B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
ZF übernimmt Geschäftsbereich von ThyssenKrupp
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
ZF Friedrichshafen AG

ZF übernimmt Geschäftsbereich von ThyssenKrupp

 Rolf Lutz, Foto: ZF Friedrichshafen AG

Die ZF Friedrichshafen AG hat einen Kaufvertrag mit ThyssenKrupp Automotive Systems GmbH (TKAS) über deren Geschäftsbereich Fahrerhaus-Lagerung unterzeichnet. Die Geschäftseinheit zieht bis Jahresende an den ZF-Standort Dielingen.

„Das Fahrerhauslager-Geschäft von ThyssenKrupp ergänzt unser bestehendes Produktportfolio in idealer Weise“, begründet ZFNutzfahrzeug-Vorstand Rolf Lutz den Zukauf. ZF bietet bereits zahlreiche Systeme an, die Schwingungen in den Fahrerkabinen von Nutzfahrzeugen minimieren. „Mit dem Fertigungs- und Montage-Knowhow der ThyssenKrupp-Mitarbeiter verbessern wir unser Angebot in diesem Segment weiter.“

Geschäftseinheit zieht bis Jahresende an ZF-Standort Dielingen

Der TKAS-Geschäftsbereich Fahrerhaus-Lagerung ergänzt die Produktpalette der ZF-Division Nutzfahrzeugtechnik. Er wird in das bestehende Geschäftsfeld Nutzfahrzeug-Fahrwerkmodule eingegliedert. Dazu wird der neu erworbene Produktbereich bis Ende 2012 an den ZFStandort Dielingen verlegt. Allen TKAS-Mitarbeitern in Werdohl wird ein Arbeitsplatz in Dielingen angeboten. TKAS macht am Standort Werdohl in Nordrhein-Westfalen mit derzeit 41 fest angestellten Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 15 Mio. Euro. Der wirtschaftliche Übergang der Geschäftseinheit ist fürs erste Quartal 2012 vorgesehen.

Alle Mitarbeiter erhalten Angebot zur Beschäftigung bei der ZF

„Wir sind an den Produktions-Anlagen interessiert. Genauso aber an den gut qualifizierten Mitarbeitern sowie ihren Fertigungs- und Montage- Fertigkeiten“, erklärt Hubert Groß, Leiter des Geschäftsfelds Nutzfahrzeug-Fahrwerkmodule. ZF bietet daher allen in Werdohl beschäftigten TKAS-Mitarbeitern Arbeitsplätze bei ZF an. Das ZF-Geschäftsfeld Nutzfahrzeug-Fahrwerkmodule hat über 60 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Präzisions-Fahrwerkteilen für Nutzfahrzeuge. Zu den Kunden zählen Lkw-, Bus-, Spezial- und Schienenfahrzeug- Hersteller. Produktionsstandorte des Geschäftsfelds befinden sich in Dielingen, Ermua (Spanien), Izmir (Türkei), Gainesville (USA), Sorocaba (Brasilien) und Shanghai (China).

„Das Konzept von ZF hat uns überzeugt“

ThyssenKrupp Automotive Systems sieht keine wirtschaftlich sinnvolle Chance, den Standort Werdohl weiterzuführen. Das Unternehmen trennt sich aus strategischen Gründen vom Geschäftsbereich Fahrerhaus-Lagerungen. Dr. Karsten Kroos, Vorsitzender des Bereichsvorstands der Business Area Components Technology bei ThyssenKrupp: „Das Konzept von ZF zur Fortführung des Geschäftsbereichs hat uns überzeugt. Es freut uns, dass nun ein kompetenter und erfahrener Partner das Geschäft verantwortungsvoll fortsetzt und weiter ausbaut.“

Über die ZF Friedrichshafen AG

ZF ist ein weltweit führender Automobilzuliefer-Konzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik mit 121 Produktions-Gesellschaften in 27 Ländern. Der Konzern mit rund 72.100 Mitarbeitern erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 15,5 Milliarden Euro. Auf der Rangliste der Automobilzulieferer ist ZF unter den 10 größten Unternehmen weltweit.

Weitere Informationen über die ZF Friedrichshafen AG finden Sie unter www.zf.com

Artikel zum gleichen Thema