B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
manroland
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
manroland

manroland

Auftrags-Eingang legt um 13% auf 520 Mio. Euro zu,  Umsatz verbessert sich leicht um 7% auf 435 Mio. Euro. Manroland profitiert von der konjunkturellen Erholung und von einer anhaltend starken Nachfrage in den Wachstums-Regionen.

Im ersten Halbjahr 2011 hat manroland ein Auftragsplus im Bogen- wie im Rollendruckbereich verzeichnet. Der Auftrags-Eingang erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13% und liegt bei 520 Mio. Euro. Das bereits gute Auftrags-Volumen im Segment Bogendruck legte noch einmal leicht zu (+2%). Der Bereich Rollendruck, hat im Berichts-Zeitraum ein deutliches Auftragsplus (+33%) verzeichnet.

Bereich Rollendruck von manroland hat nun auch ein Auftragsplus erzielen können

Im vergangenen Jahr hatte der Bereich Rollendruck noch nicht von der Erholung profitieren können. manroland hat ein operatives Ergebnis (EBIT) von -25 Mio. Euro erzielt und die Verluste gegenüber dem Vorjahr so fast halbiert.  Die Produkt-Innovationen waren wesentliche Treiber für die Erfolge der vergangenen Monate. Erfreulich ist das Wachstum im Dienstleistungs-Geschäft mit mehr als 4% jährlich, das weiter ausgebaut wird. Hierzu gehören Ersatzteile und  Wartungs-Konzepte (printservices) sowie Verbrauchsmaterialien (printcom).

Führende Position von manroland weiter aufbauen

Im Jahr 2009 hatte manroland das Vertriebs- und Servicenetz für Südamerika, südliches Afrika,  Südostasien, Australien und Neuseeland übernommen. Diese Markt-Organisation hat mittlerweile große Erfolge erzielt. Der Exportanteil lag wie in der Vergangenheit stabil bei rund 80%. „manroland hat mit einem Auftragsplus und einer Steigerung des Umsatzes im ersten Halbjahr 2011 ein erfreuliches Ergebnis erzielt“, sagt Gerd Finkbeiner, Vorstandsvorsitzender von manroland. „Durch die strategische Zusammenarbeit mit Océ im Bereich Digitaldruck wird manroland künftig ihre führende Position weiter stärken.“ Mit technischen Innovationen, sowie den neuen Entwicklungen im Hochleistungs-Illustrationsdruck zeigt manroland, dass Print Zukunft hat. 

Trotz Gewinn weiter Stellen-Abbau

manroland konnte die Kurzarbeit im Werk Offenbach im Juni beenden. Dennoch wird der angekündigte Stellen-Abbau bei manroland planmäßig durchgeführt. Bis Ende 2012 wird manroland die Zahl der Mitarbeiter auf unter 6.000 reduzieren. Ohne Fremdpersonal und Auszubildende zu berücksichtigen, beschäftigte manroland zum 30. Juni 2011 weltweit 6.630 Mitarbeiter. Von den 6.630 Mitarbeitern waren davon 84% in Deutschland für manroland tätig. Dies entspricht einem Rückgang von 11% gegenüber dem Vorjahr. 

Blick in die Zukunft

Trotz der positiven Entwicklung geht manroland nicht davon aus, das Höchstniveau von 2007 wieder zu erreichen. „Wir gehen von 75% des Vorkrisen-Volumens im Bogendruck aus und rund 60% im Rollenbereich. Aktuell liegen wir gemessen am Rekordjahr im Bogendruck bei 60%, im Rollendruck sind es nahezu 50%“, sagt Finkbeiner. Für das Gesamtjahr 2011 peilt manroland einen Umsatz von mehr als 1 Mrd. Euro an. Im ersten Halbjahr präsentierte manroland Produkt-Neuheiten für den  Illustrations- und Bogendruck. Diese haben bei den internationalen Kunden positive Resonanz hervorgerufen. Die manroland Produkte werden im zweiten Halbjahr für weitere Impulse bei der Belebung der Auftragslage sorgen. Die Kooperation mit Océ stoßen ebenfalls auf reges Interesse auf Kundenseite. Das Interesse gilt der Möglichkeit einer Kombination aus Offset- und Digitaldruck.

Weitere Bereiche von manroland werden wachsen

Die IFRA Expo in Wien im Oktober wird für den Zeitungsdruck zusätzlichen Aufwind bringen. Der zum 1. Januar 2011 neu gegründete Geschäftsbereich manroland Industrieservice soll anwachsen. Mittelfristig sollen in diesem Bereich rund 300 Mitarbeiter tätig sein. manroland bietet auch hoch qualifizierte Personal-Dienstleistungen im Bereich Maschinenbau an. Damit reagiert manroland auf die zunehmende Nachfrage nach spezialisierten Fachkräften. Weiter wachsen wird auch der neue Geschäftsbereich manroland Mechatronische Systeme in Plauen. Er unterstützt Kunden bei der Erweiterung ihrer Entwicklungs- und Produktionskapazitäten. manroland übernimmt auf Wunsch der Kunden die komplette Fertigstellung von Projekten. Ebenso wird die Fertigung und Montage von Einzelteilen über größere Baugruppen bis hin zu auf den Mikrometer genau arbeitenden Anlagen angeboten.

Mehr über die manroland-Zahlen im 1. Halbjahr 2011 hier erhältlich www.manroland.com

Artikel zum gleichen Thema