Expertenwissen

So schaffen Sie mehr Motivation und Freude am Arbeitsplatz

Mitarbeiter sind die wichtigste Komponente eines jeden Unternehmens. Ohne sie wäre auf der Zielgeraden zum Erfolg schnell die Luft draußen. Doch wird die unterstützende Kraft, die vom Team ausgeht, auch genügend wertgeschätzt? Wie halten Sie es mit Lob und Anerkennung im Arbeitsalltag?

Gute Leistungen, motivierte Arbeitshaltung und Loyalität – all das sind keine Selbstverständlichkeiten. Mitarbeiter, die mit ihrer Leistung zum Erfolg des Unternehmens beitragen, sind wertvoll und verdienen Anerkennung. Doch wie lässt sich das im stressigen Arbeitsalltag konkret umsetzen? Ilse Grabner, Powerfrau und Expertin für Motivation, Wertschätzung und Teamarbeit hat acht einfache Tipps für Sie parat, wie Anerkennung und Wertschätzung im Unternehmen ihren Platz finden und so der Erfolg und die Mitarbeiterzufriedenheit gefestigt werden.

Zufriedenheit im Job ist keine Selbstverständlichkeit

Eine Studie der Manpower Group im Jahr 2018 ergab, dass sich 91 % der MitarbeiterInnen mehr Wertschätzung und Wahrnehmung ihrer Leistungen wünschen. 91 % wünschen sich von Ihren Vorgesetzten ein Feedback zu Ihren Leistungen und erhalten dies oft nicht. Auch die Zeit für persönliche Gespräche mit den Vorgesetzten, die 88 % der befragten Personen für notwendig halten, gibt es nicht.  

Noch bedenklicher sind die Ergebnisse einer Untersuchung des Gallup-Instituts, ebenfalls aus 2018. Demnach erledigen 71 % der MitarbeiterInnen den Dienst nur noch nach Vorschrift, 14 % oder über 6 Millionen Menschen gaben alleine in Deutschland an, innerlich bereits gekündigt zu haben. Dadurch entsteht Deutschland lt. Gallup ein jährlicher Schaden von 103 Milliarden Euro.

Mit Lob und Wertschätzung den Teamgeist und die Motivation neu entfachen

Wie kann solchen Entwicklungen entgegengewirkt werden? Die Antwort darauf ist simpel: Wertschätzung ist das Schlüsselwort. Erbringt Ihr Team gute Leistung, dann ist es Zeit für anerkennende, lobende Worte und Gesten. Selbst im stressigen Arbeitsalltag kann dies ganz einfach umgesetzt werden.

Die 8 Schlüssel, um Wertschätzung auszudrücken

1.       Begegnen Sie Ihren Mitarbeitern auf Augenhöhe.

MitarbeiterInnen wünschen sich, mit Respekt begegnet zu werden. Als FirmenchefIn oder Führungskraft sollten Sie vom Reinigungspersonal bis hin zum Topmanager stets ein paar Worte und ein offenes Ohr übrig haben.

2.       Ich höre dich – ich hör dir zu

Aktives Zuhören aktiv leben. Das heißt, wenn ein Mitarbeiter, Mitarbeiterin zu Ihnen kommt mit einem Anliegen, stellen Sie aktiv Fragen und unterbrechen Sie nicht. Hören Sie wirklich zu, ohne mit den Gedanken schon woanders zu sein. Oftmals möchten MitarbeiterInnen nur Dampf ablassen. Lassen Sie sie gewähren. Überhäufen Sie den Mitarbeiter nicht mit Ratschlägen. Zeigen Sie Empathie. Danken Sie abschließend für die Offenheit und Ehrlichkeit.

3.       Einfach „DANKE“ sagen. Danke ist die einfachste und günstigste Form der Wertschätzung. Und trotzdem kommt uns dieses Wort viel zu selten über die Lippen. Stellen Sie in Ihrem Handy eine Erinnerung ein – „Meinem Team DANKE sagen“.

Sagen Sie ihren MitarbeiterInnen einfach mal DANKE, dass Sie es schätzen, was sie leisten, dass Sie froh sind, dass sie für Sie arbeiten. Dass Sie dankbar sind, ein tolles Team zu haben.

Natürlich müssen Sie das auch ehrlich meinen. Unehrliches DANKEN spüren Ihre Mitarbeiter und fühlen sich dann eher veräppelt.

Sollen Ihre MitarbeiterInnen räumlich woanders sein. Kein Problem. Whats app und E-mails der Dankbarkeit sind auch nicht wesentlich mehr Aufwand.

4.       Teambuilding. Im Team arbeitet es sich besser – vor allem wenn die Chemie stimmt. Durch regelmäßige Teambuildingmaßnahmen und Rituale wie zB Betriebsausflüge, Kegelabende, eine Osterparty oder ein Grillfest, wo der Chef mal grillt, wird das Team nachhaltig gestärkt und arbeitet effizienter und mit mehr Motivation zusammen.

5.       Kleine Gesten mit großer Motivations-Wirkung. Nicht nur Worte, sondern auch kleine Aufmerksamkeiten drücken ein Gefühl der Wertschätzung aus. Überraschen Sie Ihr Team doch einfach mal mit einem Frühstückskuchen im Meeting oder mit einer Praline und einem „Danke“ Post it am Schreibtisch.

6.       Mitarbeiter des Monats. Stellen Sie monatlich einen Mitarbeiter vor den Vorhang. Das kann mit einem Bild und Kurztext auf dem schwarzen Brett, im Intranet oder der Firmenzeitung sein. Dazu kommt eine kurze Beschreibung, was Sie an ihm besonders schätzen.

7.       Auch Spaß muss sein. Spaß ist überhaupt der wichtigste Faktor für Wohlbefinden und ein angenehmes Betriebsklima. Bieten Sie Zonen der Begegnung, wo Spaß erlaubt ist, zB einen Aufenthaltsraum mit Spielen, eine Crazy After Work Party mit Luftballons, lustigen Party Spielen oder gehen Sie mal ins Kabarett. Lachen im Team stärkt das Immunsystem und verbindet.

8.       Feedback als Möglichkeit der Potentialentfaltung. Geben Sie Ihrem Team regelmäßig ein konstruktives Feedback. Loben Sie sie, wann immer es eine Gelegenheit gibt. Auch hier gilt die Regel – nur wenn es ehrlich gemeint ist. Und wenn es Dinge gibt, die nicht passen, sprechen sie es an, jedoch in wertschätzender Weise – in Augenhöhe.

Mehr Motivation, mehr Leistung und weniger Krankenstände

In den Firmen, wo eine wertschätzende Kultur herrscht, gibt es produktivere Ergebnisse, die Leute werden in Zeiten des Fachkräftemangels an das Unternehmen gebunden und nachweislich gehen die Krankenstände zurück. Das bedeutet wiederum höhere Produktivität – und welcher Chef will nicht ein angenehmeres Betriebsklima, zufriedenere MitarbeiterInnen und mehr Gewinn?

Über Ilse Grabner

Ilse Grabner, die Powerfrau aus dem Süden Österreichs ist ein Wirbelwind in Sachen Motivation und Wertschätzung in Teams. Sie versteht es wie keine andere, mit ihrer unbändigen Energie die Menschen zu begeistern und zum Nachdenken anzuregen. Mehr als 30 000 begeisterte TeilnehmerInnen an Seminaren, Teambuildings und Vorträgen über Motivation, Flow in Teams und Wertschätzung geben ihrem Erfolgskonzept recht. Ilse Grabner betreibt mit Ihren MitarbeiterInnen eine sehr aktive Kultur des Lobens und Wertschätzens und kann so viele praxisnahe Beispiele bringen, wie es wirklich funktioniert. Für Ilse Grabner ist Wertschätzung nicht nur eine Worthülse, sondern ein gelebter Anteil in all ihren Lebensbereichen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Expertenwissen

So schaffen Sie mehr Motivation und Freude am Arbeitsplatz

Mitarbeiter sind die wichtigste Komponente eines jeden Unternehmens. Ohne sie wäre auf der Zielgeraden zum Erfolg schnell die Luft draußen. Doch wird die unterstützende Kraft, die vom Team ausgeht, auch genügend wertgeschätzt? Wie halten Sie es mit Lob und Anerkennung im Arbeitsalltag?

Gute Leistungen, motivierte Arbeitshaltung und Loyalität – all das sind keine Selbstverständlichkeiten. Mitarbeiter, die mit ihrer Leistung zum Erfolg des Unternehmens beitragen, sind wertvoll und verdienen Anerkennung. Doch wie lässt sich das im stressigen Arbeitsalltag konkret umsetzen? Ilse Grabner, Powerfrau und Expertin für Motivation, Wertschätzung und Teamarbeit hat acht einfache Tipps für Sie parat, wie Anerkennung und Wertschätzung im Unternehmen ihren Platz finden und so der Erfolg und die Mitarbeiterzufriedenheit gefestigt werden.

Zufriedenheit im Job ist keine Selbstverständlichkeit

Eine Studie der Manpower Group im Jahr 2018 ergab, dass sich 91 % der MitarbeiterInnen mehr Wertschätzung und Wahrnehmung ihrer Leistungen wünschen. 91 % wünschen sich von Ihren Vorgesetzten ein Feedback zu Ihren Leistungen und erhalten dies oft nicht. Auch die Zeit für persönliche Gespräche mit den Vorgesetzten, die 88 % der befragten Personen für notwendig halten, gibt es nicht.  

Noch bedenklicher sind die Ergebnisse einer Untersuchung des Gallup-Instituts, ebenfalls aus 2018. Demnach erledigen 71 % der MitarbeiterInnen den Dienst nur noch nach Vorschrift, 14 % oder über 6 Millionen Menschen gaben alleine in Deutschland an, innerlich bereits gekündigt zu haben. Dadurch entsteht Deutschland lt. Gallup ein jährlicher Schaden von 103 Milliarden Euro.

Mit Lob und Wertschätzung den Teamgeist und die Motivation neu entfachen

Wie kann solchen Entwicklungen entgegengewirkt werden? Die Antwort darauf ist simpel: Wertschätzung ist das Schlüsselwort. Erbringt Ihr Team gute Leistung, dann ist es Zeit für anerkennende, lobende Worte und Gesten. Selbst im stressigen Arbeitsalltag kann dies ganz einfach umgesetzt werden.

Die 8 Schlüssel, um Wertschätzung auszudrücken

1.       Begegnen Sie Ihren Mitarbeitern auf Augenhöhe.

MitarbeiterInnen wünschen sich, mit Respekt begegnet zu werden. Als FirmenchefIn oder Führungskraft sollten Sie vom Reinigungspersonal bis hin zum Topmanager stets ein paar Worte und ein offenes Ohr übrig haben.

2.       Ich höre dich – ich hör dir zu

Aktives Zuhören aktiv leben. Das heißt, wenn ein Mitarbeiter, Mitarbeiterin zu Ihnen kommt mit einem Anliegen, stellen Sie aktiv Fragen und unterbrechen Sie nicht. Hören Sie wirklich zu, ohne mit den Gedanken schon woanders zu sein. Oftmals möchten MitarbeiterInnen nur Dampf ablassen. Lassen Sie sie gewähren. Überhäufen Sie den Mitarbeiter nicht mit Ratschlägen. Zeigen Sie Empathie. Danken Sie abschließend für die Offenheit und Ehrlichkeit.

3.       Einfach „DANKE“ sagen. Danke ist die einfachste und günstigste Form der Wertschätzung. Und trotzdem kommt uns dieses Wort viel zu selten über die Lippen. Stellen Sie in Ihrem Handy eine Erinnerung ein – „Meinem Team DANKE sagen“.

Sagen Sie ihren MitarbeiterInnen einfach mal DANKE, dass Sie es schätzen, was sie leisten, dass Sie froh sind, dass sie für Sie arbeiten. Dass Sie dankbar sind, ein tolles Team zu haben.

Natürlich müssen Sie das auch ehrlich meinen. Unehrliches DANKEN spüren Ihre Mitarbeiter und fühlen sich dann eher veräppelt.

Sollen Ihre MitarbeiterInnen räumlich woanders sein. Kein Problem. Whats app und E-mails der Dankbarkeit sind auch nicht wesentlich mehr Aufwand.

4.       Teambuilding. Im Team arbeitet es sich besser – vor allem wenn die Chemie stimmt. Durch regelmäßige Teambuildingmaßnahmen und Rituale wie zB Betriebsausflüge, Kegelabende, eine Osterparty oder ein Grillfest, wo der Chef mal grillt, wird das Team nachhaltig gestärkt und arbeitet effizienter und mit mehr Motivation zusammen.

5.       Kleine Gesten mit großer Motivations-Wirkung. Nicht nur Worte, sondern auch kleine Aufmerksamkeiten drücken ein Gefühl der Wertschätzung aus. Überraschen Sie Ihr Team doch einfach mal mit einem Frühstückskuchen im Meeting oder mit einer Praline und einem „Danke“ Post it am Schreibtisch.

6.       Mitarbeiter des Monats. Stellen Sie monatlich einen Mitarbeiter vor den Vorhang. Das kann mit einem Bild und Kurztext auf dem schwarzen Brett, im Intranet oder der Firmenzeitung sein. Dazu kommt eine kurze Beschreibung, was Sie an ihm besonders schätzen.

7.       Auch Spaß muss sein. Spaß ist überhaupt der wichtigste Faktor für Wohlbefinden und ein angenehmes Betriebsklima. Bieten Sie Zonen der Begegnung, wo Spaß erlaubt ist, zB einen Aufenthaltsraum mit Spielen, eine Crazy After Work Party mit Luftballons, lustigen Party Spielen oder gehen Sie mal ins Kabarett. Lachen im Team stärkt das Immunsystem und verbindet.

8.       Feedback als Möglichkeit der Potentialentfaltung. Geben Sie Ihrem Team regelmäßig ein konstruktives Feedback. Loben Sie sie, wann immer es eine Gelegenheit gibt. Auch hier gilt die Regel – nur wenn es ehrlich gemeint ist. Und wenn es Dinge gibt, die nicht passen, sprechen sie es an, jedoch in wertschätzender Weise – in Augenhöhe.

Mehr Motivation, mehr Leistung und weniger Krankenstände

In den Firmen, wo eine wertschätzende Kultur herrscht, gibt es produktivere Ergebnisse, die Leute werden in Zeiten des Fachkräftemangels an das Unternehmen gebunden und nachweislich gehen die Krankenstände zurück. Das bedeutet wiederum höhere Produktivität – und welcher Chef will nicht ein angenehmeres Betriebsklima, zufriedenere MitarbeiterInnen und mehr Gewinn?

Über Ilse Grabner

Ilse Grabner, die Powerfrau aus dem Süden Österreichs ist ein Wirbelwind in Sachen Motivation und Wertschätzung in Teams. Sie versteht es wie keine andere, mit ihrer unbändigen Energie die Menschen zu begeistern und zum Nachdenken anzuregen. Mehr als 30 000 begeisterte TeilnehmerInnen an Seminaren, Teambuildings und Vorträgen über Motivation, Flow in Teams und Wertschätzung geben ihrem Erfolgskonzept recht. Ilse Grabner betreibt mit Ihren MitarbeiterInnen eine sehr aktive Kultur des Lobens und Wertschätzens und kann so viele praxisnahe Beispiele bringen, wie es wirklich funktioniert. Für Ilse Grabner ist Wertschätzung nicht nur eine Worthülse, sondern ein gelebter Anteil in all ihren Lebensbereichen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben