris Zeilnhofer/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die Augsburger Panther verkündeten einen Wechsel zur Saison 2017/18. Die Position des Stadionsprechers wird nicht länger Sascha Strunck von Radio Fantasy übernommen. Sein Nachfolger steht bereits fest und ist kein Unbekannter im Curt-Frenzel-Stadion.

Strunck steht dem AEV aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Er hatte den Posten im September 2016 spontan übernommen. Die Position hielt zuvor Rolf Störmann von Hitradio rt1 inne. „Wir bedanken uns bei Sascha Strunck für seine Unterstützung in der letzten Saison. Trotz aller anfänglichen Schwierigkeiten hat sich Sascha die Sympathien vieler Fans gesichert. Nachdem sich nun aber beruflich einige Dinge bei ihm verändert haben, wird er uns nicht mehr zur Verfügung stehen“, verabschiedete Marketing-Manager Leo Conti den Stadionsprecher.

Neuer Stadionsprecher ist Fan und Dauerkartenbesitzer seit über 30 Jahren

Sein Nachfolger wird sein bisheriger Vertreter Ingo Weighardt. Dieser war bereits bei einigen Spielen in der vergangenen Saison im Curt-Frenzel-Stadion am Mikro. Weighardt begleitet den AEV und die Panther seit den 80er Jahren als treuer Fan und Dauerkartenbesitzer. Seine Premiere als Stadionsprecher gab er im Oktober des vergangenen Jahres beim Heimsieg gegen die Düsseldorfer EG. Hauptberuflich unterrichtet Ingo Weighardt am Gymnasium bei St. Stephan in Augsburg in den Fächern Englisch und Religion.

Weighardt: „Hoffe, dass ich die in mich gesetzten Erwartungen erfüllen kann“

„Ich durfte in der vergangenen Saison schon erste Erfahrungen als Stadionsprecher sammeln und wurde von den Fans toll aufgenommen. Mir hat diese Tätigkeit großen Spaß gemacht. Umso mehr freut es mich, dass die Panther mir nun ihr Vertrauen aussprechen und mich zum Stadionsprecher gemacht haben. Ich bin dem Club seit vielen Jahren emotional sehr verbunden und hoffe, dass ich die von allen in mich gesetzten Erwartungen erfüllen kann. Ich möchte meinen Teil zu einem gelungenen Heimspielerlebnis beisteuern und bin voller Vorfreude auf eine lange und erfolgreiche Saison unserer Panther“, so Ingo Weighardt zu seiner neuen Rolle im Curt-Frenzel-Stadion.

Vertreter für Weighardt gefunden

Mit Dominik Mesch steht nun auch der Vertreter des neuen Panther-Stadionsprechers fest. Mesch war bereits mehrere Jahre als Sprecher der Amateure des Augsburger Eislaufverein von der Oberliga bis in die Bezirksliga tätig. Nun kommt er als Backup für Weighardt zurück ans Stadionmikrofon.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben