/ 
Kommdirekt – Die Digitalmacher!
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Kommdirekt – Die Digitalmacher!

 Heiko Horter, der die Erfolgsgeschichte der Digitalagentur bereits seit einem Jahrzehnt maßgeblich geprägt hat, hat Kommdirekt zum Jahreswechsel als alleiniger geschäftsführender Gesellschafter übernommen.
Heiko Horter, der die Erfolgsgeschichte der Digitalagentur bereits seit einem Jahrzehnt maßgeblich geprägt hat, hat Kommdirekt zum Jahreswechsel als alleiniger geschäftsführender Gesellschafter übernommen. Foto: Kommdirekt

27 Jahre Expertise in Digitalberatung, Web-Lösungen und mehr. Das ist die Augsburger Digitalagentur Kommdirekt. CEO Heiko Horter erklärt, welche Digitaltrends jedes Unternehmen kennen sollte.

Unter dem Claim „Wir verbinden starke Ideen und digitale Technologien zu einzigartigen Marketing- und Vertriebslösungen“ bieten die Experten von Kommdirekt unter anderem umfassende Digitalberatung, Web-Lösungen, E-Mail Marketing, Lead-Management & Marketing Automation oder die eigens entwickelte und prämierte Business App SAMOA (kurz für Sales Mobile Application) an. Durch die jahrelange Erfahrung mit komplexen Digitalisierungsprojekten versteht Kommdirekt die (digitalen) Herausforderungen, vor denen Unternehmen stehen, wie kein Zweiter.

 

Wo Ideen zu Innovationen werden

Gute Ideen gibt es viele, doch nur wenige können sie entsprechend umsetzen. Bei Kommdirekt werden diese Ideen zu Innovationen. Die Spezialisten für Strategie, Design, Content, UX und Development arbeiten mit viel Leidenschaft und Herz an ihren Aufgaben und realisieren so Ihre digitalen Wünsche.

 

Stärkerer Fokus auf digitale Prozesse unvermeidbar

Es werde, auch wenn Corona vorbei ist, einen viel stärkeren Fokus auf die digitalen Prozesse geben, erklärt CEO Heiko Horter. Außerdem erläutert er: „Der Vertrieb hat gerade leidlich erfahren, wie belastend es ist, wenn man auf klassischem Weg keine Leads mehr bearbeiten kann. Ähnlich ist es beim Marketing, wo immer noch klassische Print-Tools an die Unternehmensadresse geschickt werden, während der Entscheider zuhause im Home Office arbeitet.“ Es gibt viele Ansatzpunkte bei der Qualifikation der Menschen und beim Nutzen von Technik. Wichtig ist, die Situation anzunehmen und ganzheitlich zu betrachten.

 

Die offenen Büroräume im Loft-Stil im Augsburger Martini-Park geben Platz für Kreativität und interaktive Meetings. Foto: Kommdirekt

 


SAMOA: Die Vertriebs- und Außendienst App

Ein Beispiel, wie der Vertrieb von Unternehmen sich künftig optimal aufstellen kann, ist die Sales App SAMOA, welche Kommdirekt entwickelt hat. Sie ist der digitale Komplettlöser für Vertrieb und Außendienst. „Wir haben diese Lösung geschaffen, um Vertriebsmitarbeiter in ihrem Alltag zu unterstützen. Indem wir betrachten, wie viel Zeit er mit welchen Aufgaben verbraucht, kommen wir auf die Spur, welche Unterstützung – technisch und personell – ihn voranbringt“, führt Horter aus und ergänzt: „Wir liefern darüber Anregungen, wie sich mit einem Neukontakt am besten der weitere Kommunikationsfaden spinnen lässt – und das alles „aus der Hosentasche heraus“ auf dem Smartphone oder Tablet.“ Das Ergebnis: Mit wenig Aufwand wird ein wirtschaftlicher Lead generiert.


So funktioniert erfolgreiches Leadmanagement

Doch auch außerhalb des Wirkungsbereichs der App ist das Thema Leadmanagement esentiell für erfolgreiche Unternehmen. Es benötigt deshalb bis ins Detail größte Sorgfalt und Ausdauer – und Führungskräfte, die hier konsequent und nachhaltig agieren. Nur eine nachhaltige Betreuung von Interessenten führt zum Erfolg. Dafür müssen Teams und Taskforces gestaltet, ausgestattet und geleitet werden. „Wir sehen immer öfter, dass auch der Gedanke von abteilungsübergreifender Zusammenarbeit gelebt wird. Andernfalls werden Ressourcen und Wissen verschenkt“, erklärt Horter. „Wir haben mitunter blinden Invest in Technik erlebt, die dann ungenutzt verkümmerte. Und wir haben begeisterte Beschaffung von CRM-Systemen gesehen, bei denen man hinterher erschreckt festgestellt hat, dass ganze Prozesse und Arbeitsweisen umgestellt werden müssen, damit die Software überhaupt ihr Potential auf die Straße bringt“, fügt Horter an. Es brauche auch viel mehr Bewusstsein für die Persona der Adressaten, damit das eigene Handeln nicht nur Selbstzweck ist. Die letzten zwei Jahre haben da guten Input geliefert, um Zukunftsstrategien aufzubauen. 

 


Kurzum

Website, Leadmanagement und Co. sind Themen unter vielen, die von der Digitalisierung berührt werden. Das beste Investment ist ein erfahrener Partner an der Seite, der über erprobte Strategien und Tools verfügt. Wer als Unternehmer einen digitalen Vorsprung erzielen, den Durchblick im digitalen Dschungel behalten möchte und dabei konkrete Beratung und Betreuung bei anstehenden Projekten braucht, der ist bei Kommdirekt an der richtigen Adresse! Für einen unverbindlichen Kennenlern-Termin und Austausch wenden Sie sich an Katja Hopfes unter der Telefonnummer 0821/450 402-0 oder via Mail an kh@kommdirekt.digital.

Artikel zum gleichen Thema