B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

b4bschwaben.de: Regionale Wirtschaftsnachrichten

Die Top-Nachrichten aus Augsburg

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
H. Kiesling, Meister der Lithographie

H. Kiesling, Meister der Lithographie

Seine Bilder erzählen Geschichten von jubelnden Fußballfans oder von Gurus und deren Anziehungskraft auf das weibliche Geschlecht. Die Rede ist von H. Kiesling, der seinen Vornamen nicht nennen möchte. Der Meister der Lithographie ist mit seiner Litho - und Radierwerkstatt in Stadtbergen zu Hause.

Von der Malerei über den Steindruck bis hin zur Skulptur reicht die Spannbreite von Kieslings Arbeiten. Besonders die Lithographie ist dauerhaft mit seinem Namen verbunden. Apropos Namen. Aus seinem Vornamen macht Kiesling ein Geheimnis, denn er gefalle ihm nicht. Aber darauf kommt es auch nicht an. Seine Arbeiten sagen ohnehin mehr über ihn aus. Der heute 71-jährige schleift, malt, zeichnet und druckt seit mehr als 20 Jahren. So ist im Laufe der Zeit ein Werk entstanden, dessen künstlerische Aussagekraft nur ihm zugeschrieben werden kann. Was einen typischen Kiesling auszeichnet? Kunstverständige sind sich einig. Seine Lithographien sind „Bild gewordener Stein“ mit lebensnahen Motiven. Dazu zählen König Fußball, Frauen, Katzen, Musik oder die Jagd. „Meine Ideen entstehen durch eigenes Erleben, die Medien oder auch durch das aktuelle Zeitgeschehen. Wenn mich ein Thema berührt und meine Aufmerksamkeit beansprucht, setze ich es künstlerisch um.“

Der Geschichtenerzähler

Der Künstler bearbeitet Themen in einzelnen Bildern oder auch in ganzen  Serien, aber immer wieder neu variiert. „Für eine Farblithographie drucke ich bis zu sieben Farben übereinander. Dabei arbeite ich mit mehreren Steinen gleichzeitig.“ Kiesling ist einer der wenigen Künstler in der Region, der Lithographien in so vielen Farben druckt. Im Steindruck verbindet sich Kunst und Handwerk. „Lithographie ist eine sehr komplizierte Drucktechnik“ erläutert er. „Die Steine sind schwer und erfordern viel Körpereinsatz. Die Kraft, die ich für eine Lithographie brauche, spiegelt sich im Bild wider“ Der Steindruck habe etwas Archaisches, das gefalle ihm. „Ein Solnhofer Kalkstein ist ein Millionen Jahre altes Naturprodukt, das auf Luftfeuchtigkeit und Wärme reagiert“ sagt der Künstler. „Meinen bevorzugten Stein habe ich schon seit etwa 15 Jahren. Ich mag diesen Stein, weil er die feinen Töne am besten zur Geltung bringt.“ Rund vier Wochen braucht er für eine Arbeit. Die Auflage der Kiesling-Lithographien liegt zwischen 10 und 20 Blättern. „Dadurch kann ich mich leichter vom jeweiligen Werk trennen,“ meint er. Parallel zum graphischen Werk sind im Laufe der Jahre immer wieder großformatige Acrylbilder entstanden. Damit wendet sich Kiesling zunehmend vom Graphischen dem Malerischen zu. Ob nun Pinsel oder Walze: In Kieslings Arbeiten leben Geschichten durch das Material – und seinen Esprit.

Für weitere Bilder, klicken Sie sich durch die Bildergalerie unten.

Seine Bilder erzählen Geschichten von jubelnden Fußballfans oder von Gurus und deren Anziehungskraft auf das weibliche Geschlecht. Die Rede ist von H. Kiesling, der seinen Vornamen nicht nennen möchte. Der Meister der Lithographie ist mit seiner Litho - und Radierwerkstatt in Stadtbergen zu Hause.