In eigener Sache

Netzwerken in Printform: das Magazin topFIRMEN 2020

Im Magazin topFIRMEN 2020 präsentiert der vmm wirtschaftsverlag die Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben, die sich auch im Krisenjahr als zuverlässige Netzwerk-Partner erwiesen haben. Neu: das Best-Of der meistgeklickten B4B BERATERPOOL Antworten.

Mach das Beste draus. Nach dieser Devise haben wir das Jahr 2020 angepackt. Ein Stück weit kam das aus uns selbst heraus, als der erste Schock überwunden war. Aber primär haben uns die Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben zu dieser positiven Einstellung inspiriert. Denn uns erreichten so viele Geschichten von Firmen, die nicht aufgegeben haben, obwohl ihr Geschäftsmodell von einem Tag auf den anderen hinfällig war. Die sich fast schon wöchentlich neu erfinden mussten, um zu überleben. Die von heute auf morgen auf digitale Kommunikation umgestiegen sind, um den Laden am Laufen zu halten und ihre Mitarbeiter zu schützen.

Das regionale Unternehmer-Netzwerk funktioniert

Neben der positiven Einstellung war es vor allem auch die Partnerschaft, die dieses Jahr trotz aller Hürden zu etwas Besonderem gemacht hat: Die Unternehmen haben zusammengehalten, sich gegenseitig unterstützt. Wem es besser ging, der war für die da, die von der Pandemie gebeutelt wurden. Mehr als je zuvor haben wir regional gekauft. Nie war der Austausch so wichtig wie heute.

Deswegen präsentieren wir Ihnen in diesem Heft die Partner, auf die auch im Jahr 2021 Verlass sein wird. Die mit ihren Produkten und Dienstleistungen den Spirit der Region in die Welt tragen – und zu ihren Nachbarn. Denn der Zusammenhalt in der Region ist das, was uns unterscheidet – jetzt gilt’s, diesen regionalen Zusammenhalt zu stärken und weiter zu tragen.

Im Magazin topFIRMEN 2021 präsentieren sich große, weltweit agierende Mittelständler, wie die Munk Group – ehemals Günzburger Steigtechnik –, den Industrieaufzugbauer GEDA oder den Verkabelungsspezialisten Rosenberger OSI. Daneben agile Unternehmen wie die Markenagentur Lighthouse oder dem Systemlieferanten W. Nusser GmbH. Insgesamt eine Mischung, die das bayerisch-schwäbische Wirtschaftsleben in seiner ganzen Bandbreite widerspiegelt. Und eines haben alle gemein: Sie sind topFIRMEN, die den Unternehmen in der Region mit ihren Produkten und Dienstleitungen nach vorne bringen.

Neu: die meistgeklickten Antworten aus dem B4B BERATERPOOL

Neben dem bewährten B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN JAHRESRÜCKBLICK findet sich diesmal ein Best-of der am meisten geklickten Fragen unserer Experten auf dem B4B BERATERPOOL. Dieses digitale Nachschlagewerk erwächst aus Leserfragen, die Experten aus der Region praxisnah beantworten. Hier erfahren die Leser von B4BSCHWABEN.de beispielsweise, wie sich die Akzeptanz von Unternehmensberatern im eigenen Unternehmen steigern lässt oder warum Bewerber nach den Interviews abspringen.

Auflagenstark: Verteilung mit der IHK-Zeitschrift

topFIRMEN Schwaben wird in einer Auflage von 38.000 Exemplaren mit der Dezemberausgabe der IHK-Zeitschrift Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft verteilt und kann als Digitalmagazin auch unterwegs gelesen werden. Ergänzt wird das digitale Angebot durch die eigene Microsite. Sollten Sie kein persönliches Exemplar bekommen haben, können Sie hier eines bestellen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
In eigener Sache

Netzwerken in Printform: das Magazin topFIRMEN 2020

Im Magazin topFIRMEN 2020 präsentiert der vmm wirtschaftsverlag die Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben, die sich auch im Krisenjahr als zuverlässige Netzwerk-Partner erwiesen haben. Neu: das Best-Of der meistgeklickten B4B BERATERPOOL Antworten.

Mach das Beste draus. Nach dieser Devise haben wir das Jahr 2020 angepackt. Ein Stück weit kam das aus uns selbst heraus, als der erste Schock überwunden war. Aber primär haben uns die Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben zu dieser positiven Einstellung inspiriert. Denn uns erreichten so viele Geschichten von Firmen, die nicht aufgegeben haben, obwohl ihr Geschäftsmodell von einem Tag auf den anderen hinfällig war. Die sich fast schon wöchentlich neu erfinden mussten, um zu überleben. Die von heute auf morgen auf digitale Kommunikation umgestiegen sind, um den Laden am Laufen zu halten und ihre Mitarbeiter zu schützen.

Das regionale Unternehmer-Netzwerk funktioniert

Neben der positiven Einstellung war es vor allem auch die Partnerschaft, die dieses Jahr trotz aller Hürden zu etwas Besonderem gemacht hat: Die Unternehmen haben zusammengehalten, sich gegenseitig unterstützt. Wem es besser ging, der war für die da, die von der Pandemie gebeutelt wurden. Mehr als je zuvor haben wir regional gekauft. Nie war der Austausch so wichtig wie heute.

Deswegen präsentieren wir Ihnen in diesem Heft die Partner, auf die auch im Jahr 2021 Verlass sein wird. Die mit ihren Produkten und Dienstleistungen den Spirit der Region in die Welt tragen – und zu ihren Nachbarn. Denn der Zusammenhalt in der Region ist das, was uns unterscheidet – jetzt gilt’s, diesen regionalen Zusammenhalt zu stärken und weiter zu tragen.

Im Magazin topFIRMEN 2021 präsentieren sich große, weltweit agierende Mittelständler, wie die Munk Group – ehemals Günzburger Steigtechnik –, den Industrieaufzugbauer GEDA oder den Verkabelungsspezialisten Rosenberger OSI. Daneben agile Unternehmen wie die Markenagentur Lighthouse oder dem Systemlieferanten W. Nusser GmbH. Insgesamt eine Mischung, die das bayerisch-schwäbische Wirtschaftsleben in seiner ganzen Bandbreite widerspiegelt. Und eines haben alle gemein: Sie sind topFIRMEN, die den Unternehmen in der Region mit ihren Produkten und Dienstleitungen nach vorne bringen.

Neu: die meistgeklickten Antworten aus dem B4B BERATERPOOL

Neben dem bewährten B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN JAHRESRÜCKBLICK findet sich diesmal ein Best-of der am meisten geklickten Fragen unserer Experten auf dem B4B BERATERPOOL. Dieses digitale Nachschlagewerk erwächst aus Leserfragen, die Experten aus der Region praxisnah beantworten. Hier erfahren die Leser von B4BSCHWABEN.de beispielsweise, wie sich die Akzeptanz von Unternehmensberatern im eigenen Unternehmen steigern lässt oder warum Bewerber nach den Interviews abspringen.

Auflagenstark: Verteilung mit der IHK-Zeitschrift

topFIRMEN Schwaben wird in einer Auflage von 38.000 Exemplaren mit der Dezemberausgabe der IHK-Zeitschrift Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft verteilt und kann als Digitalmagazin auch unterwegs gelesen werden. Ergänzt wird das digitale Angebot durch die eigene Microsite. Sollten Sie kein persönliches Exemplar bekommen haben, können Sie hier eines bestellen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben