Weiterer Meilenstein geschafft

Projekt Augsburg City: Tunnel erreicht das Bahnhofsgebäude

Das etwa 20 Meter tiefe Loch im Bahnhofsvorplatz wurde geschlossen. Foto: swa/Thomas Hosemann
Auf dem Weg zum Straßenbahntunnel unter dem Augsburger Hauptbahnhof wurde eine weitere Hürde genommen: Der rund 30 Meter lange Tunnelabschnitt unter dem Vorplatz hat das Bahnhofsgebäude erreicht.

Rund eineinhalb Jahre haben die Arbeiten für den Tunnelabschnitt gedauert. Damit ist die künftige Straßenbahndurchfahrt sowohl von Osten als auch von Westen bis direkt an die Personenbahnsteige und das Bahnhofsgebäude herangerückt.

Rund 20 Meter tiefe Grube geschlossen

Dort entsteht bis 2023 die Straßenbahnhaltestelle unter den Gleisen der Deutschen Bahn. Ziel ist es, das Umsteigen zwischen Zug und Tram mit Aufzügen und Rolltreppen bequem und barrierefrei zu gestalten. Noch vor wenigen Wochen war an dieser Stelle eine rund 20 Meter tiefe Grube im Bahnhofsvorplatz zu sehen. In den vergangenen Tagen wurde die Oberfläche nun provisorisch asphaltiert und das Loch geschlossen.

Bahnhofsvorplatz bleibt weiterhin gesperrt

Seit April 2016 wurde dort der letzte Tunnelabschnitt bis hin zum Bahnhofsgebäude in der Baugrube betoniert. Damit ist im Osten des Hauptbahnhofs der Tunnel im Rohbau fertig. Dazu gehören die 120 Meter lange Auf- und Abfahrtsrampe für die Straßenbahnen in der Halderstraße und der anschließende, rund 150 Meter lange Tunnelabschnitt unter dem Bahnhofsvorplatz. Der abgesperrte Bereich auf dem Bahnhofsvorplatz bleibt weiterhin für die Lagerung von Baumaterial und Maschinen abgezäunt. Schließlich laufen die Arbeiten im Bahnhofsgebäude auf Hochtouren. Im Bereich der Eingangshalle finden die Vorarbeiten für das Tunnelbauwerk unter dem Gebäude statt.

Tunnelfortsetzung ist bereits im Bau

Im Westen, im Bereich der Gütergleise, ist der 133 Meter lange Tunnel samt der unterirdischen, 156 langen Wendeschleife seit April im Rohbau fertig. Er reicht von dem neuen Vorplatz am Sebastian-Buchegger-Platz bis zu den Personenbahnsteigen. An der Fortsetzung des Tunnels Richtung Osten im Bereich des neuen zusätzlichen Bahnsteigs F wird bereits gearbeitet. Der Straßenbahntunnel samt unterirdischer Haltestelle soll 2023 in Betrieb genommen werden. 

Fahrradparkaus am Hauptbahnhof in Betrieb

Ende Juli konnte am Augsburger Hauptbahnhof außerdem bereits das Fahrradparkhaus des HELIOs in Betrieb genommen werden. Das Shoppingcenter, das die Immobilie des ehemaligen Fuggerstadt-Centers bezieht, bietet hier Platz für 506 Fahrräder und elf Lastenräder. Die neue Radstation soll die Räder vor Witterung, Vandalismus, Diebstahl und Unachtsamkeit schützen und eine sichere Alternative bieten. Betrieben wird die Radstation von Thomas Lis im Auftrag der Stadt Augsburg. Die Stadt hat die Fläche wiederum vom Helio-Center gemietet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben