Geriatrische Rehabilitation

Augsburg: Neue Station an der Hessing Klinik hat eröffnet

Seit gestern ist die neue Station der Hessing Klinik für Geriatrische Rehabilitation für Patienten und deren Besucher geöffnet. Auch hier macht sich der digitale Wandel in der Medizinwelt bemerkbar.

Anfang des Jahres wurde die Erweiterung der Einrichtung bekanntgegeben, nun geht die neue Station mit vorerst 20 Betten in Betrieb. Bis zum Ende des Jahres werden acht weitere hinzukommen. Damit umfasst die geriatrische Rehabilitationsklinik insgesamt 140 Betten, ist damit die zweitgrößte Bayerns.

Geriatrische Rehabilitation – ein hochspezialisierter Bereich

„Mehr als 2.100 stationäre und ambulante Patienten vertrauen jährlich bereits auf unsere Arbeit und Kompetenz in diesem hochspezialisierten Bereich. Es freut mich sehr, dass unsere Einrichtung wächst und unser Angebot so einem größeren Personenkreis zur Verfügung steht und damit die nahtlose Versorgung im Übergang von der Akutsituation zur Reha sicherstellen können.“, sagt Simone Reinalter, die Leiterin der Hessing Klinik für Geriatrische Rehabilitation.

Wo die neue Station verortet werden kann

Die neue Station befindet sich in den Räumlichkeiten der orthopädischen Fachklinik, integriert sich jedoch personell und von den Abläufen vollständig in die der bestehenden geriatrischen Rehabilitationsklinik. Die ohnehin sehr enge Verzahnung mit den übrigen Fachbereichen der Hessing Kliniken wird so noch zusätzlich verstärkt.

Neue Station markiert Beginn der digitalen Patienten-Dokumentation

„Mit der Eröffnung unserer neuen Station erhält auch die digitale Patientendokumentation Einzug.“, erklärt Ruth Herkommer, Chefärztin der Hessing Klinik für Geriatrische Rehabilitation. „Nachdem die orthopädische Fachklinik zum Ende des vergangenen Jahres vollständig die digitale Patientendokumentation eingeführt hat, rollen wir die Technologie und die Arbeitsweise nun auch auf unsere geriatrische Einrichtung aus. Den Anfang macht unsere neue Station, sukzessive folgen dann auch unsere Übrigen.“

Über die Hessing Klinik für Geriatrische Rehabilitation

Die Hessing Klinik für Geriatrische Rehabilitation ist eine der größten Rehabilitationseinrichtungen für ältere Menschen in Deutschland.

Jährlich werden hier mehr als 2.100 Patienten stationär und in der ambulanten Tagesklinik betreut. Behandelt werden vorwiegen ältere Menschen im Nachgang an schwere Erkrankungen. Trägerin der Rehabilitationsklinik ist die traditionsreiche Hessing Stiftung, zu der mehrere Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft und anderer Branchen mit dem Schwerpunkt im Großraum Augsburg gehören.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Geriatrische Rehabilitation

Augsburg: Neue Station an der Hessing Klinik hat eröffnet

Seit gestern ist die neue Station der Hessing Klinik für Geriatrische Rehabilitation für Patienten und deren Besucher geöffnet. Auch hier macht sich der digitale Wandel in der Medizinwelt bemerkbar.

Anfang des Jahres wurde die Erweiterung der Einrichtung bekanntgegeben, nun geht die neue Station mit vorerst 20 Betten in Betrieb. Bis zum Ende des Jahres werden acht weitere hinzukommen. Damit umfasst die geriatrische Rehabilitationsklinik insgesamt 140 Betten, ist damit die zweitgrößte Bayerns.

Geriatrische Rehabilitation – ein hochspezialisierter Bereich

„Mehr als 2.100 stationäre und ambulante Patienten vertrauen jährlich bereits auf unsere Arbeit und Kompetenz in diesem hochspezialisierten Bereich. Es freut mich sehr, dass unsere Einrichtung wächst und unser Angebot so einem größeren Personenkreis zur Verfügung steht und damit die nahtlose Versorgung im Übergang von der Akutsituation zur Reha sicherstellen können.“, sagt Simone Reinalter, die Leiterin der Hessing Klinik für Geriatrische Rehabilitation.

Wo die neue Station verortet werden kann

Die neue Station befindet sich in den Räumlichkeiten der orthopädischen Fachklinik, integriert sich jedoch personell und von den Abläufen vollständig in die der bestehenden geriatrischen Rehabilitationsklinik. Die ohnehin sehr enge Verzahnung mit den übrigen Fachbereichen der Hessing Kliniken wird so noch zusätzlich verstärkt.

Neue Station markiert Beginn der digitalen Patienten-Dokumentation

„Mit der Eröffnung unserer neuen Station erhält auch die digitale Patientendokumentation Einzug.“, erklärt Ruth Herkommer, Chefärztin der Hessing Klinik für Geriatrische Rehabilitation. „Nachdem die orthopädische Fachklinik zum Ende des vergangenen Jahres vollständig die digitale Patientendokumentation eingeführt hat, rollen wir die Technologie und die Arbeitsweise nun auch auf unsere geriatrische Einrichtung aus. Den Anfang macht unsere neue Station, sukzessive folgen dann auch unsere Übrigen.“

Über die Hessing Klinik für Geriatrische Rehabilitation

Die Hessing Klinik für Geriatrische Rehabilitation ist eine der größten Rehabilitationseinrichtungen für ältere Menschen in Deutschland.

Jährlich werden hier mehr als 2.100 Patienten stationär und in der ambulanten Tagesklinik betreut. Behandelt werden vorwiegen ältere Menschen im Nachgang an schwere Erkrankungen. Trägerin der Rehabilitationsklinik ist die traditionsreiche Hessing Stiftung, zu der mehrere Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft und anderer Branchen mit dem Schwerpunkt im Großraum Augsburg gehören.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben