Augsburger Innenstadt

Mieter für Ex-Müller Filiale bekannt

AAB Leasing will vier Etagen hier beziehen.Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Lange war nicht klar, wer in das Eckgebäude zwischen Anna-Straße und Steingasse einziehen wird. Nun wurden erste Namen bekannt. Noch in diesem Jahr sollen die Nachmieter die Räumlichkeiten beziehen.

Unter den Nachfolgern der Drogerie-Kette Müller ist eine hundertprozentige Tochter der Augsburger Aktienbank. Die AAB Leasing wird in der Immobilie insgesamt vier Etagen in Anspruch nehmen. Das bestätigte auch eine Sprecherin des Unternehmens auf Anfrage unserer Redaktion. Die Bauarbeiten am Gebäude werden voraussichtlich noch bis Mitte des Jahres andauern. Anschließend wird AAB Leasing die Räumlichkeiten nutzen können.

Noch kein Einzelhändler für das Erdgeschoss in Sicht

Wer jedoch die Flächen im Erdgeschoss anmieten wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Eine weitere Etage soll der Augsburger Allgemeine nach von einer Anwaltskanzlei in Anspruch genommen werden. Genaueres ist dazu momentan nicht bekannt.

Müller wurde die Immobilie zu klein

Die Immobilie liegt in einer sehr zentralen Lage genau zwischen der Steingasse und der Annastraße. Auf mehreren Stockwerken verkaufte zuletzt die Drogeriemarkt-Kette Müller hier ihre Waren. Trotz der Verkaufsfläche von über 2.000 Quadratmetern bot der Standort Müller nicht genügend Platz. Letztes Jahr erfolgte daher der Umzug in die Annapassage. Hier stehen Müller nun 600 Quadratmeter mehr zur Verfügung. Der räumlichen Vergrößerung folgte auch ein breiteres Sortiment. Am 3. März 2016 fand die offizielle Eröffnung statt. Die Umbau-Maßnahmen in der Annapassage hatten bereits im Sommer 2014 begonnen.

Das tut sich in der Augsburger Innenstadt

Die Augsburger Innenstadt durchläuft derzeit weitere Wechsel. So zieht die benachbarte Filiale von Marc O‘Polo in die Philippine-Welser-Straße um. Im Schaufenster wird nach einem Nachmieter bis zum 31. August 2017 gesucht. Ein Stück die Anna-Straße hinunter Richtung Martin-Luther-Platz wird sich im April ein neues Geschäft in Augsburg ansiedeln. Die kanadische Makeup-Marke M.A.C. möchte im Frühjahr hier eröffnen. Seit Januar 2017 bietet das Kemptner Unternehmen Almwerk in den ehemaligen Räumlichkeiten von Leder Buchler Trachtenmode an. Der Weltbild Pop-Up Store kündigte derweil an, seine 100-tägige Nutzungs-Dauer der Ladenflächen in der Innenstadt zu verdoppeln.

Artikel teilen
Augsburger Innenstadt

Mieter für Ex-Müller Filiale bekannt

AAB Leasing will vier Etagen hier beziehen.Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Lange war nicht klar, wer in das Eckgebäude zwischen Anna-Straße und Steingasse einziehen wird. Nun wurden erste Namen bekannt. Noch in diesem Jahr sollen die Nachmieter die Räumlichkeiten beziehen.

Unter den Nachfolgern der Drogerie-Kette Müller ist eine hundertprozentige Tochter der Augsburger Aktienbank. Die AAB Leasing wird in der Immobilie insgesamt vier Etagen in Anspruch nehmen. Das bestätigte auch eine Sprecherin des Unternehmens auf Anfrage unserer Redaktion. Die Bauarbeiten am Gebäude werden voraussichtlich noch bis Mitte des Jahres andauern. Anschließend wird AAB Leasing die Räumlichkeiten nutzen können.

Noch kein Einzelhändler für das Erdgeschoss in Sicht

Wer jedoch die Flächen im Erdgeschoss anmieten wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Eine weitere Etage soll der Augsburger Allgemeine nach von einer Anwaltskanzlei in Anspruch genommen werden. Genaueres ist dazu momentan nicht bekannt.

Müller wurde die Immobilie zu klein

Die Immobilie liegt in einer sehr zentralen Lage genau zwischen der Steingasse und der Annastraße. Auf mehreren Stockwerken verkaufte zuletzt die Drogeriemarkt-Kette Müller hier ihre Waren. Trotz der Verkaufsfläche von über 2.000 Quadratmetern bot der Standort Müller nicht genügend Platz. Letztes Jahr erfolgte daher der Umzug in die Annapassage. Hier stehen Müller nun 600 Quadratmeter mehr zur Verfügung. Der räumlichen Vergrößerung folgte auch ein breiteres Sortiment. Am 3. März 2016 fand die offizielle Eröffnung statt. Die Umbau-Maßnahmen in der Annapassage hatten bereits im Sommer 2014 begonnen.

Das tut sich in der Augsburger Innenstadt

Die Augsburger Innenstadt durchläuft derzeit weitere Wechsel. So zieht die benachbarte Filiale von Marc O‘Polo in die Philippine-Welser-Straße um. Im Schaufenster wird nach einem Nachmieter bis zum 31. August 2017 gesucht. Ein Stück die Anna-Straße hinunter Richtung Martin-Luther-Platz wird sich im April ein neues Geschäft in Augsburg ansiedeln. Die kanadische Makeup-Marke M.A.C. möchte im Frühjahr hier eröffnen. Seit Januar 2017 bietet das Kemptner Unternehmen Almwerk in den ehemaligen Räumlichkeiten von Leder Buchler Trachtenmode an. Der Weltbild Pop-Up Store kündigte derweil an, seine 100-tägige Nutzungs-Dauer der Ladenflächen in der Innenstadt zu verdoppeln.

nach oben