Xclusvie Automobile

Das aktuelle Interview mit Karlheinz Retsch Xclusvie Automobile

Karlheinz Retsch aus Buttenwiesen hat ein Händchen für perfekte Fahrzeugpflege, Foto: Xclusive Automobile

Karlheinz Retsch aus Buttenwiesen hat nicht nur ein Näschen für den exklusiven Automobilmarkt, er hat auch ein Händchen für die perfekte Fahrzeugpflege. Unter dem Motto „Sauber währt am längsten“ gibt er sein Expertenwissen in Xclusive Seminaren nicht nur an Besitzer außergewöhnlicher Automobile, sondern auch an alle, denen die bestmögliche Pflege ihres Fahrzeugs wichtig ist, weiter. Ein einzigartiges Seminar-Angebot in ganz Bayerisch-Schwaben!

B4B SCHWABEN: Herr Retsch, Sie bieten in Ihrer Firma Xclusive Automobile nach eigenen Angaben nicht nur „Fahrzeuge und Pflegeprodukte für höchste Ansprüche“ an, sondern auch Autopflege-Seminare. Wie kam es zu dieser Seminar-Idee?

Karlheinz Retsch: Richtige Fahrzeugpflege ist mit dem regelmäßigen Besuch einer Waschanlage bei weitem nicht getan. Auch das Auto mit irgendeiner Politur alle paar Jahre mal zu behandeln, ist nicht der Weg zum nachhaltig gepflegten Fahrzeug. Leider ist das aber bei vielen Autobesitzern die Realität, da ihnen das Wissen fehlt, wie man effektiv und Wert erhaltend pflegt und welche Mittel und Methoden dafür notwendig sind. Andererseits ist der Wunsch nach einem schönen Auto, das einem möglichst lange erhalten bleibt, da, schließlich hat man auch viel Geld dafür bezahlt. Da alle Fragen rund um dieses Thema nur live am Objekt beantwortet werden können, entstand die Idee zum Pflegeseminar für Autoliebhaber.

B4B SCHWABEN: Und kommt diese Idee an?

Karlheinz Retsch: Die Nachfrage ist sehr gut, weil das Angebot ja einzigartig in Bayerisch-Schwaben ist. Die Termine für die nächsten Pflegeseminare werden auf meiner Website bekannt gegeben, und da die Teilnehmerzahl auf 15 begrenzt ist, sind die Plätze immer schnell ausgebucht.

B4B SCHWABEN: Wie viele Autopflege-Seminare bieten Sie pro Jahr an?

Karlheinz Retsch: Die Pflegeseminare finden im Abstand von 6 bis 8 Wochen statt, konzentrieren sich allerdings auf das Frühjahr und den Herbst. Denn Autopflege ist am wichtigsten nach dem Winter und vor dem Winter! Das erste Seminar für dieses Jahr fand am 15. März statt.

B4B SCHWABEN: Woher kommen die Teilnehmer und welchen Kenntnisstand bringen sie mit?

Karlheinz Retsch: Die Teilnehmer kommen aus der Region Schwaben, im letzten Herbstseminar war auch ein Teilnehmer aus Stuttgart mit dabei. Vornehmlich sind es Männer, die sich schon in Eigenregie an ihren Autos versucht haben, aber nie das Ergebnis erzielen konnten, das sie sich vorgestellt hatten. Es nehmen aber auch Frauen teil, die sich mit Fahrzeugpflege bisher nur wenig oder noch gar nicht befasst haben und nun professionell geschult Hand anlegen wollen, um ein perfektes Finish zu erreichen. Grundsätzlich kommen zu mir natürlich Autoliebhaber, aber auch Besitzer von Old- und Youngtimern, die sehr auf den Werterhalt ihrer Schätze bedacht sind. Bisher hatte ich immer bunt gemischte Teilnehmer-Gruppen, ich führe aber auf Wunsch auch sehr gerne in gesondert vereinbarten Terminen Damenseminare oder spezielle Seminare für Clubs der verschiedensten Automarken durch.

B4B SCHWABEN: Warum sollte man ein Autopflege-Seminar bei Ihnen besuchen?

Karlheinz Retsch: Nur in einem professionell durchgeführten Pflegeseminar können Inhalte vermittelt werden, die bei der richtigen Fahrzeugwäsche beginnen, sich mit der Auswahl der richtigen Pflegeprodukte und deren Verarbeitung befassen und die über die Art und Weise der Pflege aller Materialien wie Lack, Chrom, Leder, Kunststoff, Cabrioverdecke usw. informieren.

B4B SCHWABEN: Reicht es nicht aus, sich im Fachhandel mit Pflegeprodukten zu versorgen und der jeweiligen Anleitung auf der Verpackung zu folgen?

Karlheinz Retsch: Im Autozubehör-Handel oder im Baumarkt beschränkt sich die Auswahl der Pflegeprodukte in aller Regel auf „ein Fläschchen für alle Anforderungen“. Da ist ja auch kaum jemand da, der Sie detailliert beraten kann. Als Anwender kommt man so jedoch zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis, denn die Auswahl der passenden Politur, Kunststoff- oder Lederpflege muss sich immer auf den aktuellen Zustand der Oberfläche und des Materials beziehen. Hinzu kommt, dass im Sortiment der genannten Anbieter meist auch die passenden Polierschwämme und Tücher für die Verarbeitung fehlen. Doch nur das Zusammenspiel von Pflegemittel und Handwerkszeug führt in kürzester Zeit zum gewünschten Ergebnis. All das kann ein Prospekt oder die Produktbeschreibung auf der Flasche nicht vermitteln. Wer sich mit schlechten oder mittelmäßigen Ergebnissen nicht zufrieden geben will, sollte also zu einem Fachmann gehen und sich beraten und sich vor allem die Techniken zeigen lassen.

B4B SCHWABEN: Wie läuft ein Seminar bei Ihnen ab, und was können die Teilnehmer lernen?

Karlheinz Retsch: Die Seminare finden in der Regel freitags statt und beginnen um 19 Uhr. An einem oder zwei Autos, die von mir zur Verfügung gestellt werden, werden dann alle Themen vom Waschen bis zur Lederpflege besprochen und demonstriert. Es werden also alle Teile und Materialien behandelt, die es an einem Auto zu pflegen gibt, und da wird auch vor dem Motorraum nicht Halt gemacht! Fühlen, Anfassen und genaues Begutachten sind hier die wichtigsten Punkte vor jedem Arbeitsschritt, wozu die Teilnehmer immer aufgefordert werden, damit später am eigenen Fahrzeug die richtige Auswahl zur Bearbeitung getroffen werden kann.

B4B SCHWABEN: Wie würden Sie die Atmosphäre in Ihren Seminaren beschreiben?

Karlheinz Retsch: Innerhalb von ca. 2 Stunden werden in lockerer Runde alle Fragen beantwortet und die Teilnehmer zu einer einfachen und effektiven Autopflege hingeführt. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich mit Getränken und leckerem Fingerfood gesorgt. Meistens wird nach dem offiziellen Schulungsteil noch wunderbar gefachsimpelt und PS-Gesprächen Zeit und Raum gegeben. Und gerade das ist ja das Schöne, wenn man in einer kleinen Runde von Gleichgesinnten seinem Hobby frönen kann!

B4B SCHWABEN: Herzlichen Dank für das Gespräch!

www.Xclusive-automobile.com

Xclusvie Automobile

Das aktuelle Interview mit Karlheinz Retsch Xclusvie Automobile

Karlheinz Retsch aus Buttenwiesen hat ein Händchen für perfekte Fahrzeugpflege, Foto: Xclusive Automobile

Karlheinz Retsch aus Buttenwiesen hat nicht nur ein Näschen für den exklusiven Automobilmarkt, er hat auch ein Händchen für die perfekte Fahrzeugpflege. Unter dem Motto „Sauber währt am längsten“ gibt er sein Expertenwissen in Xclusive Seminaren nicht nur an Besitzer außergewöhnlicher Automobile, sondern auch an alle, denen die bestmögliche Pflege ihres Fahrzeugs wichtig ist, weiter. Ein einzigartiges Seminar-Angebot in ganz Bayerisch-Schwaben!

B4B SCHWABEN: Herr Retsch, Sie bieten in Ihrer Firma Xclusive Automobile nach eigenen Angaben nicht nur „Fahrzeuge und Pflegeprodukte für höchste Ansprüche“ an, sondern auch Autopflege-Seminare. Wie kam es zu dieser Seminar-Idee?

Karlheinz Retsch: Richtige Fahrzeugpflege ist mit dem regelmäßigen Besuch einer Waschanlage bei weitem nicht getan. Auch das Auto mit irgendeiner Politur alle paar Jahre mal zu behandeln, ist nicht der Weg zum nachhaltig gepflegten Fahrzeug. Leider ist das aber bei vielen Autobesitzern die Realität, da ihnen das Wissen fehlt, wie man effektiv und Wert erhaltend pflegt und welche Mittel und Methoden dafür notwendig sind. Andererseits ist der Wunsch nach einem schönen Auto, das einem möglichst lange erhalten bleibt, da, schließlich hat man auch viel Geld dafür bezahlt. Da alle Fragen rund um dieses Thema nur live am Objekt beantwortet werden können, entstand die Idee zum Pflegeseminar für Autoliebhaber.

B4B SCHWABEN: Und kommt diese Idee an?

Karlheinz Retsch: Die Nachfrage ist sehr gut, weil das Angebot ja einzigartig in Bayerisch-Schwaben ist. Die Termine für die nächsten Pflegeseminare werden auf meiner Website bekannt gegeben, und da die Teilnehmerzahl auf 15 begrenzt ist, sind die Plätze immer schnell ausgebucht.

B4B SCHWABEN: Wie viele Autopflege-Seminare bieten Sie pro Jahr an?

