B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
ADAC
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
ADAC

ADAC

In Deutschland ist der Preis für Super E10 gesunken. Das E10-Problem und die Frage der E10-Verträglichkeit sind damit aber noch lange nicht geklärt.

Beim Benzinpreis gibt es eine leichte Entspannung. Der Literpreis für den neuen Kraftstoff Superbenzin E10 ist laut aktueller ADAC Auswertung im Vergleich zur Vorwoche um 2,1 Cent zurückgegangen. E10 kostet nun noch 1,528 Euro pro Liter. Dieselfahrer hingegen müssen bei einem aktuellen bundesweiten Durchschnittspreis von 1,441 Euro 0,2 Cent mehr bezahlen. Der gesunkene Preis für E10 entspannt die Lage an den Tankstellen aber nicht.

E10-Verträglichkeit weiterhin unklar

Auch eine Woche nach dem Benzingipfel herrscht an den Tankstellen Unsicherheit in Bezug auf die E10-Verträglichkeit. Der Benzingipfel sollte das E10-Problem eigentlich regeln. Das ist allerdings nicht gelungen. Das E10-Chaos besteht weiterhin. Die Unsicherheit in Bezug auf die E10-Verträglichkeit nimmt immer größere Ausmaße an.

Den Tankstellen geht das Benzin aus

Derzeit kommt es in einzelnen Regionen sogar zu Engpässen bei den Bestandschutz-Sorten Super und Super Plus. Super und Super Plus sind die Alternativen zu E10. Denn viele Autofahrer vermeiden E10 trotz des billigeren Preises immer noch. Die Folge: Alternativen zu E10 gehen aus und E10 bleibt übrig. Verbraucher, deren Autos nicht E10 verträglich sind, werden so gezwungen, auf die teuersten Premium-Sorten auszuweichen. Die fehlende E10-Verträglichkeit ihres Autos kommt sie teuer zu stehen.

Der ADAC fordert Auswahl für Verbraucher

Die Autofahrer müssen überall die Wahl zwischen echtem Super E5 und dem neuen Bio-Kraftstoff E10 haben. Das fordert der ADAC. Darüber hinaus ist Preisdifferenz von derzeit acht bis zehn Cent zwischen dem alternativ angebotenen Super Plus (98 Oktan) zum E10 inakzeptabel. Der ADAC rät Verbrauchern, die Preise für E10 und weitere Kraftstoffe an den Stationen genau zu vergleichen. Autofahrer, egal ob sie E10 tanken oder nicht, sollten gezielt die günstigste Tankstelle ansteuern.

Preisbewusste Autofahrer erhalten vom ADAC Benzinpreis-Informationen unter www.adac.de/tanken

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema