B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Mr. Dax: Griechenland wird den Euro verlassen Finance Experts Speaker ZWW
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
ZWW der Universität Augsburg

Mr. Dax: Griechenland wird den Euro verlassen Finance Experts Speaker ZWW

 Mr. Dax, Dirk Müller,  spricht am ZWW der Universität Augsburg, Foto: Klaus Satzinger-Viel, Universität Augsburg

„Griechenland wir definitiv den Euro verlassen!“. Da ist sich der bekannte TV-Börsenanalyst Dirk Müller sicher. Dem ZWW, Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer der Universität Augsburg, ist es gelungen, den auch unter dem Namen „Mr. Dax“ bekannten Finanz- und Börsenexperte nach Augsburg zu lotsen.

Im Rahmen der Finance Expert Speaker Series des ZWW fesselte der erfahrene Börsen- und Finanzexperte Dirk Müller die zahlreich erschienen Gäste mit spannenden Thesen rund um die gegenwärtige Entwicklung der Euro- und Schuldenkrise. Dirk Müller alias „Mr. Dax“ ist einer der gefragtesten Börsenexperten in TV-Interviews, Vorträgen und Zeitungsberichten.

Der Kampf gegen die Schuldenkrise funktioniert nicht

Interessant für die Gäste war eine These von Dirk Müller. Für ihn steht fest: Griechenland hat keine Chance mehr mit dem Euro zu überleben und wird mit Sicherheit aussteigen oder zum Aussteigen gezwungen. Auch für die Entwicklung in Europa gibt es für den Finanzprofi nur zwei Wege: Entweder einen mutigen Schritt nach vorne und die Gründung der Vereinigten Staaten von Europa mit allen Konsequenzen wie gleichen Steuersätzen und einer einheitlichen Gesetzgebung. Als Zweites kommt der Schritt zurück zur Europäischen Gemeinschaft,wie wir sie vor der Euro-Einführung her kennen, in Frage. Mit eigenen Währungen oder maximal einem „Kerneuro“ und der weitgehenden Souveränität der Einzelstaaten. Wohin der Weg letztendlich führen wird und welcher der bessere sein wird, ist allerdings nicht vorherzusagen, so Mr. Dax. Fest steht für Ihn allerdings: So wie die (Schulden-)Krise im Augenblick bekämpft wird, wird es definitiv nicht funktionieren und früher oder später zum sicheren Aus des Euro und einer globalen Finanzkatastrophe führen.

Ein schlechtes Omen?

Beim anschließenden Get-Together wurde dann das Für und Wider der einzelnen Thesen noch bis spät in den Abend diskutiert. Zu diesem Zeitpunkt fegte bereits ein heftiges Gewitter mit Sturmböen über Augsburg, was allerdings nicht als Omen für die Thesen Dirk Müllers gedeutet werden sollte.

Über die Finance Experts Speaker Series des ZWW

Die Welt der Finanzen bietet viel Platz für Fragen, Methoden und Probleme. Die Finance Experts Speaker Series will mit der Unterstützung hochkarätiger Gäste der breiten Öffentlichkeit einen Zugang zur Finanzwelt geben. Die Finance Experts Speaker Series richtet sich an Fachleute und Führungskräfte aus dem Bereich Finanzwirtschaft mit abgeschlossenem Hochschulstudium und mindestens zweijähriger Berufserfahrung oder mehrjähriger spezifischer Berufserfahrung. http://www.zww.uni-augsburg.de/