B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Mit vollen Segeln ins Ungewisse ihk schwaben
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
IHK Schwaben

Mit vollen Segeln ins Ungewisse ihk schwaben

Die schwäbische Wirtschaft befindet sich derzeit in einer hervorragenden Lage. Auch die Aussichten auf die nächsten Monate scheinen gut. Allerdings lässt die Schuldenkrise in Europa die schwäbischen Unternehmen mit ihrer Aussage vorsichtiger werden.

Die schwäbische Wirtschaft gleitet unter vollen Segeln dahin. In allen Branchen ist die Auslastung enorm hoch. 93 Prozent der Unternehmen geben ihre momentane Geschäftslage entweder als gut oder befriedigend an. Leicht nachgelassen hat der Wind allerdings, denn die Entwicklung zeigt sich nicht mehr ganz so dynamisch wie im vergangenen Jahr. Die Erwartungen für die kommenden Monate lassen auf moderate Zuwächse bei den Aufträgen schließen, so dass sich für die meisten Unternehmen ihre geschäftliche Situation weitgehend gleich bleiben wird. Das kam bei einer repräsentativen Konjunkturumfrage der IHK Schwaben raus.

Konjunkturelle Entwicklung durch mehrere Faktoren

Die konjunkturelle Entwicklung wird durch mehrere Faktoren bestimmt. Unter anderen von Exportzuwächse etwa aus Nordamerika und Asien und eine gestärkte Binnennachfrage im Investitions-, Ausrüstungs- und Anlagegüterbereich. Nachdem die weltwirtschaftlichen Indikatoren eher auf Wachstum zeigen, wird die exportstarke schwäbische Wirtschaft auch im laufenden Jahr kein Nachfrageproblem haben.

Trotz guter Stimmung gibt es Problemfelder

Obwohl im Allgemeinen eine gute Stimmung herrscht, gibt es noch einige Problemfelder. Diese verursachen – auch aufgrund der guten Konjunkturentwicklung – stetig steigende Kosten. Das macht den Unternehmen mehr und mehr zu schaffen, da sie die gestiegenen Preise nicht gänzlich weitergeben können. Zwangsläufig macht sich dies auf der Ertragsseite bemerkbar. So müssen Unternehmen aller Branchen trotz höherer Auftragsvolumina geringere Erträge in Kauf nehmen. Dabei beunruhigen die Unternehmen nicht nur die Energie- und Rohstoffpreise, sondern auch die Arbeitskosten.

Europäisches Finanzsystem sorgt für Ungewissheit

Eine große Unbekannte bei der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung ist das europäische Finanzsystem. Die veränderte politische Lage in Griechenland, aber auch in Frankreich trägt zu mehr Unsicherheit bei. Das lässt viele Unternehmen vorsichtiger in ihren Aussagen werden. Die wirtschaftspolitische Herausforderung in Europa für die nächsten Monate wird die Bewältigung der Schuldenkrise einzelner Staaten sowie die Stabilität des Euro bleiben.