B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Mit der Jogginghose zur Arbeit? Wie Joxx aus Wertingen den Alltag bequemer machen will
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gründerszene

Mit der Jogginghose zur Arbeit? Wie Joxx aus Wertingen den Alltag bequemer machen will

Armin Seeger ist Gründer des Startups Joxx. Foto: Armin Seeger
Armin Seeger ist Gründer des Startups Joxx. Foto: Armin Seeger

Armin Seeger sehnt sich täglich nach Bequemlichkeit in seiner Arbeitskleidung. Daraus entsteht sein Startup Joxx, mit dem er sich und anderen den Wunsch nach alltagstauglichen Jogginghosen erfüllen möchte. Warum die Zukunft seines Unternehmens noch ungewiss ist.

„Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“, soll einst Modeikone Karl Lagerfeld geurteilt haben. Doch das umstrittene Kleidungsstück ist längst fester Bestandteil der Fashionszene. In schier unzähligen Variationen findet sich die bequeme Art des Tragens insbesondere in den Kleiderschränken der jüngeren Generationen. In der Arbeitswelt gilt die legere Hose jedoch weiterhin als ein Tabu und damit unseriös. Erst nach Feierabend kommen sie daher oft zum Einsatz, wie auch bei Armin Seeger. Als Projektleiter in der Automobilbranche will er die Grenzen zwischen Freizeit- und Businessbekleidung aber nun aufweichen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Traum von Bequemlichkeit

„Schon immer trage ich am liebsten dauerhaft bequeme Hosen und ich kann es nach der Arbeit kaum erwarten, endlich aus der unbequemen Jeans herauszukommen“, sagt Seeger. Dieser alltägliche Umstand trieb ihn in die Startup-Szene. Mit Joxx gründete er in Wertingen sein eigenes Unternehmen, mit dem er die Welt verändern möchte: „Ich träumte von einer Welt, in der niemand abends eine bequeme Hose anziehen muss, weil er diese den ganzen Tag schon getragen hat.“ Dafür entwickete der 30-Jährige eine Hose, welche mittlerweile Serienreife erlangt habe. Sie bestehe aus einem dehnbaren Stoff mit Kordelbund. Durch ihren Schnitt und der dunkelblauen Farbe entstehe eine Mischung aus Anzug- und Chinohose.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wo werden die Produkte von Joxx produziert?

„Hochwertige und stilvolle Hosen“ will Seeger nachhaltig produzieren und versenden. Deshalb strebe er die Auflage seiner Produkte in Portugal an. Bislang kämpfe er aber noch mit seiner fehlenden Reputation auf dem Herstellermarkt. Die geringen Stückzahlen sollen dem noch unbekannten Start-Up die Gespräche erschweren. Daher findet die Produktion aktuell noch in Bulgarien statt. Aber: Der Elastananteil sei in der Produktion schon jetzt gering und die Hosen daher nahezu aus reiner Biobaumwolle. Zudem verzichtet Joxx bei der Verpackung seiner Produkte gänzlich auf Plastik.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Finanzierung aus eigener Kraft

Irgendwann, so die Vorstellung des Gründers, soll eine Bekleidungslinie mit Pullovern, T-Shirts, Schuhe und Boxershorts folgen. Wann sein Unternehmen aber diesen nächsten Schritt macht, bleibt auch für ihn ein Fragezeichen. Bislang erfolgte die gesamte Finanzierung von Joxx ausschließlich über ein privates Darlehen und Ersparnisse von Seeger selbst. Er hat kein Gründerdarlehen erhalten und musste so für seine Investitionen eigenständig aufkommen.