Kooperation mit Telefónica-Tochter

Wayra investiert sechsstellig in Augsburger Startup Conntac

Prof. Dr. Rolf Winter, Benjamin Wöhrl, Dr. Michael Faath, Christoph Keller. Foto: Conntac GmbH
Nach seiner Auszeichnung auf der CeBIT in Hannover kann Conntac den nächsten Erfolg feiern: Der Startup-Accelerator und Telefónica-Tochter Wayra hat Conntac seine Unterstützung zugesichert.

Das Team aus Augsburg erhält durch die Aufnahme in das neunmonatige Programm ein sechsstelliges Investment, professionelle Unterstützung durch eine Reihe von erfahrenen Gründercoaches sowie Räumlichkeiten in der Wayra Academy am Marienplatz in München. Dort arbeitet es bereits seit Juli 2017 intensiv an der Weiterentwicklung der Lösung und dem gezielten Wachstum des Unternehmens.

Wayra will Conntac zum Unternehmenserfolg verhelfen

„Ein starkes Team mit einem starken Produkt. Wir möchten Conntac gemeinsam zu einem erfolgreichen Unternehmen machen, das die Servicelandschaft weltweit nachhaltig positiv verändert”, kommentierte Christian Lindener, CEO von Wayra Deutschland, die Entscheidung. Vier Wochen lang hat Wayra das Augsburger Startup geprüft. Dieses hat eine App entwickelt, die als Support-Lösung für das Internet dient.

Bei fehlender Verbindung analysiert die App das Endgerät und versucht über eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, das Problem für den Nutzer zu lösen. So wird der Anruf beim Kundenservice gespart. Dies soll auch die Kundenzufriedenheit steigern. Bei einer Nicht-Problem-Behebung wird der Serviceprovider kontaktiert, der zu diesem Zeitpunkt bereits alle Informationen des betroffenen Kunden zur Verfügung hat. Es ist geplant, die App Ende diesen Jahres vorzustellen und zu veröffentlichen. Als erster Kunde steht ein großer deutscher Internetanbieter bereit, der mit Conntac ein Pilotprojekt gestartet hat.

Conntac will weiter expandieren

Mit der Self-Service-Lösung für Internetprovider möchte sich Conntac allerdings nicht begnügen. „Unsere Vision ist es, dass alle Menschen durch unsere Hilfe komplexe Vorgänge selbst meistern können”, sagte Benjamin Wöhrl, Geschäftsführer von Conntac. „Sogar ein Space Shuttle kann von Laien repariert werden, wenn die Anleitung nur verständlich genug ist.” Deshalb ist Conntac in den nächsten Monaten auf der Suche nach weiteren Investoren, um auf andere Märkte zu expandieren.

Mehr zu Wayra

Wayra ist Telefónicas Startup Accelerator („Beschleuniger“) und mit elf Akademien in zehn Ländern weltweit vertreten. Ziel ist die Förderung von Innovation und Talent im Bereich der neuen Informations- und Kommunikations-Technologien. Das Unternehmen hilft Existenzgründern und Jungunternehmern, ihr Unternehmen zu entwickeln. Dabei werden diese mit finanziellen Mitteln, Mentoren und einem Büro in der Münchener Innenstadt unterstützt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben