B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Kommunikationsunternehmen spendet Tauchmasken Wepro
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Wepro/Wasserwacht

Kommunikationsunternehmen spendet Tauchmasken Wepro

 Edgar Gailhofer, Martina Pracht, Elmar Gailhofer, und Dieter Horn, Foto: Wepro

Die Wasserwacht im Ostallgäu benötigte dringend zwei Tauchmasken für ihre Arbeit. Das Kaufbeurer Kommunikationsunternehmen Wepro hat sich dazu entschlossen diese zwei Tauchmasken im Wert von insgesamt 2.400 Euro zu spenden.

Für die Sicherheit an den Gewässern im Ostallgäu sorgt der Wasserwacht-Kreisverband mit 18 Wachstationen. Übungssituationen und Einsätze führen die ehrenamtlichen Retter immer wieder in strömende Flüsse oder Seen mit schlechter Unterwassersicht. Um aber auch hier einen klaren Durchblick zu haben ist spezielles Tauchmaterial von größter Bedeutung für die Wasserwacht. Für den Taucheinsatz in solchen Extremsituationen hat das Kaufbeurer Kommunikationsunternehmen Wepro der Wasserwacht jetzt zwei Vollgesichtsmasken gespendet. Diese machen es dem Taucher unter anderem möglich, per Funkkontakt direkt mit den Einsatzkräften am Ufer zu kommunizieren.

Wepro trägt zur Sicherheit an Gewässern bei

„Laut der sogenannten GUV, der Dienstvorschrift für den Wasserwacht-Einsatz, sind diese speziellen Masken Pflicht beim Einsatz in schwierigen Gewässern. Da unsere Aufgaben und Einsatzgebiete immer vielfältiger werden, mussten die vorhandenen drei Masken auf die Anzahl fünf aufgestockt und dementsprechend zwei zusätzliche hochwertige Vollgesichtsmasken angeschafft werden“, erklärt Edgar Gailhofer, technischer Leiter der Kreiswasserwacht. Da diese Masken sehr teuer sind, war es für die Wasserwacht nicht möglich, die Masken anzuschaffen. Rund 1.200 Euro kostet eine dieser Tauchmasken. Umso erfreulicher ist es, dass sich die Firma Wepro dazu entschieden hat diese Masken zu spenden und somit zur Sicherheit an den Ostallgäuer Gewässern beitragen.

Spenden aus reiner Überzeugung

Das Unternehmen Wepro selbst hat sonst eher wenig mit Gewässern zu tun, dafür aber mit Menschen, die sich für andere einsetzen: die Firma mit Sitz in Kaufbeuren ist eines der führenden Telekommunikationsanbieter deutschlandweit im Bereich der Wohlfahrtsverbände und bietet Kommunikationslösungen an. Die Idee, die Wasserwacht mit einer Spende zu unterstützen, so Sales-Managerin Martina Pracht, sei aus „jahrelanger Überzeugung von der Arbeit der Wasserwacht“ entstanden.