Klares Standortbekenntnis

Mercedes-Benz errichtet neues Nutzfahrzeug-Zentrum in Neu-Ulm

Beim Spatenstich zum Neubau. Foto: Mercedes-Benz
Auf einer Fläche von insgesamt 38.000 Quadratmetern entsteht in der Emmi-Noether-Straße das neue Mercedes-Benz Nutzfahrzeug-Zentrum Neu-Ulm. Der Baubeginn erfolgte im Juli dieses Jahres.

Mit der Großinvestition in den Standort stellt sich Mercedes-Benz für die Zukunft auf. Darüber hinaus dient der Neubau auch als klares Standortbekenntnis. Das rund 38.000 Quadratmeter große Grundstück ist über die Europastraße/B10 direkt an die Bundesautobahnen A7 und A8 angebunden. Im Zuge der Neuausrichtung der Niederlassung Neu-Ulm wird der bisherige Standort in der Zeppelinstraße durch den neuen ersetzt. Bis dahin bleibt der Betrieb an allen Standorten wie gewohnt bestehen.

Innovativer Umweltschutz im Vordergrund

Sowohl für das Bauvorhaben selbst, wie auch für den späteren laufenden Betrieb, stand bei der Planung innovativer Umweltschutz im Vordergrund. Schon seit 2003 ist die Mercedes-Benz Niederlassung Neu-Ulm als einziges Autohaus in der Umgebung nach EMAS validiert. Mit dieser Zertifizierung werden jährlich Umweltziele gesetzt und eine Umwelterklärung veröffentlicht. So wird im neuen Gebäude beispielsweise neben einer Entwässerung mit biologischer Aufbereitung, hocheffizienter LED-Beleuchtung, Beheizung mit Luftwärmepumpe und Luft-Wasserwärmepumpe für Brennwertkessel geplant.

Das wird im neuen Gebäude untergebracht

Im Rahmen des Neubaus entsteht ein Transporter-Ausstellungsraum mit integriertem Fahrzeug-Auslieferungsbereich. Dort werden eine Auswahl an Neufahrzeugen sowie eine großzügige Kundendienst-Annahme mit angeschlossener Dialog-Annahme für Lkw und Transporter untergebracht. Große Rangier- und Abstellflächen auf dem Gelände ermöglichen eine reibungslose Logistik. Daneben werden den Kunden dort über 300 Stellplätze zur Verfügung stehen.

Mercedes-Benz bleibt weiterhin mit Neu-Ulm verbunden

Teil des Komplexes wird außerdem ein Transporter-Gebrauchtwagen-Center sein, in dem ständig bis zu 100 Fahrzeuge bereit stehen. Zusätzlich wird ein CharterWay Mietstützpunkt eingerichtet. „Unser Ziel ist die bestmögliche Betreuung unserer Kunden. Wir freuen uns, mit einem neuen, hoch modernen Betrieb den Anforderungen der Kunden noch besser gerecht zu werden und Maßstäbe in der Metropolregion zu setzen. Gleichzeitig bringen wir mit einer bedeutenden Investition in die Zukunft unsere traditionelle Verbundenheit mit der Stadt Neu-Ulm zum Ausdruck“, so Thomas Witzel, Vertriebsdirektor des Mercedes-Benz Verbundes Württemberg.

Auszeichnung für guten Kundenservice

Dass sich der Einsatz für die Kunden auszahlt, belegt die jüngste Auszeichnung: Der Nutzfahrzeug Betrieb der Mercedes-Benz Niederlassung Neu-Ulm/Schwäbisch Gmünd hat die Ehrung CSI-Service LKW 2017 für die gute Betreuungs- und Servicequalität erhalten. Damit ist die Niederlassung im Bereich Service die bestplatzierte Mercedes-Benz Niederlassung in Deutschland. Ermittelt wurden die Sieger durch bundesweite Analysen und Kundenbefragungen des Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland (MBVD). Mit der deutschlandweiten Customer Satisfaction Index-Studie, kurz CSI, misst der MBVD kontinuierlich die Betreuungs- und Servicequalität anhand der Kundenzufriedenheit.

Mercedes-Benz wurde für besonders hohe Kundenzufriedenheit geehrt. Foto: Mercedes-Benz Mercedes-Benz wurde für besonders hohe Kundenzufriedenheit geehrt. Foto: Mercedes-Benz

 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben