Büroturm wird Teil eines Fonds

Der Augsburger Sheridan Tower wurde verkauft

Der Sheridan Tower befindet sich noch im Bau. Foto: Rebecca Weingarten/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Swiss Life Asset Managers hat den Sheridan Tower erworben. Das bestätigte das Unternehmen auf Anfrage unserer Redaktion. Was das für die Mieter und den Standort Augsburg bedeutet.

Das Bürogebäude in der Max-Josef-Metzger-Straße zählt zu den modernsten in der Fuggerstadt. Ende März dieses Jahres wurde der Grundstein für dieses künftige Wahrzeichen im Augsburger Westen gelegt. Bauherr Stephan Deurer sprach damals davon, dass es sich hierbei nicht nur um ein Gebäude handele. Es sei „Beweis einer innovativen Entwicklung und Vision“ im Wirtschaftsraum Augsburg. „Wir hatten ein Produkt, das heute keiner brauchte und morgen jeder wollte“, so Deurer. Das trifft nun auch auf Swiss Life zu.

„Der Sheridan Tower passt genau in unser Investmentprofil“

„Augsburg ist für uns ein spannender Standort mit Potenzial. Durch den Abzug amerikanischer Streitkräfte entstehen auf den ehemaligen Kasernengeländen nun Gewerbegebiete mit Optionen für modernen Büroneubau. Objekte wie der Sheridan Tower passen genau in unser Investmentprofil“, erklärt Roy Brümmer, Head of Investment & Transaction bei der zur Swiss Life gehörenden CORPUS SIREO Real Estate. Der Sheridan Tower wird Teil des kürzlich aufgelegten Fonds „Swiss Life REF (DE) Key Regional Cities Germany“. Dieser wurde als deutsches Sondervermögen aufgelegt und richtet sich an deutsche institutionelle Anleger. Investiert wird nach eigenen Angaben in Büroimmobilien in 26 ausgewählten wert- und renditestabilen deutschen Städten. Der Fonds soll bis zu 250 Millionen Euro schwer werden. Über den Kaufpreis des Sheridan Towers wurde Stillschweigen vereinbart.

Swiss Life plant langjähriges Investment

Obwohl sich der Sheridan Tower noch im Bau befindet, konnten die entstehenden Büroflächen bereits vermietet werden. Die Unternehmen haben so die Gelegenheit, sich an der Ausgestaltung zu beteiligen. Einziehen werden Vogel IT Medien, Küchenstudio Endres, MAXENERGY, Parit, Brunel, BPR Dr. Schäpertöns, ByteRider und die eco office GmbH & Co. KG. „Für die Mieter ändert sich nichts. Sie können von einem langjährigen Investment ausgehen“, heißt es von Swiss Life aus. „Für den Standort Augsburg ist dies eine positive Entwicklung, da dieser für institutionelle Anleger noch attraktiver wird“, ist sich der Investor sicher.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben