massholder | gutmayer GmbH

Nachhaltig, nachhaltig.

Immer mehr Menschen achten bei Produkten und Verpackungen bewusst auf Umweltfreundlichkeit.Daher denken viele Unternehmen zunehmend inneuen Bahnen. Unterstützung finden sie bei der Werbeagentur massholder|gutmayer.

Nachhaltigkeit ist mehr denn je ein entscheidendes Verkaufsargument. So muss eine Werbebotschaft nicht mehr nur lange erfolgreich – sprich nachhaltig – wirken, sondern in Zeiten von Fridays-for-Future das Konsumverhalten umweltbewusst – sprich nachhaltig – durchdacht, kommuniziert und beworben werden.

Dies stellt unter anderem neue Herausforderungen an die Gestaltung von Verpackungen, denn, „wenn alle ,öko‘, ,klimafreundlich‘‚ ,grün‘ oder ,bio‘ sein wollen, muss man sich schon etwas einfallen lassen, um herauszustechen“, weiß Meike Maßholder. Gemeinsam mit Marco Gutmayer führt sie die Agentur massholder|gutmayer (m|g), die sich neben Print- und Corporate-Design auf Packaging- und POS-Design spezialisiert hat. Zu ihren Kunden zählen mit Finish, Sagrotan, Vanish oder Dr. Beckmann zahlreiche namhafte Marken aus dem Sektor der Fast-Moving-Consumer-Goods, die sich in fast jedem deutschen und internationalen Drogerie- oder Supermarkt finden. Aber auch den zahlreichen Herausforderungen für den Fach- und Einzelhandel wie u.a. für die Bama Group stellen sich die Packaging-Designer mit Bravour.

Der ErfahrBilder: massholder | gutmayer GmbHungsschatz reicht dabei vom Verpackungsdesign nachhaltiger Produkte über ökologische Materialien bis zur strategischen Kommunikation am POS. Ob beispielsweise veganer Mineralspachtel von Veroboard Rapid, die Kommunikation für fair gehandelte Rohstoffe der Chocolaterie Müller oder die Entwicklung einer Spieleschachtel ohne Kunststoffeinsatz für ZÜBLIN Timber – hier kommt das Wissen zum Thema Ökonomie, Ökologie und Soziales, also die Nachhaltigkeit in verschiedenen Aspekten zum Tragen. Das Leistungsspektrum und die Ideenvielfalt des Teams der Bobinger Werbeagentur reichen dabei weit über das Thema Packaging und POS hinaus und umfassen das ganze Spektrum der Kommunikation und flankierender Maßnahmen.

Design fürs gute Gewissen

Den Wunsch nach einem klimafreundlicheren Auftritt erleben die Werber derzeit in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten: „Umweltfreundlichkeit im Verpackungsdesign ist ja an sich nichts Neues“, meint Marco Gutmayer. „Neu ist jedoch die Intensität mit der unsere Kunden an ihren Produkten, Inhalten und Lösungen arbeiten. Entsprechend gefragt sind wir als Berater und Designer. Wir sind sehr stark in die Entwicklung neuer Gestaltungskonzepte mit verschiedensten Schwerpunkten einbezogen. Dabei geht es natürlich nicht nur darum, sich im Wettbewerb und Handel entsprechend zu platzieren, sondern auch darum, die eigenen nachhaltigen Produktlinien im Portfolio abzugrenzen und das in anderer Weise als nur durch den Einsatz der Farbe Grün.“

Bei aller Vielfalt am POS gibt es im Grunde wesentliche Kernaspekte an denen nachhaltiges Packaging- und POS-Design ansetzt:

Faire Herkunft, umweltfreundliche Inhaltsstoffe und neue Formeln der Produkte gilt es im Packaging-Design so herauszuarbeiten, dass der Verbraucher diesen Mehrwert auf den ersten Blick erkennt. m|g entwickelt Designs, die schon im Regal darauf aufmerksam machen, dass der Artikel oder einzelne Inhaltsstoffe biologisch, ökologisch, nachhaltig oder natürlich sind.

Konsumenten achten nicht mehr nur auf das Produkt, sondern auch zunehmend auf die Art der Verpackung. Besteht diese aus Plastik? Ist sie biologisch abbaubar, recycelt oder nur recycelbar? Wurde die Verpackung umweltverträglich hergestellt? Die Antwort auf diese Fragen muss mit wenigen Blicken schon im Regal erkennbar sein – eine Herausforderung, der sich m|g heute bei zahlreichen Produkten stellt. „Unsere Kunden unternehmen häufig große Anstrengungen, um Plastik zu vermeiden, umweltverträglicher zu produzieren und zu verpacken oder Label effektiver zu nutzen. Das wirkt sich natürlich auf die Gestaltung und Kommunikation aus – nach dem Motto: ‚Tue Gutes und rede darüber‘“, erklärt Meike Maßholder. „Was also nützt es, wenn die Verpackung recycelt werden kann, der Verbraucher dies aber nicht weiß, bzw. er nicht aufgeklärt wird wie er das richtig tut?“

Auch die Aufklärung für einen ressourcenschonenden Gebrauch von Produkten spielt oft eine große Rolle. Manchmal können die Endverbraucher allein durch eine bewusste Anwendung schon viel für die Umwelt tun. Beispielsweise indem Sie ihre Waschmaschine voll befüllen, die richtigen Zusätze einsetzen oder statt Geschirr von Hand zu spülen die Spülmaschine benutzen. Viele wissen gar nicht, wieviel Wasser sie so sparen können. Aufgabe der Agentur ist es, solche Informationen konsumentengerecht zu konzipieren und zu gestalten. Das Team von m|g ist auch hier mit seiner jahrelangen Erfahrung für alle Themen rund um den POS, den Rein- und Rausverkauf sowie eine durchdachte Handelskommunikation der richtige Partner.

Nachhaltigkeit muss zur Marke passen

Wie die Umsetzung am Ende aussieht, ist von Produkt zu Produkt und Marke zu Marke einzigartig. Denn selbstverständlich muss der neue nachhaltige Look mit dem bestehenden Markenauftritt harmonieren. „Es ist regelrecht eine Philosophie, die ein Umdenken in den verschiedensten Bereichen bedeutet und die gesamte Kundenkommunikation betrifft. Daher geht es am Ende stets um weit mehr, als einfach nur um eine neue Ästhetik“, sagt Meike Maßholder, die hier eine der Stärken ihrer Agentur sieht. „Wir fuchsen uns seit jeher tief in die Themen hinein, die unsere Auftraggeber bewegen. Wir denken mutig über den Tellerrand und bieten unseren Kunden damit die Unterstützung, die ihre Augen zum Leuchten bringen.“

Vollumfänglich betreut, von der Idee bis zum Druck

Bei den ersten konzeptionellen Überlegungen bleibt es natürlich nicht. m|g betreut seine Kunden gerne über die finalen Druckdaten bis hin zum fertigen Produkt. Kunden erhalten bei m|g nicht nur alles rund ums Thema Packaging und POS, sondern bei Bedarf auch gerne alles aus einer Hand: vom Logo, dem klassischen Flyer, der edlen Imagebroschüre und einem durchdachten Firmenauftritt bis hin zum Messekonzept, Webseiten oder großen Fotoproduktionen. Gehen die Kundenwünsche und Anforderungen über das Inhouse-Portfolio hinaus, wird das Repertoire über das handverlesene Netzwerk ausgebaut, um genau die 360°, die jedes Unternehmen für sich benötigt, mit Erfolg liefern zu können. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
massholder | gutmayer GmbH

Nachhaltig, nachhaltig.

Immer mehr Menschen achten bei Produkten und Verpackungen bewusst auf Umweltfreundlichkeit.Daher denken viele Unternehmen zunehmend inneuen Bahnen. Unterstützung finden sie bei der Werbeagentur massholder|gutmayer.

Nachhaltigkeit ist mehr denn je ein entscheidendes Verkaufsargument. So muss eine Werbebotschaft nicht mehr nur lange erfolgreich – sprich nachhaltig – wirken, sondern in Zeiten von Fridays-for-Future das Konsumverhalten umweltbewusst – sprich nachhaltig – durchdacht, kommuniziert und beworben werden.

Dies stellt unter anderem neue Herausforderungen an die Gestaltung von Verpackungen, denn, „wenn alle ,öko‘, ,klimafreundlich‘‚ ,grün‘ oder ,bio‘ sein wollen, muss man sich schon etwas einfallen lassen, um herauszustechen“, weiß Meike Maßholder. Gemeinsam mit Marco Gutmayer führt sie die Agentur massholder|gutmayer (m|g), die sich neben Print- und Corporate-Design auf Packaging- und POS-Design spezialisiert hat. Zu ihren Kunden zählen mit Finish, Sagrotan, Vanish oder Dr. Beckmann zahlreiche namhafte Marken aus dem Sektor der Fast-Moving-Consumer-Goods, die sich in fast jedem deutschen und internationalen Drogerie- oder Supermarkt finden. Aber auch den zahlreichen Herausforderungen für den Fach- und Einzelhandel wie u.a. für die Bama Group stellen sich die Packaging-Designer mit Bravour.

Der ErfahrBilder: massholder | gutmayer GmbHungsschatz reicht dabei vom Verpackungsdesign nachhaltiger Produkte über ökologische Materialien bis zur strategischen Kommunikation am POS. Ob beispielsweise veganer Mineralspachtel von Veroboard Rapid, die Kommunikation für fair gehandelte Rohstoffe der Chocolaterie Müller oder die Entwicklung einer Spieleschachtel ohne Kunststoffeinsatz für ZÜBLIN Timber – hier kommt das Wissen zum Thema Ökonomie, Ökologie und Soziales, also die Nachhaltigkeit in verschiedenen Aspekten zum Tragen. Das Leistungsspektrum und die Ideenvielfalt des Teams der Bobinger Werbeagentur reichen dabei weit über das Thema Packaging und POS hinaus und umfassen das ganze Spektrum der Kommunikation und flankierender Maßnahmen.

Design fürs gute Gewissen

Den Wunsch nach einem klimafreundlicheren Auftritt erleben die Werber derzeit in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten: „Umweltfreundlichkeit im Verpackungsdesign ist ja an sich nichts Neues“, meint Marco Gutmayer. „Neu ist jedoch die Intensität mit der unsere Kunden an ihren Produkten, Inhalten und Lösungen arbeiten. Entsprechend gefragt sind wir als Berater und Designer. Wir sind sehr stark in die Entwicklung neuer Gestaltungskonzepte mit verschiedensten Schwerpunkten einbezogen. Dabei geht es natürlich nicht nur darum, sich im Wettbewerb und Handel entsprechend zu platzieren, sondern auch darum, die eigenen nachhaltigen Produktlinien im Portfolio abzugrenzen und das in anderer Weise als nur durch den Einsatz der Farbe Grün.“

Bei aller Vielfalt am POS gibt es im Grunde wesentliche Kernaspekte an denen nachhaltiges Packaging- und POS-Design ansetzt:

Faire Herkunft, umweltfreundliche Inhaltsstoffe und neue Formeln der Produkte gilt es im Packaging-Design so herauszuarbeiten, dass der Verbraucher diesen Mehrwert auf den ersten Blick erkennt. m|g entwickelt Designs, die schon im Regal darauf aufmerksam machen, dass der Artikel oder einzelne Inhaltsstoffe biologisch, ökologisch, nachhaltig oder natürlich sind.

Konsumenten achten nicht mehr nur auf das Produkt, sondern auch zunehmend auf die Art der Verpackung. Besteht diese aus Plastik? Ist sie biologisch abbaubar, recycelt oder nur recycelbar? Wurde die Verpackung umweltverträglich hergestellt? Die Antwort auf diese Fragen muss mit wenigen Blicken schon im Regal erkennbar sein – eine Herausforderung, der sich m|g heute bei zahlreichen Produkten stellt. „Unsere Kunden unternehmen häufig große Anstrengungen, um Plastik zu vermeiden, umweltverträglicher zu produzieren und zu verpacken oder Label effektiver zu nutzen. Das wirkt sich natürlich auf die Gestaltung und Kommunikation aus – nach dem Motto: ‚Tue Gutes und rede darüber‘“, erklärt Meike Maßholder. „Was also nützt es, wenn die Verpackung recycelt werden kann, der Verbraucher dies aber nicht weiß, bzw. er nicht aufgeklärt wird wie er das richtig tut?“

Auch die Aufklärung für einen ressourcenschonenden Gebrauch von Produkten spielt oft eine große Rolle. Manchmal können die Endverbraucher allein durch eine bewusste Anwendung schon viel für die Umwelt tun. Beispielsweise indem Sie ihre Waschmaschine voll befüllen, die richtigen Zusätze einsetzen oder statt Geschirr von Hand zu spülen die Spülmaschine benutzen. Viele wissen gar nicht, wieviel Wasser sie so sparen können. Aufgabe der Agentur ist es, solche Informationen konsumentengerecht zu konzipieren und zu gestalten. Das Team von m|g ist auch hier mit seiner jahrelangen Erfahrung für alle Themen rund um den POS, den Rein- und Rausverkauf sowie eine durchdachte Handelskommunikation der richtige Partner.

Nachhaltigkeit muss zur Marke passen

Wie die Umsetzung am Ende aussieht, ist von Produkt zu Produkt und Marke zu Marke einzigartig. Denn selbstverständlich muss der neue nachhaltige Look mit dem bestehenden Markenauftritt harmonieren. „Es ist regelrecht eine Philosophie, die ein Umdenken in den verschiedensten Bereichen bedeutet und die gesamte Kundenkommunikation betrifft. Daher geht es am Ende stets um weit mehr, als einfach nur um eine neue Ästhetik“, sagt Meike Maßholder, die hier eine der Stärken ihrer Agentur sieht. „Wir fuchsen uns seit jeher tief in die Themen hinein, die unsere Auftraggeber bewegen. Wir denken mutig über den Tellerrand und bieten unseren Kunden damit die Unterstützung, die ihre Augen zum Leuchten bringen.“

Vollumfänglich betreut, von der Idee bis zum Druck

Bei den ersten konzeptionellen Überlegungen bleibt es natürlich nicht. m|g betreut seine Kunden gerne über die finalen Druckdaten bis hin zum fertigen Produkt. Kunden erhalten bei m|g nicht nur alles rund ums Thema Packaging und POS, sondern bei Bedarf auch gerne alles aus einer Hand: vom Logo, dem klassischen Flyer, der edlen Imagebroschüre und einem durchdachten Firmenauftritt bis hin zum Messekonzept, Webseiten oder großen Fotoproduktionen. Gehen die Kundenwünsche und Anforderungen über das Inhouse-Portfolio hinaus, wird das Repertoire über das handverlesene Netzwerk ausgebaut, um genau die 360°, die jedes Unternehmen für sich benötigt, mit Erfolg liefern zu können. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben