SPONSORED POST encad consulting GmbH

Wenn der Arbeitsplatz virtuell wird

Der Geschäftsbereich IT Solutions ist ein noch junger der Augsburger encad consulting GmbH, eigentlich Spezialist für Produktentwicklungs-IT. Schwerpunkte der neuen Abteilung sind die 3D-Desktop-Virtualisierung und die IP-Telefonie auf Basis von Microsoft Teams.

Die Mitarbeiter sind im Home Office tätig oder das Unternehmen hat mehrere Standorte. Problem: Wie halte ich alle Beteiligten auf gleichem Stand, ohne permanent Daten hin- und herschicken oder replizieren zu müssen?  „Eine Lösung ist unsere 3D-Desktop-Virtualisierung, die statt auf Datenaustausch auf virtuelle Arbeitsplätze setzt“, sagt Johannes Steinemann, Prokurist und Leiter des Geschäftsbereichs IT Solutions der encad consulting GmbH. Heißt: Jeder Mitarbeiter erhält auf dem zentralen Server seinen eigenen virtuellen Bereich, den er mit egal welchem Endgerät von wo auch immer aufrufen kann. „Es wird lediglich der Bildschirminhalt übertragen“, so Steinemann, „die realen Daten bleiben stets geschützt im Unternehmen.“ Zugriffsrechte und Zugriffszeiten werden flexibel reglementiert.

CAD in Echtzeit

Was jedoch nicht bedeutet, dass der Mitarbeiter am Bildschirm nur betrachten kann. Wenn auch virtuell, er besitzt einen vollwertigen Arbeitsplatz, greift online auf seine Dokumente ebenso wie auf die benötigten Applikationen zu. „Besonders für datenintensive Anwendungen wie CAD/CAx oder die 3D-Produktentwicklung eignet sich die 3D-Virtualisierung“, weiß Steinemann. Konstrukteure, Architekten, Ingenieure und mittelständische Maschinenbauer sind deshalb die Hauptinteressenten. Sie betreut encad consulting ganzheitlich, mit Vor-Ort-Analyse, Beratung, Soft- und Hardware sowie Betreuung und Support. „Wir arbeiten mit wenigen, aber dafür etablierten Soft- und Hardwareherstellern zusammen. Für deren Anwendungen sind unsere Mitarbeiter zertifizierte Experte“, sagt Steinemann. Im Fall der 3D-Virtualisierung sind Citrix für die Virtualisierungssoftware und NVIDIA für leistungsstarke Grafikkarten – Stichwort GPU-Virtualisierung – die wichtigsten Partner, geht es um Rechner und Server greift encad consulting auf Fujitsu und Dell zurück.

Flexibel kommunizieren

Entscheidend für viele Prozesse in einem Unternehmen sind der interne und externe Informationsfluss. Seit einem Jahr ist encad consulting Microsoft Silver Partner und Experte für die Cloud-Plattform Microsoft Azure, Office 365 und die IP-Telefonie mittels Microsoft Teams. Letzteres, sagt Steinemann, ist ausgereifte IP-Telefonie, die er jedem, dessen Telefonanlage zu alt oder zu klein geworden ist, empfiehlt. „Wie die anderen von uns vertretenen Microsoft-Produkte ist MS Teams in der Lage, Unternehmensabläufe effizienter zu gestalten und damit auch grundlegend zu verändern.“ Die Mitarbeiter wählen direkt an ihrem PC, sprechen über Headsets oder nutzen andere, mobile Endgeräte. Ein besonderes Feature sind Telefonkonferenzen mit Ton und Bild, frei zu- und abschaltbaren Teilnehmern sowie der Möglichkeit, während der Gespräche Dokumente aufzurufen, auf die jeder Beteiligte zugreifen und daran arbeiten kann. Und das Chat-Element reduziert den internen Mail-Verkehr erheblich, weiß Steinemann aus eigener Erfahrung in seinem Unternehmen. „Natürlich bedeutet IP-Telefonie erstmal eine Umstellung“, ergänzt er. Weshalb die MS-Teams-Lösungen von encad consutling es auch erlauben, den klassischen Telefonapparat ebenso wie den bisherigen Telefonieanbieter beizubehalten. Doch welche Lösung auch immer, encad consulting hilft im Rahmen ihrer ganzheitlichen Betreuung mit speziellen Trainings, die Lösung zu verstehen und sich mit ihr vertraut zu machen. „Die interne Akzeptanz ist für solche Änderungsprozesse einer der Schlüssel zum Erfolg“, weiß Steinemann.

Artikel teilen
SPONSORED POST encad consulting GmbH

Wenn der Arbeitsplatz virtuell wird

Der Geschäftsbereich IT Solutions ist ein noch junger der Augsburger encad consulting GmbH, eigentlich Spezialist für Produktentwicklungs-IT. Schwerpunkte der neuen Abteilung sind die 3D-Desktop-Virtualisierung und die IP-Telefonie auf Basis von Microsoft Teams.

Die Mitarbeiter sind im Home Office tätig oder das Unternehmen hat mehrere Standorte. Problem: Wie halte ich alle Beteiligten auf gleichem Stand, ohne permanent Daten hin- und herschicken oder replizieren zu müssen?  „Eine Lösung ist unsere 3D-Desktop-Virtualisierung, die statt auf Datenaustausch auf virtuelle Arbeitsplätze setzt“, sagt Johannes Steinemann, Prokurist und Leiter des Geschäftsbereichs IT Solutions der encad consulting GmbH. Heißt: Jeder Mitarbeiter erhält auf dem zentralen Server seinen eigenen virtuellen Bereich, den er mit egal welchem Endgerät von wo auch immer aufrufen kann. „Es wird lediglich der Bildschirminhalt übertragen“, so Steinemann, „die realen Daten bleiben stets geschützt im Unternehmen.“ Zugriffsrechte und Zugriffszeiten werden flexibel reglementiert.

CAD in Echtzeit

Was jedoch nicht bedeutet, dass der Mitarbeiter am Bildschirm nur betrachten kann. Wenn auch virtuell, er besitzt einen vollwertigen Arbeitsplatz, greift online auf seine Dokumente ebenso wie auf die benötigten Applikationen zu. „Besonders für datenintensive Anwendungen wie CAD/CAx oder die 3D-Produktentwicklung eignet sich die 3D-Virtualisierung“, weiß Steinemann. Konstrukteure, Architekten, Ingenieure und mittelständische Maschinenbauer sind deshalb die Hauptinteressenten. Sie betreut encad consulting ganzheitlich, mit Vor-Ort-Analyse, Beratung, Soft- und Hardware sowie Betreuung und Support. „Wir arbeiten mit wenigen, aber dafür etablierten Soft- und Hardwareherstellern zusammen. Für deren Anwendungen sind unsere Mitarbeiter zertifizierte Experte“, sagt Steinemann. Im Fall der 3D-Virtualisierung sind Citrix für die Virtualisierungssoftware und NVIDIA für leistungsstarke Grafikkarten – Stichwort GPU-Virtualisierung – die wichtigsten Partner, geht es um Rechner und Server greift encad consulting auf Fujitsu und Dell zurück.

Flexibel kommunizieren

Entscheidend für viele Prozesse in einem Unternehmen sind der interne und externe Informationsfluss. Seit einem Jahr ist encad consulting Microsoft Silver Partner und Experte für die Cloud-Plattform Microsoft Azure, Office 365 und die IP-Telefonie mittels Microsoft Teams. Letzteres, sagt Steinemann, ist ausgereifte IP-Telefonie, die er jedem, dessen Telefonanlage zu alt oder zu klein geworden ist, empfiehlt. „Wie die anderen von uns vertretenen Microsoft-Produkte ist MS Teams in der Lage, Unternehmensabläufe effizienter zu gestalten und damit auch grundlegend zu verändern.“ Die Mitarbeiter wählen direkt an ihrem PC, sprechen über Headsets oder nutzen andere, mobile Endgeräte. Ein besonderes Feature sind Telefonkonferenzen mit Ton und Bild, frei zu- und abschaltbaren Teilnehmern sowie der Möglichkeit, während der Gespräche Dokumente aufzurufen, auf die jeder Beteiligte zugreifen und daran arbeiten kann. Und das Chat-Element reduziert den internen Mail-Verkehr erheblich, weiß Steinemann aus eigener Erfahrung in seinem Unternehmen. „Natürlich bedeutet IP-Telefonie erstmal eine Umstellung“, ergänzt er. Weshalb die MS-Teams-Lösungen von encad consutling es auch erlauben, den klassischen Telefonapparat ebenso wie den bisherigen Telefonieanbieter beizubehalten. Doch welche Lösung auch immer, encad consulting hilft im Rahmen ihrer ganzheitlichen Betreuung mit speziellen Trainings, die Lösung zu verstehen und sich mit ihr vertraut zu machen. „Die interne Akzeptanz ist für solche Änderungsprozesse einer der Schlüssel zum Erfolg“, weiß Steinemann.

nach oben