B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
30 Jahre Schwäbisches Handwerkermuseum in Augsburg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Handwerkskammer für Schwaben

30 Jahre Schwäbisches Handwerkermuseum in Augsburg

 2015 feiert das Schwäbische Handwerkermuseum 30-jähriges Jubiläum. Foto: HWK Schwaben

Seit über 30 Jahren betreibt die Handwerkskammer für Schwaben das Schwäbische Handwerkermuseum in Augsburg. Somit trägt die HWK Schwaben dazu bei, die Anfänge des modernen Handwerks zu bewahren. Zum 30-jährigen Jubiläum sind zahlreiche interessante Aktionen geplant.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Über 35.000 Besucher kommen jährlich ins Schwäbische Handwerkermuseum nach Augsburg. Das „Schmuckkästchen des schwäbischen Handwerks“ befindet sich in der Trägerschaft der Handwerkskammer für Schwaben. Hier wird die Geschichte des Handwerks lebendig. Neben heute noch gängigen Handwerksberufen erfahren Besucher des Museums Interessantes über viele historische Handwerksberufe. Zum 30. Geburtstag präsentiert die HWK Schwaben nun ein interessantes Jubiläumsprogramm. Der Höhepunkt ist die Ausstellung „Spielzeug im Turm – eine Zeitreise durch Kinderträume“. Die Ausstellungseröffnung ist am 13. Juni 2015.

HWK Schwaben hält die Geschichte des Handwerks lebendig

Unter den 53 deutschen Handwerkskammern ist die HWK Schwaben die einzige, die ein Museum in dieser Art betreibt. Für den Präsidenten der HWK Schwaben, Hans-Peter Rauch, ist dies wichtig: „Wir haben auch den Auftrag, die Geschichte des Handwerks zu bewahren und in dieser Form die handwerklichen Fertigkeiten und Traditionen aufzuzeigen. Denn auf dem Boden der Tradition hat sich das heutige moderne Handwerk entwickelt.“ Hauptgeschäftsführer Ulrich Wagner stimmt dem zu und nennt noch einen weiteren wichtigen Grund: „Da viele Schulklassen und Jugendliche unser Museum besuchen, nutzen wir diese Gelegenheit junge Menschen zu erreichen und das Handwerk von heute, seine Komplexität und auch seine Chancen zu präsentieren. Gerade bei den Ferienprogrammen können wir so Jugendliche an handwerkliche Tätigkeiten heranführen und frühzeitig Interesse wecken.“

Idyllisches Ensemble in historischer Lage

Eingebettet in die Stadtmauer, die historischen Wassertürme und das Heilig-Geist-Spital befindet sich das Schwäbische Handwerkermuseum in der Nähe der Puppenkiste. Fast wäre dieses vor 250 Jahren erbaute Ensemble der Spitzhacke zum Opfer gefallen. Das „obere“ und das „untere Brunnenhaus“, Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet, war die „Wasserzentrale“ der Stadt. Von hier aus wurden die Prachtbrunnen in der Maximilianstraße gespeist. Mit dem Bau des neuen Wasserwerks am Hochablass im Jahre 1879 verlor das Brunnenmeisterhaus an Bedeutung. Bis in die 1970er Jahre verfielen die Gebäude immer mehr. Von der Handwerkskammer für Schwaben wurden die Bauten nach historischem Vorbild unter den strengen Auflagen des Denkmalschutzes saniert und renoviert.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Buntes Jubiläumsprogramm für Jung und Alt

Höhepunkt des Programms zur 30-Jahr-Feier ist die Spielzeugausstellung „Spielzeug im Turm – eine Zeitreise durch Kinderträume“. Diese wird am 13. Juni eröffnet und zeigt bis zum 4. Oktober 2015 eine Sammlung von Kuscheltieren und Puppen, von Kreiseln, Autos und Kleinspielzeug sowie Miniaturwelten und Puppenstuben. Auf drei Etagen werden die Exponate im Kastenturm, der zum Schwäbischen Handwerkermuseum gehört, ausgestellt. Die Spielzeugausstellung ist auch während der langen Kunstnacht in Augsburg am 20. Juni zu bestaunen. „Musik- und Rätselmärchen“ für Kinder ab 4 Jahren werden am 28. Juni sowie am 20. September jeweils im Stundenrhythmus von 14 bis 16 Uhr vorgelesen. Spannung kommt auf, wenn es um den „Tatort Spielzeugmuseum“ geht. Für Erwachsende findet diese spannende, manchmal gruselige und witzige Krimilesung mit Christoph Meier-Gehring und Angela Eßer am 4. Oktober um 18.30 Uhr und um 20 Uhr statt.

Zahlreiche Aktionen in den vergangenen 30 Jahren

Die Handwerkskammer für Schwaben hat ihr Museum in der Vergangenheit durch zahlreiche Aktionen und Events sowie Sonderausstellungen in das Interesse der Besucher gerückt. Unter anderem ist das Museum stets an den historischen Bürgerfesten in Augsburg mit dabei. Außerdem finden im Rahmen der langen Kunstnächte der Stadt finden Aktionen und Installationen statt. Ebenso ist das Schwäbische Handwerkermuseum eine gefragte Filmkulisse.

Artikel zum gleichen Thema