B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Gersthofen: WOLFF & MÜLLER veranstaltet „Industriebautag“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
WOLFF & MÜLLER

Gersthofen: WOLFF & MÜLLER veranstaltet „Industriebautag“

Hupert Nopper, Carlo Wenig und Helmuth Schuster beim „Industriebautag" in Gersthofen. Foto: B4B Schwaben

Am 11. Juli 2014 lud das Bauunternehmen WOLFF & MÜLLER zum „Industriebautag“ nach Gersthofen ein. WOLFF & MÜLLER hatte dort den Neubau einer Produktions- und Logistikhalle für die Firma Borscheid + Wenig betreut. Nach dem Pressetermin  konnten die neuen Hallen besichtigt werden. 

von Christine Weigl, Online-Redaktion

Das Bauunternehmen WOLFF & MÜLLER veranstaltete zusammen mit der Gersthofener Firma Borscheid +  Wenig einen „Industriebautag“ auf dem Werksgelände des Kunststoff-Verarbeiters. WOLFF & MÜLLER hatte Borscheid + Wenig beim Neubau einer Produktions- und Logistikhalle mit Werkzeuglager und Bürogebäude begleitet. Die Entwicklung des Baukonzeptes begann im Jahr 2011. Das Bauunternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart hat den gesamten Planungsprozess übernommen. Dieser begann bei der Suche eines geeigneten Grundstücks. Schließlich entschieden sie sich für ein Grundstück in der Daimlerstraße in Gersthofen. Die Nähe zu den wichtigen Verkehrsverbindungen A8, B17 und B2 sowie die kurze Distanz zum Werk in Diedorf gaben den Ausschlag.

Erstes CO2-neutrales Bauunternehmen Deutschlands

Außerdem plante WOLFF & MÜLLER alle Bauabschnitte unter Berücksichtigung der von Borscheid + Wenig vorgegebenen Betriebsabläufe und Firmenstandards. Zu einer weiteren Herausforderung gehörte die energieeffiziente Nutzung der produktionsbedingten Abwärme. WOLFF & MÜLLER liegen die Themen Umweltschutz und Energieeffizienz sehr am Herzen. Die Firma ist das erste CO2-neutrale Bauunternehmen Deutschlands. Diesen Standards bleibt WOLFF & MÜLLER auch bei ihren Projekten treu. In Zusammenarbeit mit Borscheid + Wenig wurde ein System entwickelt, mit dem die Abwärme, die im Produktionsprozess anfällt, zum Heizen genutzt werden kann. Damit können die neu gebauten Hallen und Bürogebäude komplett auf eine zusätzliche Heizungsanlage verzichten.

Größte Investition der Firmengeschichte für Borscheid + Wenig

Carlo Wenig, Geschäftsführer bei Borscheid + Wenig, bedankte sich bei WOLFF & MÜLLER für die gute Zusammenarbeit. Er lobte vor allem die gute Kommunikation und den regelmäßigen Austausch mit den Bauunternehmen: „Das war vorbildlich.“ Außerdem hob er hervor, dass die Budgetplanung jederzeit absolut transparent war. Die geplanten Baukosten wurden sogar leicht unterschritten. Somit betrachtet Wenig die „größte Investition in der Firmengeschichte“ als vollen Erfolg.

Effektiv, partnerschaftlich, innovativ

Hubert Nopper, Geschäftsführer bei WOLFF & MÜLLER Regionalbau, stellte das Unternehmen, das seit 2011 auch in Augsburg ansässig ist, vor. Er erklärte die Grundwerte, nach denen WOLFF & MÜLLER arbeitet: „Effektiv planen und bauen, partnerschaftlich handeln, innovativ denken.“  Diese Werte setzt das Unternehmen in jedem Bauprojekt um. WOLFF & MÜLLER bietet dem Kunden eine zielgerichtete und zeitgemäße Architektur. Vom Zeitpunkt des Kennenlernens und der Analyse des Kundenbedarfs bis zum fertigen Entwurf vergehen meist nur zwei bis drei Wochen. WOLFF & MÜLLER arbeitet immer unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und der Umweltfreundlichkeit. Das Unternehmen nutzt auf allen Baustellen ausschließlich Ökostrom. WOLFF & MÜLLER beschäftigt 1800 Mitarbeiter an 27 Standorten in Deutschland.

Über 50 Jahre Firmengeschichte

Helmuth Schuster, der die WOLFF & MÜLLER-Geschäftsstelle in Augsburg leitet, bewertetet die Zusammenarbeit mit Borscheid + Wenig positiv. Er lobte das Unternehmen als „innovativ und experimentierfreudig“ und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Borscheid + Wenig wurde 1961 in Biburg gegründet. Heute beschäftigt die Firma an den Standorten Diedorf und Gersthofen  360 Mitarbeiter. Borscheid + Wenig arbeiten vor allem als Automobil-Zulieferer, in der Elektroindustrie und im Maschinen- und Anlagebau. Im Anschluss an den Pressetermin gab es eine Führung durch die neu gebauten Hallen und Büros. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Am 11. Juli 2014 lud das Bauunternehmen WOLFF & MÜLLER zum „Industriebautag“ nach Gersthofen ein. WOLFF & MÜLLER hatte dort den Neubau einer Produktions- und Logistikhalle für die Firma Borscheid + Wenig betreut. Nach dem Pressetermin  konnten die neuen Hallen besichtigt werden.

Artikel zum gleichen Thema