5-Sterne-Redner

„Teile die Wolken und finde den Weg“

Was die Zukunft bringt weiß keiner. Aber deswegen muss man noch lange nicht verzagen. 5-Sterne-Redner Boris Thomas präsentiert fünf Schritte für eine klarere Sicht im Leben.

„Hast Du mal eine Glaskugel, Boris?“ fragte mich kürzlich ein guter Freund. Er zog seine Stirn in Sorgenfalten und beugte sich dann wieder über eine Tabelle mit seiner Jahresplanung. „So unsicher wie alles ist, kann ich auch gleich Tarotkarten ziehen“ führte er mit einem Seufzen weiter aus.

Diese Situation hat wohl jeder schon einmal gerade in den letzten zwei Jahren häufiger bei sich selbst und anderen erlebt. Unsere Welt ist unsicherer denn je. Und überall wächst die tiefe Sehnsucht nach innerer Klarheit. Wenn es jedoch nur so einfach wäre! Endlich wieder klare Sicht und die tiefe Sicherheit wohin die Reise geht.

Die Suche nach dem Weg

Die Überschrift, Teile die Wolken und finde den Weg, stammt aus einer alten Kalligraphie des Karatemeisters Funakoshi. Für ihn stellte es die Quintessenz der asiatischen Kampfkünste dar.

Welch schöner Gedanke! Die Wolken beiseiteschieben und endlich wieder klar seinen eigenen Weg erkennen und gehen.

Die 5 Wolkenteiler

Für mein neues Buch, „Teile die Wolken und finde den Weg“ habe ich fünf Schritte definiert. Einen Kompass heraus aus der Unklarheit, um wieder klare Sicht in seinem Leben zu haben. Diese fünf Schritte nenne ich meine „Wolkenteiler“.

Hier alle 5 Wolkenteiler im Überblick:

  • Selbstreflexion,
  • Fokussierung,
  • Konzentration,
  • Entscheidungsfreude,
  • Tatkraft.

Die Reise beginnt in der „Selbstreflexion“. Dieser Schritt ist extrem wichtig. Bevor wir ins außen gehen, müssen wir bei uns selbst beginnen. Bei unseren Gefühlen und Gedanken. Die gilt es in einem ersten Schritt zuordnen. Dann geht es voran zu „Fokussierung“. Hier geht es um die bewusste Ausrichtung unseres Lebens. Also wohin lenke ich meine Energie? Was ist mir wirklich wichtig? Und was sollte ich lieber in meinem Leben ausblenden?

Nun gilt es im dritten Schritt die „Konzentration“ zurückzuholen. Wahrscheinlich in unserer heutigen Welt einer der schwierigsten Schritte. Die Versuchung, die Ablenkung, ist nur einen Mausklick entfernt. Und statt uns mit dem was wesentlich ist für unser Leben zu beschäftigen, nehmen wir unser Smartphone in die Hand und überprüfen die neuesten Nachrichten.

Bevor wir jedoch endlich zur Tat schreiten, müssen Entscheidungen im vierten Wolkenteiler gefällt werden.

Dann im Finale, dem 5. Wolkenteiler, geht es an die Arbeit. Nach vier Schritten der inneren Ordnung definiert dieser Schritt den Weg, wie wir mit unserer Botschaft die Menschen erreichen und ins Handeln zu kommen.

Der Weg dieser fünf Schritte, von innen nach außen, definiert einen sicheren Pfad, um uns aus festgefahrenen Mustern und dem endlosen Hamsterrad der Unsicherheit zu befreien.

Klarheit und Glück

Wenn wir ehrlich sind, so kennen wir den Zusammenhang alle. Wenn in uns Klarheit herrscht. In diesen Momenten, wo wir genau wissen, wohin die Reise geht. Wo wir uns sehr bewusst sind, was wir wollen und was eben nicht. Genau in diesen Momenten erleben wir tiefes Glück und innere Erfüllung. Und diese fünf Schritte helfen uns dabei und immer wieder aus der Unklarheit zu befreien, um mit neuer Kraft unseren Weg zu gehen.

Mögen wir alle die Wolken teilen und unseren Weg kraftvoll gehen!

Artikel teilen
5-Sterne-Redner

„Teile die Wolken und finde den Weg“

Was die Zukunft bringt weiß keiner. Aber deswegen muss man noch lange nicht verzagen. 5-Sterne-Redner Boris Thomas präsentiert fünf Schritte für eine klarere Sicht im Leben.

„Hast Du mal eine Glaskugel, Boris?“ fragte mich kürzlich ein guter Freund. Er zog seine Stirn in Sorgenfalten und beugte sich dann wieder über eine Tabelle mit seiner Jahresplanung. „So unsicher wie alles ist, kann ich auch gleich Tarotkarten ziehen“ führte er mit einem Seufzen weiter aus.

Diese Situation hat wohl jeder schon einmal gerade in den letzten zwei Jahren häufiger bei sich selbst und anderen erlebt. Unsere Welt ist unsicherer denn je. Und überall wächst die tiefe Sehnsucht nach innerer Klarheit. Wenn es jedoch nur so einfach wäre! Endlich wieder klare Sicht und die tiefe Sicherheit wohin die Reise geht.

Die Suche nach dem Weg

Die Überschrift, Teile die Wolken und finde den Weg, stammt aus einer alten Kalligraphie des Karatemeisters Funakoshi. Für ihn stellte es die Quintessenz der asiatischen Kampfkünste dar.

Welch schöner Gedanke! Die Wolken beiseiteschieben und endlich wieder klar seinen eigenen Weg erkennen und gehen.

Die 5 Wolkenteiler

Für mein neues Buch, „Teile die Wolken und finde den Weg“ habe ich fünf Schritte definiert. Einen Kompass heraus aus der Unklarheit, um wieder klare Sicht in seinem Leben zu haben. Diese fünf Schritte nenne ich meine „Wolkenteiler“.

Hier alle 5 Wolkenteiler im Überblick:

  • Selbstreflexion,
  • Fokussierung,
  • Konzentration,
  • Entscheidungsfreude,
  • Tatkraft.

Die Reise beginnt in der „Selbstreflexion“. Dieser Schritt ist extrem wichtig. Bevor wir ins außen gehen, müssen wir bei uns selbst beginnen. Bei unseren Gefühlen und Gedanken. Die gilt es in einem ersten Schritt zuordnen. Dann geht es voran zu „Fokussierung“. Hier geht es um die bewusste Ausrichtung unseres Lebens. Also wohin lenke ich meine Energie? Was ist mir wirklich wichtig? Und was sollte ich lieber in meinem Leben ausblenden?

Nun gilt es im dritten Schritt die „Konzentration“ zurückzuholen. Wahrscheinlich in unserer heutigen Welt einer der schwierigsten Schritte. Die Versuchung, die Ablenkung, ist nur einen Mausklick entfernt. Und statt uns mit dem was wesentlich ist für unser Leben zu beschäftigen, nehmen wir unser Smartphone in die Hand und überprüfen die neuesten Nachrichten.

Bevor wir jedoch endlich zur Tat schreiten, müssen Entscheidungen im vierten Wolkenteiler gefällt werden.

Dann im Finale, dem 5. Wolkenteiler, geht es an die Arbeit. Nach vier Schritten der inneren Ordnung definiert dieser Schritt den Weg, wie wir mit unserer Botschaft die Menschen erreichen und ins Handeln zu kommen.

Der Weg dieser fünf Schritte, von innen nach außen, definiert einen sicheren Pfad, um uns aus festgefahrenen Mustern und dem endlosen Hamsterrad der Unsicherheit zu befreien.

Klarheit und Glück

Wenn wir ehrlich sind, so kennen wir den Zusammenhang alle. Wenn in uns Klarheit herrscht. In diesen Momenten, wo wir genau wissen, wohin die Reise geht. Wo wir uns sehr bewusst sind, was wir wollen und was eben nicht. Genau in diesen Momenten erleben wir tiefes Glück und innere Erfüllung. Und diese fünf Schritte helfen uns dabei und immer wieder aus der Unklarheit zu befreien, um mit neuer Kraft unseren Weg zu gehen.

Mögen wir alle die Wolken teilen und unseren Weg kraftvoll gehen!

nach oben