B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Süddeutsche Karl May Festspiele: Erfolgreiche Premiere
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Fred Rai Western-City

Süddeutsche Karl May Festspiele: Erfolgreiche Premiere

Die internationalen Schauspielerinnen Marie Versini (links) und Dunja Rajter mit Fred Ray. Foto: Western City.

Am vergangenen Samstag, 21. Juni 2014, startete die Aufführung der Süddeutschen Karl May-Festspiele in die Sommersaison. Das Schauspiel in der Fred Rai Western-City ist vor allem auch für das Wittelsbacher Land eine Bereicherung.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Intendant und Geschäftsführer der Western-City, Fred Rai, durfte sich am vergangenen Samstag bei der Premiere der Süddeutschen Karl May-Festspiele über volle Besucherränge freuen. Als Ehrengäste gesellten sich Marie Versini, die 1963 Nscho-tschi in Winnetou I spielte, und Dunja Raijter, ebenfalls Schauspielerin in Winnetou I, zur Premiere. „Man sieht, wie viel Liebe und Leidenschaft in diesen Festspielen steckt“, kommentierte die sichtlich begeisterte Marie Versini die Premierenvorstellung. Ins Schwärmen geraten ist auch Dunja Rajter: „Beeindruckend, was hier alles auf die Beine gestellt wird.“

Karl May war einst ein „außergewöhnlicher Romancier“

Zehn Jahre nach dem Start der Festspiele in Dasing zeigte sich zur Premiere am Samstag, dass der Mythos Karl May nach wie vor ungebrochen ist. „Mit Winnetou wird die Vision von einer besseren Welt am Leben gehalten“, erklärt Regisseur Peter Görlach den Zuspruch für den meist gelesenen deutschen Schriftsteller. Das Wechselspiel aus Spannung, Humor, Action und spiritueller Botschaft mache den besonderen Reiz aus. Auch Schirmherr Dr. Thomas Goppel gab zu, die Karl May Bücher in der einen oder anderen Nacht unter der Decke gewälzt zu haben. Der ehemalige Staatsminister bezeichnete den Autor der Winnetou-Bücher als „außergewöhnlichen Romancier“ und seine Werke als „legendäres Epos“. Für ihn sei es Jahr für Jahr aufs Neue faszinierend, wie die Crew um Intendant Fred Rai und Regisseur Peter Görlach „das seinerzeit in vier Wänden Geträumte in die reale Welt der Freilichtbühne“ überträgt und für ein paar Stunden das Flair der Indianer- und Cowboywelt aufleben lässt.

Bereicherung für Kultur des Wittelsbacher Lands

Eduard Oswald, ehemaliger Vizepräsident des Deutschen Bundestages, betonte eine andere positive Wirkung der Karl May-Festspiele in der Dasinger Western-City. Für ihn seien die rund 40 Aufführungen eine große Bereicherung des kulturellen Angebots im Wittelsbacher Land. Die stetig steigenden Besucherzahlen und deutschlandweite und internationale Gäste bestätigten dies. Die Werke Karl Mays sind Oswald zufolge heute so aktuell wie eh und je: „Mit seinen Geschichten vom Kampf Gut gegen Böse begeistert er junge Menschen ebenso wie auch ältere, die sich für einige Stunden in ihre Kinderjahre zurück versetzt fühlen.“

Karl May zieht Leser und Festspiel-Besucher in seinen Bann

Zum zehnjährigen Jubiläum der Festspiele gratulierte auch der im März frisch gewählte Landrat von Aichach-Friedberg, Dr. Klaus Metzger. „Pfiffig, actionreich, humorvoll und tiefsinnig“ beschrieb er die aktuelle Inszenierung. Erich Nagl, Bürgermeister von Dasing, wünschte schon vorab „spannende Unterhaltung und einen erlebnisreichen Aufenthalt“. Die Süddeutschen Karl May-Festspiele prägen den Erlebnispark Western-City und eröffnen zugleich neue Perspektiven für die Westernstadt. „So ist die Begeisterung des Publikums für die Festspiele für uns Anspruch und Ansporn zugleich“, sagte Intendant Fred Rai, der Karl May erstmals vor zehn Jahren zum 25-jährigen Jubiläum seiner Westernstadt auf die Bühne brachte. Mittlerweile sei etwas Großes entstanden, das die Menschen noch lange in ihren Bann ziehen werde.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema