Herausragende Leistungen

Reisacher zeichnet zwei seiner Auszubildenden aus

Zwei  Nachwuchskräfte des Memminger Familienunternehmens haben als Jahrgangsbeste ihre Ausbildung abgeschlossen. Beide Preisträger bleiben Reisacher erhalten.

An zwei Standorten der Reisacher Unternehmensgruppe sind mit dem Ende der Ausbildungszeit gleich zwei Auszubildende im Bereich Automobilkaufmann aufgrund ihrer hervorragenden schulischen Leistungen ausgezeichnet worden.

Auszeichnung beim jährlichen Willkommens-Event

Im Rahmen des jährlichen Willkommens-Events für neue Auszubildende, wurden Frau Bettina Demler und Herr Robin Keller als Jahrgangsbeste ihrer Klassen mit den Gesamtnoten 1,2 (Demler) und 1,1 (Keller) geehrt. Herr Keller besuchte die Berufsschule in Augsburg, während Frau Demler ihre Ausbildung in Marktoberdorf absolvierte.  Neben den direkten Ehrungen durch ihren Ausbildungsbetrieb und ihre Schule, wurde Frau Demler zudem mit dem Bayerischen Staatspreis ausgezeichnet. Beide freuen sich über ihre berufliche Zukunft im Familienunternehmen.  Inhaber und Geschäftsführer Peter Reisacher ist stolz, neben 20 Auszubildenden im Jahr 2018 auch zwei Jahrgangsbeste in ihrem Bereich zu übernehmen. 

Reisacher verlässt Standort an der Wertachbrücke

Zur Zeit stehen bei Reisacher auch Veränderungen an. Das Familienunternehmen wächst zusammen. Bis Anfang 2020 will das Autohaus seine drei Standorte in Göggingen, Lechhausen und an der Wertachbrücke in einem Neubau in der Ammannstraße in Augsburg-Lechhausen bündeln.Dort soll ein 36.000 Quadratmeter großes innovatives Autohaus entstehen. Im Zuge dieses Zusammenschlusses, hat der Reisacher-Standort an der Wertachbrücke seine Räumlichkeiten bereits verlassen und ist an die Niederlassung nach Göggingen gezogen.

Neubau im Augsburger Stadtteil Lechhausen

Ab Mitte August ist das bisherige Autohaus an der Wertachbrücke dann in der Bergiusstraße 9 zu finden. Dort wurde für die Marken MINI und BMW Motorrad eine Übergangslösung geschaffen. Das neue Reisacher Autohaus in der Ammannstraße wird eines der größten BMW-Häuser in ganz Deutschland werden. Geplant ist eine spektakuläre Architektur mit mehreren Gebäuden. So sollen neben Verkaufs- und Ausstellungsräumen auch unter anderem eine Gebrauchtwagen-Welt, ein MINI-Haus, eine Motorradwelt und eine Werkstatt entstehen.

Über Reisacher

Reisacher gehört mit Betrieben in Ulm, Memmingen (Zentrale), Krumbach, Landsberg und Augsburg sowie über 550 Mitarbeitern zu den großen BMW Autohäusern in Deutschland. 2017 verkaufte das Unternehmen Reisacher mit den Marken BMW, BMWi, BMW M, BMW Motorrad und MINI 10.273 Fahrzeuge.

Artikel teilen
Herausragende Leistungen

Reisacher zeichnet zwei seiner Auszubildenden aus

Zwei  Nachwuchskräfte des Memminger Familienunternehmens haben als Jahrgangsbeste ihre Ausbildung abgeschlossen. Beide Preisträger bleiben Reisacher erhalten.

An zwei Standorten der Reisacher Unternehmensgruppe sind mit dem Ende der Ausbildungszeit gleich zwei Auszubildende im Bereich Automobilkaufmann aufgrund ihrer hervorragenden schulischen Leistungen ausgezeichnet worden.

Auszeichnung beim jährlichen Willkommens-Event

Im Rahmen des jährlichen Willkommens-Events für neue Auszubildende, wurden Frau Bettina Demler und Herr Robin Keller als Jahrgangsbeste ihrer Klassen mit den Gesamtnoten 1,2 (Demler) und 1,1 (Keller) geehrt. Herr Keller besuchte die Berufsschule in Augsburg, während Frau Demler ihre Ausbildung in Marktoberdorf absolvierte.  Neben den direkten Ehrungen durch ihren Ausbildungsbetrieb und ihre Schule, wurde Frau Demler zudem mit dem Bayerischen Staatspreis ausgezeichnet. Beide freuen sich über ihre berufliche Zukunft im Familienunternehmen.  Inhaber und Geschäftsführer Peter Reisacher ist stolz, neben 20 Auszubildenden im Jahr 2018 auch zwei Jahrgangsbeste in ihrem Bereich zu übernehmen. 

Reisacher verlässt Standort an der Wertachbrücke

Zur Zeit stehen bei Reisacher auch Veränderungen an. Das Familienunternehmen wächst zusammen. Bis Anfang 2020 will das Autohaus seine drei Standorte in Göggingen, Lechhausen und an der Wertachbrücke in einem Neubau in der Ammannstraße in Augsburg-Lechhausen bündeln.Dort soll ein 36.000 Quadratmeter großes innovatives Autohaus entstehen. Im Zuge dieses Zusammenschlusses, hat der Reisacher-Standort an der Wertachbrücke seine Räumlichkeiten bereits verlassen und ist an die Niederlassung nach Göggingen gezogen.

Neubau im Augsburger Stadtteil Lechhausen

Ab Mitte August ist das bisherige Autohaus an der Wertachbrücke dann in der Bergiusstraße 9 zu finden. Dort wurde für die Marken MINI und BMW Motorrad eine Übergangslösung geschaffen. Das neue Reisacher Autohaus in der Ammannstraße wird eines der größten BMW-Häuser in ganz Deutschland werden. Geplant ist eine spektakuläre Architektur mit mehreren Gebäuden. So sollen neben Verkaufs- und Ausstellungsräumen auch unter anderem eine Gebrauchtwagen-Welt, ein MINI-Haus, eine Motorradwelt und eine Werkstatt entstehen.

Über Reisacher

Reisacher gehört mit Betrieben in Ulm, Memmingen (Zentrale), Krumbach, Landsberg und Augsburg sowie über 550 Mitarbeitern zu den großen BMW Autohäusern in Deutschland. 2017 verkaufte das Unternehmen Reisacher mit den Marken BMW, BMWi, BMW M, BMW Motorrad und MINI 10.273 Fahrzeuge.

nach oben