kusterer Werbetechnik

kusterer Werbetechnik unterstützt humedica kusterer Werbetechnik

Joachim Panhans (l.) und Sven Kusterer (r.), Foto: kusterer Werbetechnik

Das Allgäuer Unternehmen kusterer Werbetechnik versieht kostenlos Lkws mit dem Logo der Hilfsorganisation humedica.

Bereits seit vergangenem Winter verkehren auf Deutschlands Straßen Lkws der Hilfsorganisation humedica. Bislang war das Erscheinungsbild der von MAN gesponserten Fahrzeuge durch ein schlichtes Weiß gekennzeichnet. Seit kurzem jedoch kann man deutlich erkennen, dass es sich um Fahrzeuge der Hilfsorganisation Humedica handelt. Auf den Lkws prangt  nun nämlich das humedica-Logo. Zusätzlich wurden die Fahrzeuge mit Bildern versehen, die die von humedica durchgeführten Hilsmaßnamen zeigen. Das Unternehmen kusterer Werbetechnik führte die Umgestaltung der Fahrzeuge kostenlos durch. Die Umgestaltung dauerte drei Tage. Die Hilfsorganisation humedica konnte somit 2.500 Euro einsparen.

Die Hilfsorganisation ist begeistert

Die Zusammenarbeit kam auf Initiative Joachim Panhans’, Sachgebietsleiter im Bereich Fundraising hin zustande. Auch Wolfgang Groß, humedica-Geschäftsführer, ist von der Arbeit des Kemptener Unternehmens begeistert: „Das Ergebnis lässt sich wirklich sehen. Nicht nur die gestalterische Aufmachung, auch die Anbringung der Klebefolie ist äußerst gelungen. Mithilfe dieser großzügigen Spende lässt sich der Bekanntheitsgrad unserer Hilfsorganisation auch über die Grenzen Bayerns hinaus deutlich erhöhen – und das ganz ohne Belastung der Verwaltungsausgaben.“

Geben und nehmen

Der Firmenchef Sven Kusterer äußerte sich zu den Beweggründen für die Spende wie folgt: „Bei allem Erfolg wird aber die soziale Komponente nicht außer Acht gelassen. „Man muss im Leben nicht nur nehmen, sondern auch geben.“ Ein ausschlaggebender Grund dafür, die Arbeit unentgeltlich zu verrichten, war die regionale Nähe.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
kusterer Werbetechnik

kusterer Werbetechnik unterstützt humedica kusterer Werbetechnik

Joachim Panhans (l.) und Sven Kusterer (r.), Foto: kusterer Werbetechnik

Das Allgäuer Unternehmen kusterer Werbetechnik versieht kostenlos Lkws mit dem Logo der Hilfsorganisation humedica.

Bereits seit vergangenem Winter verkehren auf Deutschlands Straßen Lkws der Hilfsorganisation humedica. Bislang war das Erscheinungsbild der von MAN gesponserten Fahrzeuge durch ein schlichtes Weiß gekennzeichnet. Seit kurzem jedoch kann man deutlich erkennen, dass es sich um Fahrzeuge der Hilfsorganisation Humedica handelt. Auf den Lkws prangt  nun nämlich das humedica-Logo. Zusätzlich wurden die Fahrzeuge mit Bildern versehen, die die von humedica durchgeführten Hilsmaßnamen zeigen. Das Unternehmen kusterer Werbetechnik führte die Umgestaltung der Fahrzeuge kostenlos durch. Die Umgestaltung dauerte drei Tage. Die Hilfsorganisation humedica konnte somit 2.500 Euro einsparen.

Die Hilfsorganisation ist begeistert

Die Zusammenarbeit kam auf Initiative Joachim Panhans’, Sachgebietsleiter im Bereich Fundraising hin zustande. Auch Wolfgang Groß, humedica-Geschäftsführer, ist von der Arbeit des Kemptener Unternehmens begeistert: „Das Ergebnis lässt sich wirklich sehen. Nicht nur die gestalterische Aufmachung, auch die Anbringung der Klebefolie ist äußerst gelungen. Mithilfe dieser großzügigen Spende lässt sich der Bekanntheitsgrad unserer Hilfsorganisation auch über die Grenzen Bayerns hinaus deutlich erhöhen – und das ganz ohne Belastung der Verwaltungsausgaben.“

Geben und nehmen

Der Firmenchef Sven Kusterer äußerte sich zu den Beweggründen für die Spende wie folgt: „Bei allem Erfolg wird aber die soziale Komponente nicht außer Acht gelassen. „Man muss im Leben nicht nur nehmen, sondern auch geben.“ Ein ausschlaggebender Grund dafür, die Arbeit unentgeltlich zu verrichten, war die regionale Nähe.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben