FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KG aA

FC Augsburg: SGL-Arena heißt künftig WWK-Arena

Das Stadion des FC Augsburg wird nach dem neuen Hauptsponsor WWK umbenannt. Foto: B4B SCHWABEN
Die FCA-Profis Halil Altintop, Daniel Baier und Jan-Ingwer Callsen-Bracker mit den neuen Trikots. Foto: FCA

Das Stadion FC Augsburg wird umbenannt: Künftig trägt die SGL-Arena den Namen des neuen FCA-Hauptsponsors WWK. Dies wurde heute am Unternehmenssitz der WWK Lebensversicherung in München verkündet. Außerdem stellten der Bundesligist und der neue Hauptsponsor die FCA-Trikots für die kommende Saison vor.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Heute fand die Vorstellung der FCA-Trikots für die kommende Saison statt. Dazu lud die WWK Lebensversicherung a. G. zum Unternehmenssitz nach München ein. Was neben der Trikotvorstellung präsentiert wurde, ist aber das eigentliche Hauptereignis: Für mindestens die kommenden zehn Jahre wird die SGL-Arena in die WWK-Arena umbenannt. Der neue Hauptsponsor des FC Augsburg macht damit sein Versprechen wahr, langfristig in den FCA investieren zu wollen. Dies hatte Jürgen Schrammeier, Vorstandsvorsitzender der WWK Versicherungen, bereits im April bei der Vorstellung der WWK als neuer FCA-Hauptsponsor verkündet. Damals wurde bekannt, dass der bisherige Hauptsponsor AL-KO sein Engagement im Profifußball eindämmt.

WWK will FCA langfristig unterstützen

Jürgen Schrameier, Vorstandsvorsitzender der WWK Versicherungen, erklärt: „Wir hatten in der Partnerschaft mit dem FC Augsburg von Beginn an ein sehr gutes Gefühl. Als sich in den Gesprächen mit dem Verein die Möglichkeit ergab, Namensgeber dieses tollen Stadions zu werden, haben wir diese gerne ergriffen.“ „Wir sind glücklich, mit den WWK Versicherungen diesen weiteren Schritt hin zu einer langfristigen, engen Kooperation machen zu können. Die WWK ist der richtige Partner an unserer Seite und wir freuen uns, den erfolgreichen Weg des FC Augsburg zusammen weitergehen zu können", betont auch Klaus Hofmann, Präsident des FC Augsburg. 

SGL bleibt FCA als Partner des FCA

Dr. Markus Partik, Geschäftsführer der SGL-Tochtergesellschaft SGL Carbon GmbH und Standortleiter des SGL-Werks in Meitingen, äußert sich wie folgt zum Thema: „Wir waren sehr gerne Namensgeber vom Stadion des FC Augsburg und blicken auf vier spannende und erfolgreiche Jahre an der Seite des Vereins zurück. Dennoch haben wir der Bitte der WWK Versicherungen und des FC Augsburg gerne entsprochen und waren bereit, den Platz zu räumen, um der Intensivierung dieser Partnerschaft nicht im Wege zu stehen. Die SGL Group wird dem Verein weiter als Partner erhalten bleiben.“ Peter Bircks, Geschäftsführer des FC Augsburg, ergänzt: „Wir danken der SGL Group, unserem langjährigen Sponsor und Partner für die große Unterstützung sowie für die jetzt entgegengebrachte Flexibilität, die Namensrechte für das Stadion an den neuen Werbepartner WWK Versicherungen weiterzugeben. Wir sind froh darüber, dass die SGL Group auch in Zukunft als wichtiger Partner der FCA-Familie erhalten bleibt.“

FCA und Sponsoren profitieren langfristig von Kooperation

„Die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten bei diesem Thema zeigt, dass der Verein ein sehr gutes Verhältnis zu seinen Sponsoren pflegt und aus erfolgreich inszenierten Sponsorships echte Partnerschaften erwachsen können. Mit dem Augsburger Naming Right erhält die WWK einen zusätzlichen, attraktiven Leuchtturm, der dem kürzlich erfolgten Einstieg der WWK Versicherungen ins Sponsoring neue Strahlkraft verleiht“, sagt Philipp Hasenbein, Geschäftsführer SPORTFIVE.

Schlüsselpositionen beim FC Augsburg nachhaltig besetzt

Ebenfalls heute wurde bekannt, dass Mittelfeldspieler Daniel Baier seinen Vertrag beim FC Augsburg bis zum Juni 2018 vorzeitig verlängert hat. Baier spielt seit 2008 beim FCA. „Daniel Baier hat die Entwicklung des FCA in den letzten Jahren mitgeprägt. Alleine seine Einsatz-Statistik zeigt, welchen Stellenwert er im Team genießt. Er ist ein Führungsspieler, der sich mit dem Verein identifiziert. Daher freuen wir uns, dass er sich vorzeitig weiter an den FCA bindet“, sagt Geschäftsführer Sport Stefan Reuter. Auch Stefan Reuter und Trainer Markus Weinzierl hatten ihre Verträge bereits im April vorzeitig verlängert.

Strahlkraft des FCA reicht über sportliche Erfolge hinaus

Die vergangene Saison war für den FC Augsburg so erfolgreich wie keine zuvor. Von den sportlichen Höhenflügen profitiert nicht nur der FCA: Auch der Wirtschaftsraum Augsburg profitiert von der Leistung und der positiven Wirkung des FC Augsburg. Die Region wird dank der weichen Standortfaktoren auch für Unternehmen und Fachkräfte immer attraktiver.

Artikel teilen
FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KG aA

FC Augsburg: SGL-Arena heißt künftig WWK-Arena

Das Stadion des FC Augsburg wird nach dem neuen Hauptsponsor WWK umbenannt. Foto: B4B SCHWABEN
Die FCA-Profis Halil Altintop, Daniel Baier und Jan-Ingwer Callsen-Bracker mit den neuen Trikots. Foto: FCA

Das Stadion FC Augsburg wird umbenannt: Künftig trägt die SGL-Arena den Namen des neuen FCA-Hauptsponsors WWK. Dies wurde heute am Unternehmenssitz der WWK Lebensversicherung in München verkündet. Außerdem stellten der Bundesligist und der neue Hauptsponsor die FCA-Trikots für die kommende Saison vor.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Heute fand die Vorstellung der FCA-Trikots für die kommende Saison statt. Dazu lud die WWK Lebensversicherung a. G. zum Unternehmenssitz nach München ein. Was neben der Trikotvorstellung präsentiert wurde, ist aber das eigentliche Hauptereignis: Für mindestens die kommenden zehn Jahre wird die SGL-Arena in die WWK-Arena umbenannt. Der neue Hauptsponsor des FC Augsburg macht damit sein Versprechen wahr, langfristig in den FCA investieren zu wollen. Dies hatte Jürgen Schrammeier, Vorstandsvorsitzender der WWK Versicherungen, bereits im April bei der Vorstellung der WWK als neuer FCA-Hauptsponsor verkündet. Damals wurde bekannt, dass der bisherige Hauptsponsor AL-KO sein Engagement im Profifußball eindämmt.

WWK will FCA langfristig unterstützen

Jürgen Schrameier, Vorstandsvorsitzender der WWK Versicherungen, erklärt: „Wir hatten in der Partnerschaft mit dem FC Augsburg von Beginn an ein sehr gutes Gefühl. Als sich in den Gesprächen mit dem Verein die Möglichkeit ergab, Namensgeber dieses tollen Stadions zu werden, haben wir diese gerne ergriffen.“ „Wir sind glücklich, mit den WWK Versicherungen diesen weiteren Schritt hin zu einer langfristigen, engen Kooperation machen zu können. Die WWK ist der richtige Partner an unserer Seite und wir freuen uns, den erfolgreichen Weg des FC Augsburg zusammen weitergehen zu können", betont auch Klaus Hofmann, Präsident des FC Augsburg. 

SGL bleibt FCA als Partner des FCA

Dr. Markus Partik, Geschäftsführer der SGL-Tochtergesellschaft SGL Carbon GmbH und Standortleiter des SGL-Werks in Meitingen, äußert sich wie folgt zum Thema: „Wir waren sehr gerne Namensgeber vom Stadion des FC Augsburg und blicken auf vier spannende und erfolgreiche Jahre an der Seite des Vereins zurück. Dennoch haben wir der Bitte der WWK Versicherungen und des FC Augsburg gerne entsprochen und waren bereit, den Platz zu räumen, um der Intensivierung dieser Partnerschaft nicht im Wege zu stehen. Die SGL Group wird dem Verein weiter als Partner erhalten bleiben.“ Peter Bircks, Geschäftsführer des FC Augsburg, ergänzt: „Wir danken der SGL Group, unserem langjährigen Sponsor und Partner für die große Unterstützung sowie für die jetzt entgegengebrachte Flexibilität, die Namensrechte für das Stadion an den neuen Werbepartner WWK Versicherungen weiterzugeben. Wir sind froh darüber, dass die SGL Group auch in Zukunft als wichtiger Partner der FCA-Familie erhalten bleibt.“

FCA und Sponsoren profitieren langfristig von Kooperation

„Die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten bei diesem Thema zeigt, dass der Verein ein sehr gutes Verhältnis zu seinen Sponsoren pflegt und aus erfolgreich inszenierten Sponsorships echte Partnerschaften erwachsen können. Mit dem Augsburger Naming Right erhält die WWK einen zusätzlichen, attraktiven Leuchtturm, der dem kürzlich erfolgten Einstieg der WWK Versicherungen ins Sponsoring neue Strahlkraft verleiht“, sagt Philipp Hasenbein, Geschäftsführer SPORTFIVE.

Schlüsselpositionen beim FC Augsburg nachhaltig besetzt

Ebenfalls heute wurde bekannt, dass Mittelfeldspieler Daniel Baier seinen Vertrag beim FC Augsburg bis zum Juni 2018 vorzeitig verlängert hat. Baier spielt seit 2008 beim FCA. „Daniel Baier hat die Entwicklung des FCA in den letzten Jahren mitgeprägt. Alleine seine Einsatz-Statistik zeigt, welchen Stellenwert er im Team genießt. Er ist ein Führungsspieler, der sich mit dem Verein identifiziert. Daher freuen wir uns, dass er sich vorzeitig weiter an den FCA bindet“, sagt Geschäftsführer Sport Stefan Reuter. Auch Stefan Reuter und Trainer Markus Weinzierl hatten ihre Verträge bereits im April vorzeitig verlängert.

Strahlkraft des FCA reicht über sportliche Erfolge hinaus

Die vergangene Saison war für den FC Augsburg so erfolgreich wie keine zuvor. Von den sportlichen Höhenflügen profitiert nicht nur der FCA: Auch der Wirtschaftsraum Augsburg profitiert von der Leistung und der positiven Wirkung des FC Augsburg. Die Region wird dank der weichen Standortfaktoren auch für Unternehmen und Fachkräfte immer attraktiver.

nach oben