B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Eberle
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Eberle

Eberle

Sägen-Hersteller Eberle aus Pfersee beschert seinem Mutterkonzern Greiffenberger eine äußerst positive Bilanz.

Der Sägenhersteller Eberle aus Pfersee hat seinem Mutterkonzern, der Greiffenberger AG, eine hervorragende Bilanz für das Jahr 2010 beschert. Dies berichtet die Augsburger Allgemeine. Die Umsatzerlöse stiegen um gut 30 Prozent auf knapp 140 Millionen Euro. Noch besser sieht es bei den Auftragseingängen aus: Sie nahmen um gut 58% auf ein Volumen von 160,4 Millionen Euro zu.

Eberle: Voll ausgelastet

Das wachstumsstärkste Segment im Jahr 2010 war der Unternehmensbereich Metallbandsägeblätter und Präszisions-Band-Stahl, zu dem Eberle mit seinen 250 Mitarbeitern gehört. Der Umsatzerlös in diesem Bereich stieg um 28,2 Millionen Euro auf 41,4 Millionen Euro. Das Augsburger Traditionsunternehmen hatte die Turbulenzen der Wirtschaftskrise gut überstanden. Alle Unternehmensbereiche seien 2010 voll ausgelastet gewesen, teilt Greiffenberger mit.

Eberle: Überdurchschnittlich gut

Der Eberle Konzern wuchs dabei sogar deutlich über dem Branchendurchschnitt. Das operative Ergebnis verbesserte sich nach den Verlusten im Vorjahr um 6,3 Millionen Euro auf 3,9 Millionen Euro. Möglich geworden war dies durch Produktinnovationen und das Vordringen in hochqualitative Segmente, heißt es bei Greiffenberger. Mehr als 90% der Waren gehen in den Export. Durch die Übernahme der insolventen MHPS Handschuh GmbH (Baden-Württemberg) waren weitere Kapazitäten hinzugekommen. Eberle fertigt Bandstahl und Sägen, die im metallverarbeitenden Gewerbe eingesetzt werden und auch dicken Stahl durchtrennen.

Über Eberle

Seit 1836 produziert Eberle hochwertige Werkzeuge und Band-Stahl-Produkte für industrielle und handwerkliche Anwendungszwecke. Höchste Präzision, Qualität und maximale Leistung zeichnen die Produkte von Eberle aus. Mit einem umfangreichen Produkt-Programm ist Eberle anerkannter Partner und ein Qualitätsführer beim Sägen von Metall und der Herstellung erstklassiger Bandstahlprodukte. Um diesen Vorsprung weiter auszubauen, investiert Eberle viel in Forschung und Entwicklung. Die exzellenten Eberle-Mitarbeiter sind Basis des Erfolges von Eberle.

Über Greiffenberger

Die Greiffenberger AG ist eine familiengeführte Industrieholding, die die langfristige Weiterentwicklung ihrer drei Unternehmensbereiche  Antriebstechnik, Metallbandsägeblätter & Präzisionsbandstahl und Kanalisierungstechnologie mit insgesamt rund 950 Mitarbeitern vorantreibt. Seit 1986 ist die Greiffenberger AG an der Börse notiert. Die Greiffenberger AG erwirbt und entwickelt als Beteiligungsgesellschaft interessante mittelständische Industrieunternehmen, die strategisch die drei Unternehmensbereiche ergänzen und erweitern. Die Greiffenberger AG stattet die jeweiligen Obergesellschaften der Unternehmensbereiche und ihre Geschäftsführer mit voller Ergebnisverantwortung für ihren Teilkonzern aus. Dadurch bleibt die Flexibilität der Unternehmen gewahrt. Die Greiffenberger AG legt mit den Geschäftsführern die strategische Ausrichtung der jeweiligen Bereiche fest und unterstützt sie auf den Gebieten Finanzierung, Controlling, Recht und Steuern.

Artikel zum gleichen Thema