Halbjahr 2018

Allgäu Airport in Memmingen landet erneut Passagierrekord

Der Allgäu Airport verzeichnet im ersten Halbjahr über 30 Prozent mehr Passagiere. Der Flughafen Memmingen will auch künftig weiter zweistellig wachsen. Daher werden im Herbst- und Winterflugplan neue Reiseziele angeboten.

681.177 Passagiere zählte der Flughafen Memmingen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 518.138 Passagieren einem Plus von 31,47 Prozent. „Fast ein Drittel mehr Passagiere, das ist ein gewaltiger Sprung“, erklärt Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid.

Erstmals Spitzentage mit 7.000 Passagiere 

„Dahinter stecken eine großartige Leistung unseres gesamten Teams und die Tatsache, dass unser Angebot sehr gut ankommt.“ Nochmals deutlich gesteigert hat sich die ohnedies hohe Auslastung der Maschinen, die im Durchschnitt zu 86,58 Prozent oder mit 160 Passagieren pro Flug sehr gut besetzt waren. „Je besser das Flugzeug ausgelastet ist, desto geringer die Emission pro Passagier und Flug“, betont Schmid auch den Umweltaspekt dieser erfreulich hohen Zahl. Viele Passagiere in den Maschinen bedeuten auch große Nachfrage am Boden. So gab es im ersten Halbjahr erstmals Spitzentage mit 7.000 Passagieren. Im letzten Jahr waren es noch 5.000. 

Allgäu Airport feiert Rekord mit Wizz Air

Am 8. August gab es einen weiteren Rekord: Der Allgäu Airport empfing den zweimillionsten Fluggast, der mit  Wizzair von und nach Memmingen geflogen ist. „Wizz Air und der Flughafen Memmingen – das ist eine absolute Erfolgsgeschichte“, freut sich auch Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. Denn fast auf den Tag genau, am 7. August 2009, startete erstmals eine Maschine der in Ungarn und der Schweiz ansässigen Airline von Memmingen nach Kiew. „Damals konnten wir noch nicht ahnen“, so Schmid, „dass sich daraus eine so erfolgreiche Zusammenarbeit entwickeln würde.“ Im Juni hat die Fluggesellschaft Wizz Air auch ein neues Reiseziel aufgenommen. Sie fliegt nun auch in die polnische Industrie- und Universitätsstadt Kattowitz.

Flughafen baut Angebot weiter aus

Auch für das zweite Halbjahr 2018 rechnen die Verantwortlichen mit einem weiteren Zuwachs. Insgesamt hält Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid im Jahr 2018 1,4 Millionen Passagiere für wahrscheinlich. „Vor allem der nächste Winterflugplan verspricht weitere attraktive neue Ziele,“ betont er. So geht es schon bald nach Marrakesch, nach Brindisi und Edinburgh. Ab 30. Oktober können Passagiere mit Wizz-Air von Memmingen nach Pristina, der Hauptstadt des Kosovo, und Banja Luka, eine Stadt in Bosnien-Herzegowina, fliegen. Des weiteren kommen auch Marrakesch, Brindisi, Edinburgh und Lemberg hinzu. Ab 15. Dezember geht es von Memmingen aus auch nach Chişinău, die Hauptstadt der Republik Moldau. Die Top Destinationen mit den meisten Passagieren sind aktuell London, Sofia, Kiew und Palma de Mallorca. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Halbjahr 2018

Allgäu Airport in Memmingen landet erneut Passagierrekord

Der Allgäu Airport verzeichnet im ersten Halbjahr über 30 Prozent mehr Passagiere. Der Flughafen Memmingen will auch künftig weiter zweistellig wachsen. Daher werden im Herbst- und Winterflugplan neue Reiseziele angeboten.

681.177 Passagiere zählte der Flughafen Memmingen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 518.138 Passagieren einem Plus von 31,47 Prozent. „Fast ein Drittel mehr Passagiere, das ist ein gewaltiger Sprung“, erklärt Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid.

Erstmals Spitzentage mit 7.000 Passagiere 

„Dahinter stecken eine großartige Leistung unseres gesamten Teams und die Tatsache, dass unser Angebot sehr gut ankommt.“ Nochmals deutlich gesteigert hat sich die ohnedies hohe Auslastung der Maschinen, die im Durchschnitt zu 86,58 Prozent oder mit 160 Passagieren pro Flug sehr gut besetzt waren. „Je besser das Flugzeug ausgelastet ist, desto geringer die Emission pro Passagier und Flug“, betont Schmid auch den Umweltaspekt dieser erfreulich hohen Zahl. Viele Passagiere in den Maschinen bedeuten auch große Nachfrage am Boden. So gab es im ersten Halbjahr erstmals Spitzentage mit 7.000 Passagieren. Im letzten Jahr waren es noch 5.000. 

Allgäu Airport feiert Rekord mit Wizz Air

Am 8. August gab es einen weiteren Rekord: Der Allgäu Airport empfing den zweimillionsten Fluggast, der mit  Wizzair von und nach Memmingen geflogen ist. „Wizz Air und der Flughafen Memmingen – das ist eine absolute Erfolgsgeschichte“, freut sich auch Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. Denn fast auf den Tag genau, am 7. August 2009, startete erstmals eine Maschine der in Ungarn und der Schweiz ansässigen Airline von Memmingen nach Kiew. „Damals konnten wir noch nicht ahnen“, so Schmid, „dass sich daraus eine so erfolgreiche Zusammenarbeit entwickeln würde.“ Im Juni hat die Fluggesellschaft Wizz Air auch ein neues Reiseziel aufgenommen. Sie fliegt nun auch in die polnische Industrie- und Universitätsstadt Kattowitz.

Flughafen baut Angebot weiter aus

Auch für das zweite Halbjahr 2018 rechnen die Verantwortlichen mit einem weiteren Zuwachs. Insgesamt hält Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid im Jahr 2018 1,4 Millionen Passagiere für wahrscheinlich. „Vor allem der nächste Winterflugplan verspricht weitere attraktive neue Ziele,“ betont er. So geht es schon bald nach Marrakesch, nach Brindisi und Edinburgh. Ab 30. Oktober können Passagiere mit Wizz-Air von Memmingen nach Pristina, der Hauptstadt des Kosovo, und Banja Luka, eine Stadt in Bosnien-Herzegowina, fliegen. Des weiteren kommen auch Marrakesch, Brindisi, Edinburgh und Lemberg hinzu. Ab 15. Dezember geht es von Memmingen aus auch nach Chişinău, die Hauptstadt der Republik Moldau. Die Top Destinationen mit den meisten Passagieren sind aktuell London, Sofia, Kiew und Palma de Mallorca. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben