B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
Themen  / 
Fabian Wiblishauser als Vorreiter der Klimaneutralität
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gewinner des Tages

Fabian Wiblishauser als Vorreiter der Klimaneutralität

Jakob Zörlaut, Energiemanager bei Präg (links) und Fabian Wiblishauser, Prokurist bei Wistatex, mit der Urkunde „Klimaneutrales
Jakob Zörlaut, Energiemanager bei Präg (links) und Fabian Wiblishauser, Prokurist bei Wistatex, mit der Urkunde „Klimaneutrales Unternehmen“. Foto: Präg

Wistatex aus Sonthofen ist jetzt klimaneutral. Möglich gemacht hat das eine Zusammenarbeit mit dem Energiedienstleister Präg. Andere Unternehmen aus der Region müssen dringend nachziehen.

Das Resümee der Fußballweltmeisterschaft in Katar ist nicht nur, dass die deutsche Mannschaft ein peinliches Ergebnis abgeliefert und Lionel Messi seinen Lebenstraum erfüllt hat. Auch haben wir auf äußerst ärgerliche Weise erlebt, wie wenig Klimaschutz bei der ganzen Aktion gezählt hat. Trotzdem – oder gerade deswegen – dürfen sich die Unternehmen unserer Region in Hinsicht Klimaschutz nicht ins Resignieren drängen lassen. Mit gutem Beispiel voran geht jetzt das Sonthofener Unternehmen Wistatext. Dieses hat nämlich in enger Zusammenarbeit mit dem Energiedienstleister Präg seinen Energieverbrauch analysiert und Konzepte zu dessen Optimierung erarbeitet. Das Endergebnis ist die Klimaneutralität von Wistatext.

„Insgesamt können wir bis zu 30 Tonnen CO2 im Jahr einsparen, das sind über 70 Prozent unserer Gesamtmenge“, freut sich Fabian Wiblishauser, Prokurist bei Wistatex. Die verbliebenen 30 Prozent der Emissionen – so genannte „unvermeidbare Emissionen“ – möchte Wistatex kompensieren. Dazu erwirbt das Unternehmen einen Klimafonds, welcher etwa Gasaufbereitung und Solarenergie fördert.

Fabian Wiblishauser, Sie sind einen ganz wichtigen Schritt gegangen. Klimaneutrales Wirtschaften ist unsere Versicherung für eine gute Zukunft. Klingt pathetisch, ist aber so. Bestimmt ist es gleichermaßen teuer wie auch aufwendig, den gesamten Energieverbrauch eines Unternehmens zu analysieren und umzustellen. Aber es ist eine absolut notwendige Maßnahme. Sie haben aber gezeigt, dass es möglich ist – und werden damit zum Vorbild für unseren Mittelstand.

Deshalb ist Fabian Wiblishauser der Gewinner des Tages.

Artikel zum gleichen Thema