/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
BayBG nach Beteiligungen in Schwaben mit Rekordbilanz
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Investitionen

BayBG nach Beteiligungen in Schwaben mit Rekordbilanz

 Geschäftsführung_BayBG_Peter Herreiner und Peter Pauli_2021
Peter Herreiner, Geschäftsführer der Bay BG, und Peter Pauli, Sprecher der Geschäftsführung. Foto: BayBG
Von Louis Exenberger

Mit Rückblick auf die Geschäftszahlen von 2021 vermeldet die Beteiligungsgesellschaft eine noch nie erreichte Investitionssumme in der eigenen Firmenhistorie. Die Zahlen und welche Projekte die BayBG in Bayerisch-Schwaben finanziert.

Mit 57,6 Mio. Euro Euro hat die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft im abgelaufenen Geschäftsjahr das höchste Investitionsvolumen in ihrer 50-jährigen Geschichte realisiert. Der Beteiligungsbestand ist auf 318 Millionen Euro gestiegen, die in mittelständische Unternehmen und Startups investiert sind, teilt die BayBG bei der Veröffentlichung Jahresabschlusses 2020/21 mit. Wegen einiger erfolgreicher Anteilsverkäufe stieg der Jahresüberschuss auf 14,2 Millionen Euro.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wodurch wurde der Rekord begünstigt?

Die Gründe für diese hohe Nachfrage nach Beteiligungskapital erläutert Peter Pauli, Sprecher der Geschäftsführung: „Im Zuge der Coronakrise wird es für viele Unternehmen wichtig, ihr Eigenkapital wieder zu erhöhen, um den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen gewachsen zu sein. Beteiligungskapital bildet einen wichtigen Baustein zur Erhöhung der Krisenresilienz, aber auch zur Finanzierung von Investitionen in die Zukunft und Transformationsmaßnahmen.“ Dies setzte die Beteiligungsgesellschaft auch in Bayerisch-Schwaben bei der Firma Hufschmied um.


In welche Sparten das Geld floss

So verdoppelten sich die die Investments der BayBG in Expansions- und Transformationsmaßnahmen der Unternehmen auf 30 Millionen Euro. Mit Venture-Capital-Investments in Höhe von 11 Mio. Euro finanzierte die BayBG im vergangenen Geschäftsjahr technologieorientierte Startups. Um mittelständischen Unternehmen, die eine familienexterne Nachfolge oder eine Vermögensdiversifikation realisierten, den Fortbestand zu ermöglichen, engagierte sich die BayBG ebenfalls mit 11 Millionen Euro. Das Neuinvestment bei Unternehmen in Turnaroundund Restrukturierungssituationen belief sich auf 3 Millionen Euro. Mit einer stillen Beteiligung unterstützte die Beteiligungsgesellschaft im vergangenen Jahr ebenfalls Aquaair aus Augsburg.


Weiterer Erfolg vom Krieg abhängig

„Insgesamt sind wir mit dem Jahresergebnis sehr zufrieden“, resümiert Pauli. „Mit Investments in Rekordhöhe haben wir uns erneut als verlässlicher Eigenkapitalpartner bewährt.“ Trotz der Belastungen sei das Geschäftsjahr 2020/21 gut angelaufen. „Sollte es gelingen, eine Lösung für den schrecklichen Krieg in der Ukraine zu finden, werde die Digitalisierung, der Einsatz und die Entwicklung neuer Technologien, die Energiewende sowie die nachhaltige Transformation der Geschäftsmodelle im unternehmerischen Fokus stehen. Die BayBG ist für die Begleitung dieser Finanzierungsanlässe mit Risikokapital gut gerüstet“, betont Peter Pauli. Trotz der globalen Unsicherheiten geht die BayBG im Moment für das Geschäftsjahr 2021/22 von Investments von 54 Millionen Euro und einem erneut positiven Jahresüberschuss aus. Bei einer weiteren Eskalation der Ukrainekrise werden Prognosen allerdings zur Makulatur.

Artikel zum gleichen Thema