B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
baramundi software AG als Security Leader Germany ausgezeichnet
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
baramundi software AG

baramundi software AG als Security Leader Germany ausgezeichnet

Seit 2009 ist baramundi im Augsburger Glaspalast Zuhause. Foto: Eckhart Matthäus

Die baramundi software AG wurde als Security Leader Germany im Rahmen des Experton Security Vendor Benchmark 2016 ausgezeichnet. Das Augsburger IT-Unternehmen untermauert damit seine wachsende Bedeutung für den gesamtdeutschen Markt.

Sicherheit ist seit Jahren eines der zentralen Themen, das die IT-Branche beschäftigt. Die Experton Group hat nun zum zweiten Mal 250 Anbieter für Security-Lösungen betrachtet. Dabei hat sie auch deren Bedeutung für den deutschen Markt evaluiert. Mehr als 130 Anbieter wurden als relevant eingestuft. Sie fanden Eingang in die Deutschland-Studie „Security Vendor Benchmark 2016“. Unter ihnen befindet sich auch die baramundi software AG aus Augsburg. Besonders in den Kategorien Endpoint Security, Mobile Security, Backup und Data-Recovery, Disaster Recovery und High Availability sowie Data Leakage/Loss Prevention (DLP) konnte barramundi überzeugen.

Auszeichnung bescheinigt hohe Wettbewerbsstärke der baramundi software AG

Dieses Jahr konnte sich baramundi erstmals in den Bereichen Endpoint Security und Mobile Security als relevanter Anbieter für den deutschen Markt etablieren. In letzterem wurde baramundi als „Market Challenger“ eingestuft. Bei Unternehmen in diesem Quadranten sieht die Experton Group eine hohe Wettbewerbsstärke.

Experton bestätigt Bedeutung des Augsburger Unternehmens für den deutschen Markt

In der Kategorie Backup und Data-Recovery wurde baramundi als „Leader“ eingestuft. Unternehmen mit dieser Einordnung verfügen über ein sehr attraktives Produkt- und Serviceportfolio. Zudem bestätigt sie die starke Markt- und Wettbewerbsposition von baramundi. Im Disaster Recovery und High Availability Quadranten stufte Experton baramundi als „Product Challenger“ ein. Unternehmen mit dieser Bewertung decken mit ihren Produkten und Services die Anforderungen der Unternehmen überdurchschnittlich gut ab. Im Bereich Data Leakage/Loss Prevention wird baramundi ebenfalls als relevanter deutscher Anbieter angeführt.

baramundi deckt mit innovativen Lösungen wichtige Sicherheitsaspekte ab

„Die Ergebnisse der Studie spiegeln wider, dass wir mit dem Ausbau und der Erweiterung der Funktionalitäten unserer Lösung als Client-Management-Hersteller sehr gut aufgestellt sind. Neben der Verwaltung von Clients ermöglicht unsere Lösung auch das Management von mobilen Geräten und deckt auch wichtige Sicherheitsaspekte ab“, meint dazu Uwe Beikirch, Vorstand baramundi software AG. In einem kürzlich erschienenen Interview mit B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN erklärte Beikirch außerdem, warum gerade Augsburg ein so attraktiver Standort für wachsende IT-Unternehmen ist.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema