B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
Themen  / 
Ferdinand Munk, als Zukunfts-Sicherer in Westschwaben
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gewinner des Tages

Ferdinand Munk, als Zukunfts-Sicherer in Westschwaben

Der Munk Group geht es ungeachtet der Corona-Krise gut. Ihr Geschäftsführer ist voller Optimismus für ein starkes Jahr 2022. Das hat gute Gründe.

Gibt es für die Munk Group überhaupt Corona? Das Unternehmen sticht wie ein Leuchtturm der guten Neuigkeiten aus der Region. Expansion, neue Arbeitsplätze, Auszeichnungen. Das Umsatzziel des vergangenen Geschäftsjahres wurde erreicht. Das können nicht viele Unternehmen von sich berichten. Auch Lieferengpässe gab es bei dem Unternehmen aus Günzburg und Leipheim kaum. Wie hat die Munk Group das geschafft?

Geschäftsführer Ferdinand Munk nennt zwei Gründe: Stabile und vertrauensvolle Partnerschaften mit den Lieferanten des Unternehmens und motivierte und engagierte Mitarbeiter an den beiden Standorten in Westschwaben. Gewiss kommt auch eine gute Prise Glück dazu, so aus der Krise zu gehen. Schlussendlich ist es aber der Verdienst der Entscheider im Unternehmen. Und damit Ferdinand Munks Verantwortung.

Ferdinand Munk, Sie unterscheiden sich von vielen Geschäftsführern in der Region. Viele Branchen sind schwer von der Krise getroffen. Einige Entscheider müssen beinahe machtlos dabei zusehen, wie ihre Unternehmen ihre Ziele nicht erreichen können. Aber Sie strahlen förmlich vor Optimismus und Aufbruchstimmung. Sie sichern die Zukunft von vielen Menschen in der Region. Das ist die oft beschworene Zuversicht, die Bayerisch-Schwaben jetzt unbedingt braucht.

Deshalb ist Ferdinand Munk der Gewinner des Tages.

Artikel zum gleichen Thema