Karlheinz Retsch: Die Pflegeseminare finden im Abstand von 6 bis 8 Wochen statt, konzentrieren sich allerdings auf das Frühjahr und den Herbst. Denn Autopflege ist am wichtigsten nach dem Winter und vor dem Winter! Das erste Seminar für dieses Jahr fand am 15. März statt.

B4B SCHWABEN: Woher kommen die Teilnehmer und welchen Kenntnisstand bringen sie mit?

Karlheinz Retsch: Die Teilnehmer kommen aus der Region Schwaben, im letzten Herbstseminar war auch ein Teilnehmer aus Stuttgart mit dabei. Vornehmlich sind es Männer, die sich schon in Eigenregie an ihren Autos versucht haben, aber nie das Ergebnis erzielen konnten, das sie sich vorgestellt hatten. Es nehmen aber auch Frauen teil, die sich mit Fahrzeugpflege bisher nur wenig oder noch gar nicht befasst haben und nun professionell geschult Hand anlegen wollen, um ein perfektes Finish zu erreichen. Grundsätzlich kommen zu mir natürlich Autoliebhaber, aber auch Besitzer von Old- und Youngtimern, die sehr auf den Werterhalt ihrer Schätze bedacht sind. Bisher hatte ich immer bunt gemischte Teilnehmer-Gruppen, ich führe aber auf Wunsch auch sehr gerne in gesondert vereinbarten Terminen Damenseminare oder spezielle Seminare für Clubs der verschiedensten Automarken durch.

B4B SCHWABEN: Warum sollte man ein Autopflege-Seminar bei Ihnen besuchen?

Karlheinz Retsch: Nur in einem professionell durchgeführten Pflegeseminar können Inhalte vermittelt werden, die bei der richtigen Fahrzeugwäsche beginnen, sich mit der Auswahl der richtigen Pflegeprodukte und deren Verarbeitung befassen und die über die Art und Weise der Pflege aller Materialien wie Lack, Chrom, Leder, Kunststoff, Cabrioverdecke usw. informieren.

B4B SCHWABEN: Reicht es nicht aus, sich im Fachhandel mit Pflegeprodukten zu versorgen und der jeweiligen Anleitung auf der Verpackung zu folgen?

Karlheinz Retsch: Im Autozubehör-Handel oder im Baumarkt beschränkt sich die Auswahl der Pflegeprodukte in aller Regel auf „ein Fläschchen für alle Anforderungen“. Da ist ja auch kaum jemand da, der Sie detailliert beraten kann. Als Anwender kommt man so jedoch zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis, denn die Auswahl der passenden Politur, Kunststoff- oder Lederpflege muss sich immer auf den aktuellen Zustand der Oberfläche und des Materials beziehen. Hinzu kommt, dass im Sortiment der genannten Anbieter meist auch die passenden Polierschwämme und Tücher für die Verarbeitung fehlen. Doch nur das Zusammenspiel von Pflegemittel und Handwerkszeug führt in kürzester Zeit zum gewünschten Ergebnis. All das kann ein Prospekt oder die Produktbeschreibung auf der Flasche nicht vermitteln. Wer sich mit schlechten oder mittelmäßigen Ergebnissen nicht zufrieden geben will, sollte also zu einem Fachmann gehen und sich beraten und sich vor allem die Techniken zeigen lassen.

B4B SCHWABEN: Wie läuft ein Seminar bei Ihnen ab, und was können die Teilnehmer lernen?

Karlheinz Retsch: Die Seminare finden in der Regel freitags statt und beginnen um 19 Uhr. An einem oder zwei Autos, die von mir zur Verfügung gestellt werden, werden dann alle Themen vom Waschen bis zur Lederpflege besprochen und demonstriert. Es werden also alle Teile und Materialien behandelt, die es an einem Auto zu pflegen gibt, und da wird auch vor dem Motorraum nicht Halt gemacht! Fühlen, Anfassen und genaues Begutachten sind hier die wichtigsten Punkte vor jedem Arbeitsschritt, wozu die Teilnehmer immer aufgefordert werden, damit später am eigenen Fahrzeug die richtige Auswahl zur Bearbeitung getroffen werden kann.

B4B SCHWABEN: Wie würden Sie die Atmosphäre in Ihren Seminaren beschreiben?

Karlheinz Retsch: Innerhalb von ca. 2 Stunden werden in lockerer Runde alle Fragen beantwortet und die Teilnehmer zu einer einfachen und effektiven Autopflege hingeführt. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich mit Getränken und leckerem Fingerfood gesorgt. Meistens wird nach dem offiziellen Schulungsteil noch wunderbar gefachsimpelt und PS-Gesprächen Zeit und Raum gegeben. Und gerade das ist ja das Schöne, wenn man in einer kleinen Runde von Gleichgesinnten seinem Hobby frönen kann!

B4B SCHWABEN: Herzlichen Dank für das Gespräch!

www.Xclusive-automobile.com

nach oben