Brand aktuell

Reddit – Foren-Voodoo für Marketing-Erfolge?

Instagram, Facebook, Tik Tok. Für Brands gibt es schon einige große Social-Media-Plattformen mit großem Potential. Braucht es da mit Reddit noch eine weitere?

Next one please: Wirklich? Noch ein fancy Social-Media-Kanal, der sich um Marketing-Budgets bewirbt? Seit der Neuigkeit, dass die Plattform Reddit sich ab sofort vermehrt auf Deutschland fokussiert, könnten die Reaktionen dazu unterschiedlicher nicht sein:

„Endlich ist es so weit“ und „Kenn ich nicht, brauch ich nicht“.

Warum aber ist der unlängst auf der Bildfläche erschienene Contender eine Chance, die sich Unternehmen branchenübergreifend nicht entgehen lassen sollten? Der bereits 2005 gegründete Kanal hat mit aktuell mehr als 450 Millionen monatlichen Usern nicht nur eine bemerkenswerte Reichweite. Das Ziel von Reddit (abgeleitet von „Read it“ – also: „Ich las es auf Reddit“) ist so simpel wie ambitioniert – „die Startseite des Internets“ sein. Die Google-Macher werden hinsichtlich dieser Ausrichtung jetzt sicher nicht in Panik oder Übernahme-Fantasien verfallen. Aber nichtsdestotrotz nutzt Reddit das Grundprinzip von Google und erweitert es auf eine Art und Weise, die User auf der ganzen Welt anspricht:

Dieser Social-Media-Kanal ist die Suchmaschine und erste Anlaufstelle für Foren aller Art. Egal ob „motor-talk“, „computerbase“ oder das „juraforum“ – Reddit findet und bietet Austauschmöglichkeiten zu sämtlichen Themen, ganz egal wie nischig und scheinbar unnötig diese auch sind.

Krypto? Hat Reddit. Süße Katzenbilder? Selbstredend. Dass das Konzept funktioniert, beweist unter anderem ein flüchtiger Blick auf die 2021 weltweit beliebtesten beziehungsweise meist besuchten Webseiten: Mit Platz 20 reiht sich Reddit vor LinkedIn und TikTok und nur knapp hinter dem vermeintlichen Pandemie-Profiteur Pornhub ein. Dennoch würden die meisten Werbebudget-Verantwortlichen in Sachen „Social-Media-Marketing“ ihren Kunden wohl (noch) eher Kanäle wie Facebook und Instagram empfehlen.

Womit Reddit aber im Vergleich zu diesen „Klassikern“ punkten kann, ist das „Community-Building“, so dass sich ein näherer Blick auf den neuen Player durchaus lohnt. Kurzer Spoiler: Spätestens 2022 sollte Reddit, zum Beispiel während eines Strategieworkshops international agierender und / oder mittelständischen Brands, auf das Tableau gebracht werden. 

 

„WER IST DIESER „REDDIT“ UND WAS WILL ER VON MIR?“

„Subreddit“, „Mods“, „Up“- und „Downvote“. Wer soll sich in diesem Neologismus-Dschungel noch zurechtfinden? Aber keine Sorge: Reddit basiert auf keiner unbekannten Sprache, da viele Begrifflichkeiten im Grunde Pendants bereits gelernter Anglizismen darstellen:

Ein „Upvote“ gleicht gewissermaßen einem „Like“ auf Facebook. Ein „Downvote“ ist entsprechend das Gegenteil davon. Wer sich aber mit diesem Kanal beschäftigt, wird früher oder später auf das bereits oben genannte Wording, inklusive „Subreddits“, „Mods“ und „Karma“ stoßen. Innerhalb der Forenplattform Reddit existieren darüber hinaus mit „Subreddits“ unzählige Untereinheiten, die sich auf ein bestimmtes Thema fokussieren, wie zum Beispiel „Augsburg“ oder „todayilearned“. Um unsachliche Meinungsverschiedenheiten und Diskussionen zu unterbinden, gibt es mit den sogenannten „Mods“ Freiwillige, welche die „Subreddits“ verwalten, monitoren und – wenn nötig – User sperren. Wer sich aber an die (einfachen) Regeln hält und mit seiner Meinung überzeugt, kann sich eine Reputation beziehungsweise „Karma“ aufbauen. „Wenn du der Welt etwas Gutes gibst, dann wird dein Karma mit der Zeit gut sein und du wirst Gutes erhalten“, Russel Simmons (Unternehmer und Urgestein der Musikbranche). So oder so ähnlich funktioniert das „Karma“ auf Reddit. Wenn andere User deinen Content oder deine Kommentare befürworten, also „upvoten“, steigt dein „Karma“ und somit auch dein Ansehen in der Community – den Redditors.

 

„ABER ICH WILL DOCH WERBUNG SCHALTEN!“

Wem es nicht schnell genug gehen kann und wer kein sonderliches Interesse an einer eingefleischten Community hat, dem steht es natürlich frei auf Reddit so viele Ads in gewohnter Manier auszuspielen, wie er es für zielführend erachtet. Denn auch hier lassen sich die klassischen Banner, welche im Feed der potenziellen Kunden platziert werden können, finden. Und sogar noch mehr: Denn mit zum Beispiel „Trending Takeover“, einem Alleinstellungsmerkmal von Reddit, können einzelne Sektionen des Social-Media-Kanals für sich reserviert oder anders ausgedrückt „übernommen“ werden. Das bedeutet: 24 Stunden keine Konkurrenz und die maximale Impressionsrate für die eigene Marke. Klingt verlockend, oder? 

 

MARKEN MIT COMMUNITY-CHARAKTER

Viele Marken spielen im Reddit-Game mit, ohne dass sie davon wissen. Subreddits können nämlich von jedem User beliebig angelegt werden. Dir gehört Amazon und du hast nicht dran gedacht, einen Subreddit für dein Unternehmen zu erstellen, um deine Zielgruppe zu erreichen und mit diesen gewinnbringend zu interagieren? Tja, Pech gehabt. Ein beliebtes Beispiel aus der Gaming-Branche: der Playstation-Subreddit, in der es ausdrücklich heißt: „Please note that this subreddit does not have an official Sony / SIE / PlayStation employee presence. The subreddit consists of other community members just like yourself.“ Aber natürlich setzen bereits diverse größere und kleinere Brands bewusst und strategisch auf Reddit als kreative Spielfläche für zielgruppenspezifische Markenkommunikation: 

 

Spotify – We prefer Feedback:

Spotify ergriff bereits 2014 früh die Chance für sich und führte eine außergewöhnliche Befragung durch. Das Ziel: Die Gefühle, welche User mit einzelnen Songs verknüpfen, herauszufinden. Letzten Endes wurden, inklusive sämtlicher Einsendungen, individuelle Playlisten mit insgesamt über 10.000 Songs erstellt, womit sich Redditors identifizieren können. Aufgrund des unglaublichen Feedbacks und der zahlreichen Reaktionen wurde Spotify für die Aktion von den Redditors als „Community Brand of the Year“ ausgezeichnet. 

 

Audi – Ask me Anything

Der deutsche Autohersteller Audi nutzte 2017 Reddit für seine Markenkommunikation und kombinierte kurzerhand Geschwindigkeit, namhafte Stars wie Elizabeth Bank sowie die Streaming-Funktion des Kanals, um buchstäblich das schnellste „Frag mich alles“ zu produzieren. In der veröffentlichen Webserie mussten Prominente auf die von der Community im Subreddit „Ask me Anything“ gestellten Fragen antworten, während diese mit über 200km/h im damals neuesten Modell des Herstellers unterwegs waren.

 

3 GRÜNDE FÜR REDDIT MARKETING 

 

Community-Building

Nicht erst seit kurzem ist eine loyale Community etwas, woran die meisten Brands interessiert sind. Somit ist es wohl keine Überraschung, dass der ganzheitliche Community-Building-Aspekt, welcher Reddit im Schlepptau hat und zunehmend fördert, einer der Biggest Plays im Social-Media-Game ist. 

 

Social Proof

Zwar strotzen Instagram und Co. vor „einzigartigem“ User Generated Content, meist jedoch ohne den gewissen Faktor Authentizität. Während „gekaufte Meinung“ auf bildgewaltigen Influencern-Profilen mittlerweile zum Standard gehört, findet man innerhalb der Reddit-Community relevante Meinungen der User, welche durchaus für das eigene Marketing genutzt werden können. Denn was ist aussagekräftiger als reale, zufriedene Kunden? 

 

Data is everywhere

Marken lieben Daten und das nicht ohne Grund. Mit diesen kann die Zielgruppe granularer betrachtet und Kommunikationsmaßnahmen gezielt zugeschnitten werden. Jedoch bietet eine ausführliche Analyse bestimmter Subreddits einen offenen, ehrlichen und seltenen Blick hinter die Kulissen: Wer kennt es nicht? Eine klassische Befragung auf der Straße zum Thema Ernährung? „Natürlich kaufe ich Bio und vor allem regional, mit besonderem Augenmerk auf faire Bezahlung.“ kriegt man hier gerne als Antwort zu hören. Was oft nicht mehr als heiße Luft ist, findet innerhalb Reddits‘ dank der Anonymität nicht statt. Dies kann genutzt werden, um mit geradlinigen Aussagen direkt aus der Fanbase heraus, die eigene Landingpage mittels relevanter Keywords für Suchmaschinen zu optimieren oder das Feedback der Community als künftige Entscheidungshilfe zu nutzen. 

 

ORGANISCHES WACHSTUM RULES

Kurz zusammengefasst: Reddit ist nichts, was auf Anhieb für Conversions oder massenhaft Turnover sorgen wird – und das ist auch gut so, denn das unterscheidet den Kanal von allen anderen. Hier wird sich grundlegend auf die Community und auf das Erschaffen einer Fanbase konzentriert und das für jeden noch so kleinen Nischenmarkt. Obwohl Reddit längere Zeit im Marketing belächelt und als „lustiger Ort für Memes“ oder für ein „kurzes Schmunzeln zwischendurch“ abgetan wurde, ist die Plattform weitaus mehr. Wer diesen Kanal bedienen möchte, muss jedoch darauf bedacht sein, gelernte Methoden ad acta zu legen, denn die klassische Werbetrommel mit Tenor „Kauf du Sau“, wird hier nicht funktionieren, sondern sogar dem Community-Building schaden – und damit in Folge auch der Marke. Innerhalb Reddits herrscht stets die Devise: organisches Wachstum über allem und vor allem über Paid. Dem inneren Drang zu widerstehen, seine Leistungen mittels PPC-Maßnahmen direkt zu vermarkten und stattdessen die „Spielregeln“ sowie User kennenzulernen, mag aufwendig klingen, zahlt sich auf lange Sicht jedoch aus. Redditors leben nämlich stets nach dem Motto „Diskussionen? Lieben wir!“. Damit fungieren diese als Gegenbewegung des Bewegtbild-Trends von TikTok, Instagram und Co. und können sich, nach dem erfolgreichen Aufbau einer Community, zu treuen Markenbotschaftern entwickeln. 

Wie das auf elegante und kreative Art und Weise realisiert werden kann, demonstrierte die US-amerikanische Kaufhaus- und Versandhauskette Nordstrom bereits im Jahre 2014: Dank konsequenter Corporate Communication, innerhalb ihres eigenen Subreddits, hat sie einen einzigartigen Kanal in ihrer Markenkommunikation implementiert und etabliert. Und das funktioniert branchenübergreifend, ganz gleich ob für Produktankündigungen, klassischem Customer Service oder für das Sharen von Kundenerfahrungen. Mit all diesen Aspekten und Vorteilen, die Reddit mit sich bringt, wäre es für nahezu jede Brand empfehlenswert, diese Plattform – zumindest testweise – in den zukünftigen Marketing-Mix zu integrieren. Oder frei nach Woody Allen: „Dabei sein ist bereits 80 Prozent des Erfolges.“

Marco Trutter, Brandexperte aus Augsburg, beleuchtet im Rahmen der B4B-Rubrik „trumedia Brand Lab“ regelmäßig die Marketingbranche und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für konsistente und nachhaltige Markenkommunikation. Darüber hinaus ist er Gründer und CEO der trumedia GmbH, die seit 2009 globale Konzerne, mittelständische Unternehmen sowie vielversprechende Start-Ups aus allen Wirtschaftsbereichen – von Automotive über Finance, Food, Fashion und Sports bis hin zu Medical – hinsichtlich Markenführung und -entwicklung unterstützt.

Artikel teilen
Brand aktuell

Reddit – Foren-Voodoo für Marketing-Erfolge?

Instagram, Facebook, Tik Tok. Für Brands gibt es schon einige große Social-Media-Plattformen mit großem Potential. Braucht es da mit Reddit noch eine weitere?

Next one please: Wirklich? Noch ein fancy Social-Media-Kanal, der sich um Marketing-Budgets bewirbt? Seit der Neuigkeit, dass die Plattform Reddit sich ab sofort vermehrt auf Deutschland fokussiert, könnten die Reaktionen dazu unterschiedlicher nicht sein:

„Endlich ist es so weit“ und „Kenn ich nicht, brauch ich nicht“.

Warum aber ist der unlängst auf der Bildfläche erschienene Contender eine Chance, die sich Unternehmen branchenübergreifend nicht entgehen lassen sollten? Der bereits 2005 gegründete Kanal hat mit aktuell mehr als 450 Millionen monatlichen Usern nicht nur eine bemerkenswerte Reichweite. Das Ziel von Reddit (abgeleitet von „Read it“ – also: „Ich las es auf Reddit“) ist so simpel wie ambitioniert – „die Startseite des Internets“ sein. Die Google-Macher werden hinsichtlich dieser Ausrichtung jetzt sicher nicht in Panik oder Übernahme-Fantasien verfallen. Aber nichtsdestotrotz nutzt Reddit das Grundprinzip von Google und erweitert es auf eine Art und Weise, die User auf der ganzen Welt anspricht:

Dieser Social-Media-Kanal ist die Suchmaschine und erste Anlaufstelle für Foren aller Art. Egal ob „motor-talk“, „computerbase“ oder das „juraforum“ – Reddit findet und bietet Austauschmöglichkeiten zu sämtlichen Themen, ganz egal wie nischig und scheinbar unnötig diese auch sind.

Krypto? Hat Reddit. Süße Katzenbilder? Selbstredend. Dass das Konzept funktioniert, beweist unter anderem ein flüchtiger Blick auf die 2021 weltweit beliebtesten beziehungsweise meist besuchten Webseiten: Mit Platz 20 reiht sich Reddit vor LinkedIn und TikTok und nur knapp hinter dem vermeintlichen Pandemie-Profiteur Pornhub ein. Dennoch würden die meisten Werbebudget-Verantwortlichen in Sachen „Social-Media-Marketing“ ihren Kunden wohl (noch) eher Kanäle wie Facebook und Instagram empfehlen.

Womit Reddit aber im Vergleich zu diesen „Klassikern“ punkten kann, ist das „Community-Building“, so dass sich ein näherer Blick auf den neuen Player durchaus lohnt. Kurzer Spoiler: Spätestens 2022 sollte Reddit, zum Beispiel während eines Strategieworkshops international agierender und / oder mittelständischen Brands, auf das Tableau gebracht werden. 

 

„WER IST DIESER „REDDIT“ UND WAS WILL ER VON MIR?“

„Subreddit“, „Mods“, „Up“- und „Downvote“. Wer soll sich in diesem Neologismus-Dschungel noch zurechtfinden? Aber keine Sorge: Reddit basiert auf keiner unbekannten Sprache, da viele Begrifflichkeiten im Grunde Pendants bereits gelernter Anglizismen darstellen:

Ein „Upvote“ gleicht gewissermaßen einem „Like“ auf Facebook. Ein „Downvote“ ist entsprechend das Gegenteil davon. Wer sich aber mit diesem Kanal beschäftigt, wird früher oder später auf das bereits oben genannte Wording, inklusive „Subreddits“, „Mods“ und „Karma“ stoßen. Innerhalb der Forenplattform Reddit existieren darüber hinaus mit „Subreddits“ unzählige Untereinheiten, die sich auf ein bestimmtes Thema fokussieren, wie zum Beispiel „Augsburg“ oder „todayilearned“. Um unsachliche Meinungsverschiedenheiten und Diskussionen zu unterbinden, gibt es mit den sogenannten „Mods“ Freiwillige, welche die „Subreddits“ verwalten, monitoren und – wenn nötig – User sperren. Wer sich aber an die (einfachen) Regeln hält und mit seiner Meinung überzeugt, kann sich eine Reputation beziehungsweise „Karma“ aufbauen. „Wenn du der Welt etwas Gutes gibst, dann wird dein Karma mit der Zeit gut sein und du wirst Gutes erhalten“, Russel Simmons (Unternehmer und Urgestein der Musikbranche). So oder so ähnlich funktioniert das „Karma“ auf Reddit. Wenn andere User deinen Content oder deine Kommentare befürworten, also „upvoten“, steigt dein „Karma“ und somit auch dein Ansehen in der Community – den Redditors.

 

„ABER ICH WILL DOCH WERBUNG SCHALTEN!“

Wem es nicht schnell genug gehen kann und wer kein sonderliches Interesse an einer eingefleischten Community hat, dem steht es natürlich frei auf Reddit so viele Ads in gewohnter Manier auszuspielen, wie er es für zielführend erachtet. Denn auch hier lassen sich die klassischen Banner, welche im Feed der potenziellen Kunden platziert werden können, finden. Und sogar noch mehr: Denn mit zum Beispiel „Trending Takeover“, einem Alleinstellungsmerkmal von Reddit, können einzelne Sektionen des Social-Media-Kanals für sich reserviert oder anders ausgedrückt „übernommen“ werden. Das bedeutet: 24 Stunden keine Konkurrenz und die maximale Impressionsrate für die eigene Marke. Klingt verlockend, oder? 

 

MARKEN MIT COMMUNITY-CHARAKTER

Viele Marken spielen im Reddit-Game mit, ohne dass sie davon wissen. Subreddits können nämlich von jedem User beliebig angelegt werden. Dir gehört Amazon und du hast nicht dran gedacht, einen Subreddit für dein Unternehmen zu erstellen, um deine Zielgruppe zu erreichen und mit diesen gewinnbringend zu interagieren? Tja, Pech gehabt. Ein beliebtes Beispiel aus der Gaming-Branche: der Playstation-Subreddit, in der es ausdrücklich heißt: „Please note that this subreddit does not have an official Sony / SIE / PlayStation employee presence. The subreddit consists of other community members just like yourself.“ Aber natürlich setzen bereits diverse größere und kleinere Brands bewusst und strategisch auf Reddit als kreative Spielfläche für zielgruppenspezifische Markenkommunikation: 

 

Spotify – We prefer Feedback:

Spotify ergriff bereits 2014 früh die Chance für sich und führte eine außergewöhnliche Befragung durch. Das Ziel: Die Gefühle, welche User mit einzelnen Songs verknüpfen, herauszufinden. Letzten Endes wurden, inklusive sämtlicher Einsendungen, individuelle Playlisten mit insgesamt über 10.000 Songs erstellt, womit sich Redditors identifizieren können. Aufgrund des unglaublichen Feedbacks und der zahlreichen Reaktionen wurde Spotify für die Aktion von den Redditors als „Community Brand of the Year“ ausgezeichnet. 

 

Audi – Ask me Anything

Der deutsche Autohersteller Audi nutzte 2017 Reddit für seine Markenkommunikation und kombinierte kurzerhand Geschwindigkeit, namhafte Stars wie Elizabeth Bank sowie die Streaming-Funktion des Kanals, um buchstäblich das schnellste „Frag mich alles“ zu produzieren. In der veröffentlichen Webserie mussten Prominente auf die von der Community im Subreddit „Ask me Anything“ gestellten Fragen antworten, während diese mit über 200km/h im damals neuesten Modell des Herstellers unterwegs waren.

 

3 GRÜNDE FÜR REDDIT MARKETING 

 

Community-Building

Nicht erst seit kurzem ist eine loyale Community etwas, woran die meisten Brands interessiert sind. Somit ist es wohl keine Überraschung, dass der ganzheitliche Community-Building-Aspekt, welcher Reddit im Schlepptau hat und zunehmend fördert, einer der Biggest Plays im Social-Media-Game ist. 

 

Social Proof

Zwar strotzen Instagram und Co. vor „einzigartigem“ User Generated Content, meist jedoch ohne den gewissen Faktor Authentizität. Während „gekaufte Meinung“ auf bildgewaltigen Influencern-Profilen mittlerweile zum Standard gehört, findet man innerhalb der Reddit-Community relevante Meinungen der User, welche durchaus für das eigene Marketing genutzt werden können. Denn was ist aussagekräftiger als reale, zufriedene Kunden? 

 

Data is everywhere

Marken lieben Daten und das nicht ohne Grund. Mit diesen kann die Zielgruppe granularer betrachtet und Kommunikationsmaßnahmen gezielt zugeschnitten werden. Jedoch bietet eine ausführliche Analyse bestimmter Subreddits einen offenen, ehrlichen und seltenen Blick hinter die Kulissen: Wer kennt es nicht? Eine klassische Befragung auf der Straße zum Thema Ernährung? „Natürlich kaufe ich Bio und vor allem regional, mit besonderem Augenmerk auf faire Bezahlung.“ kriegt man hier gerne als Antwort zu hören. Was oft nicht mehr als heiße Luft ist, findet innerhalb Reddits‘ dank der Anonymität nicht statt. Dies kann genutzt werden, um mit geradlinigen Aussagen direkt aus der Fanbase heraus, die eigene Landingpage mittels relevanter Keywords für Suchmaschinen zu optimieren oder das Feedback der Community als künftige Entscheidungshilfe zu nutzen. 

 

ORGANISCHES WACHSTUM RULES

Kurz zusammengefasst: Reddit ist nichts, was auf Anhieb für Conversions oder massenhaft Turnover sorgen wird – und das ist auch gut so, denn das unterscheidet den Kanal von allen anderen. Hier wird sich grundlegend auf die Community und auf das Erschaffen einer Fanbase konzentriert und das für jeden noch so kleinen Nischenmarkt. Obwohl Reddit längere Zeit im Marketing belächelt und als „lustiger Ort für Memes“ oder für ein „kurzes Schmunzeln zwischendurch“ abgetan wurde, ist die Plattform weitaus mehr. Wer diesen Kanal bedienen möchte, muss jedoch darauf bedacht sein, gelernte Methoden ad acta zu legen, denn die klassische Werbetrommel mit Tenor „Kauf du Sau“, wird hier nicht funktionieren, sondern sogar dem Community-Building schaden – und damit in Folge auch der Marke. Innerhalb Reddits herrscht stets die Devise: organisches Wachstum über allem und vor allem über Paid. Dem inneren Drang zu widerstehen, seine Leistungen mittels PPC-Maßnahmen direkt zu vermarkten und stattdessen die „Spielregeln“ sowie User kennenzulernen, mag aufwendig klingen, zahlt sich auf lange Sicht jedoch aus. Redditors leben nämlich stets nach dem Motto „Diskussionen? Lieben wir!“. Damit fungieren diese als Gegenbewegung des Bewegtbild-Trends von TikTok, Instagram und Co. und können sich, nach dem erfolgreichen Aufbau einer Community, zu treuen Markenbotschaftern entwickeln. 

Wie das auf elegante und kreative Art und Weise realisiert werden kann, demonstrierte die US-amerikanische Kaufhaus- und Versandhauskette Nordstrom bereits im Jahre 2014: Dank konsequenter Corporate Communication, innerhalb ihres eigenen Subreddits, hat sie einen einzigartigen Kanal in ihrer Markenkommunikation implementiert und etabliert. Und das funktioniert branchenübergreifend, ganz gleich ob für Produktankündigungen, klassischem Customer Service oder für das Sharen von Kundenerfahrungen. Mit all diesen Aspekten und Vorteilen, die Reddit mit sich bringt, wäre es für nahezu jede Brand empfehlenswert, diese Plattform – zumindest testweise – in den zukünftigen Marketing-Mix zu integrieren. Oder frei nach Woody Allen: „Dabei sein ist bereits 80 Prozent des Erfolges.“

Marco Trutter, Brandexperte aus Augsburg, beleuchtet im Rahmen der B4B-Rubrik „trumedia Brand Lab“ regelmäßig die Marketingbranche und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für konsistente und nachhaltige Markenkommunikation. Darüber hinaus ist er Gründer und CEO der trumedia GmbH, die seit 2009 globale Konzerne, mittelständische Unternehmen sowie vielversprechende Start-Ups aus allen Wirtschaftsbereichen – von Automotive über Finance, Food, Fashion und Sports bis hin zu Medical – hinsichtlich Markenführung und -entwicklung unterstützt.

nach oben