B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
Themen  / 
Ob Business oder Motorsport: Wahre Meisterschaft entsteht durch Teamgeist
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
B4B Impuls von 5 Sterne Redner Martin Tomczyk

Ob Business oder Motorsport: Wahre Meisterschaft entsteht durch Teamgeist

 DTM Profi-Rennfahrer Martin Tomczyk weiß, dass es im Motorsport aufs Team ankommt. Bild: M. Tomczyk

Guten Teams gehört die Welt. Einzelkämpfer kommen weder im Business noch im Privatleben besonders weit. Wer es in seiner Branche zur wahren Meisterschaft bringen will, muss ein exzellentes Team entwickeln bzw. es verstehen, Teil eines großartigen Teams zu sein. Das gilt für den Motorsport wie für die Wirtschaft.

Sehr gut illustriert sich der Begriff Teamgeist am Beispiel Motorsport. An einem Rennwochenende sind bei dem Team des DTM Profi-Rennfahrer Martin Tomczyk allein 50 Leute beschäftigt, die für das reibungslose Funktionieren von Pilot und Rennwagen zu sorgen haben. Dabei ist eines klar: Es kann nur einer sein, der im Rampenlicht steht. Der sowohl für die Triumphe als auch eventuelle Niederlagen einstehen muss. Nämlich der Pilot. Meist ist der Fahrer jedoch – wie im Rennsport üblich – für gewisse Themen alleine gar nicht entscheidungsbefähigt. Er bekommt auf die Rennstrecke von seinem Team Anweisungen, was er zu tun hat. Überholen, ja oder nein. Reifenwechsel ja oder nein.

Das Team entscheidet, der Pilot muss diese Entscheidung akzeptieren und auf der Strecke so gut wie möglich umsetzen. Das erzeugt sehr hohen Druck, vor allem, wenn er vielleicht mit der einen oder anderen Entscheidung nicht einverstanden ist. Er muss sie mittragen, das Beste daraus machen. Martin Tomczyk hat als Profi-Rennfahrer zahlreiche erfolgreiche Saisonen hinter sich, wurde in der Saison 2011 vorzeitig DTM Meister mit dem Audi Team Phönix. Aktuell startet er in der DTM für das BMW Team RMG. Alle seine Erfolge wären ohne das Teamwork seiner Fachleute und Spezialisten nicht möglich.

Von der Rennstrecke in die Wirtschaft

Hier schließt sich der Kreis zur Wirtschaft. In allen Unternehmen dieser Welt kommen Anweisungen „von oben“, die Mitarbeiter dann nach außen vertreten und umsetzen müssen. Der Unterschied zum Motorsport ist allerdings jener, dass für wirtschaftlich strategische Entscheidungen in der Regel mehr Zeit zur Verfügung steht, als auf einer Rennstrecke. Und dass die Auswirkungen einer Entscheidung in der Wirtschaft erst sehr viel später erkennbar werden. Während im Rennsport die Konsequenz einer Entscheidung des Teams sofort zu spüren ist. Ist der Wagen nach einem Reifenwechsel schneller oder langsamer, hat der Reifen mehr Haftung oder weniger? Oftmals liegt das Auto durch eine minimale technische Änderung anders auf der Strecke, was Zehntelsekunden bringen oder verlieren kann?

Die Kunst auch nach Niederlagen motiviert zu arbeiten

Martin Tomczyk weiß aus Erfahrung, dass seine Reaktion auf die Anordnungen und die Arbeit des Teams sehr wichtig ist. Trifft das Team eine Entscheidung, die sich im Nachhinein als falsch erweist, bringen Schuldzuweisungen nichts. Es gilt vielmehr, im Team gemeinsam konstruktive Lösungen zu erarbeiten, die Kommunikation zu optimieren und beim nächsten Rennen eventuelle Fehler auch mental hinter sich zu lassen. Der Profisportler weiß, wie schwierig es ist, nach einem Ausfall oder einem knapp versäumten Podium fortzufahren, das Team zu noch mehr Tatkraft und Motivation anzuspornen. Hier ist der Fahrer oder in der Wirtschaft eben der Leader gefragt, an weitere Erfolge glauben zu lassen.

Die Eigenschaften Teamgeist, mentale Kraft, Fokus auf das, was getan werden muss und optimale Kommunikation, sind Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Unternehmen und wirtschaftliche Organisationen. Auch Firmenchefs stehen ständig vor der Herausforderung ihrer Reaktion auf Fehler ihrer Mitarbeiter. Es bedarf einer stabilen inneren Einstellung, um auf wüste Hinweise auf Fehlverhalten zu verzichten und stattdessen konstruktive und zielführende Argumente anzuführen. Jedem Unternehmer muss klar sein: Ist ein einziges Team-Mitglied, ein einziges Rädchen in diesem präzise eingespielten Uhrwerk nicht synchron, kann das Team als Gesamtheit nicht funktionieren. Denn die wahre Meisterschaft entsteht nur durch Teamgeist.

Über Martin Tomczyk

Als Audi-Pilot und jüngster DTM-Fahrer kam Martin Tomczyk 2001 in die DTM und wurde in der Saison 2011 mit einem Vorjahreswagen vorzeitig DTM Meister mit dem Audi Team Phönix. Dies stellt eine einzigartige Leistung dar in der hochtechnisierten Motorsportwelt. Nach seinem Titelgewinn wechselte der Profi-Rennfahrer Tomczyk zur Saison 2012 als Werksfahrer zum Neueinsteiger BMW. Als Redner begeistert Tomczyk sein Publikum mit mitreißenden Vorträgen über Teamgeist, Erfolg und Motivation, in denen er die Zusammenhänge zwischen Motorsport und Wirtschaft aufzeigt. Für seine hervorragenden Leistungen als Vortragsredner erhielt er 2011 den 5 Sterne Rednerpreis in der Kategorie "Best Newcomer".