B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
KUKA überzeugt auch im Medizinbereich
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
KUKA

KUKA überzeugt auch im Medizinbereich

Dass KUKA nicht nur in der Automobilbranche einen guten Stellenwert hat, sondern auch im Medizinbereich einiges kann, beweist der jüngste Großauftrag. Siemens Healthcare orderte mehrere Medizinroboter von KUKA.

KUKA kann sich erneut über einen Großauftrag freuen. Diesmal kommt der Auftrag jedoch nicht aus der Automobilbranche. Im Januar 2012 erhielt KUKA einen Großauftrag über Medizinroboter des Typs KR 240 MED AX von Siemens Healthcare. Das Volumen des Auftrages, der über Advanced Robotics (KUKA Laboratories GmbH) abgewickelt wird, bewegt sich im oberen einstelligen Euro Millionenbereich.

Siemens Healthcare setzt seit 2005 auf KUKA

Im Rahmen dieses Liefervertrags liefert KUKA im laufenden Jahr monatlich etwa acht bis neun Medizinroboter an den Kunden aus. Siemens Healthcare und KUKA arbeiten seit 2005 auf dem Feld der robotergestützten Medizintechnik zusammen.

KUKA Robotertechnik in der Medizin

KUKA Robotertechnik wird in zunehmendem Maß sowohl in der Diagnostik, als auch in der Therapie erfolgreich eingesetzt. Immer dann, wenn Bewegungen sehr präzise, tremorfrei, sicher mit gleichbleibender Qualität und ohne Ermüdung durchgeführt werden müssen, bringt der Einsatz eines Roboters deutliche Vorteile. Der georderte KUKA Roboter ist dabei Teil eines medizinischen Angiografiesystems (Gefäßdarstellung). Dabei führt der Roboter eine Röntgen-C-Bogen-Einheit um den Patienten und ermöglicht somit eine wesentlich flexiblere Positionierung als bei konventionellen Geräten. Die robotergestützte C-Bogen-Führung eröffnet dem behandelnden Arzt neue Möglichkeiten in der Darstellung.

Medizin als Zukunftsmarkt für KUKA

Für den Bereich Advanced Robotics (KUKA Laboratories) ist die Medizintechnik ein wichtiger Zukunftsmarkt für neue Roboteranwendungen. „KUKA baut in diesem Bereich sein Engagement aus und will mit weiteren Neuentwicklungen Standards setzen. Das breite Know-how von KUKA ist überall gefragt, wo Automatisierungslösungen die Effizienz und Flexibilität erhöhen“, unterstreicht Dr. Till Reuter, Vorstandsvorsitzender der KUKA AG, das Anwenderspektrum.