B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
Themen  / 
Knallhartes Business oder privat: In Krisen niemals aufgeben!
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
B4B Impuls von 5 Sterne Redner Felix Brunner

Knallhartes Business oder privat: In Krisen niemals aufgeben!

 Symbolbild. Foto: OcusFocus/ iStock/ thinkstock

Die richtige Einstellung verhindert keine Krise, trotzdem ist sie schützend und zielführend zugleich.

Niemals aufgeben ist schnell gesagt. Ebenso wird dieser Rat gern in schwierigen Phasen des Lebens gegeben. Das gilt sowohl im privaten Bereich als auch im wirtschaftlichen Alltag. Läuft alles nach Plan oder zumindest in erträglichem Maße, kommen selten ernsthafte Gedanken über eine Krise oder gar noch Schlimmeres auf. Doch das Unverhoffte trifft öfter ein als angenommen. Je schneller sich ein Wandel vollzieht, desto wahrscheinlicher sind plötzliche Veränderungen. Sich dessen bewusst zu sein, hat wenig mit „Schwarzmalerei“ zu tun. Es ist die stetige Auseinandersetzung mit der inneren Einstellung und der eigenen Motivation.

Im Winter 2009 katapultierte ein Schicksalsschlag den Leistungssportler Felix Brunner im Alter von 19 Jahren von einer Sekunde auf die andere aus seinem bisherigen Leben. Brunner befand sich in der Ausbildung zum Krankenpfleger, war leidenschaftlicher Bergsportler und Bergretter. Von einer Eisklettertour kommend stürzte er 30 m in die Tiefe. Beim Eintreffen des Rettungshubschraubers hatte Brunner schon über vier Liter Blut verloren. Ohne intensive Versorgungsmaßnahmen entschied der mutige Notarzt auf „Crash-Bergung“ – bergen, ausfliegen und dann stabilisieren.

Der erfahrene Bergsteiger lag danach acht Monate im künstlichen Koma begleitet von wiederkehrenden Operationen. Trotz mehrfacher Reha-Maßnahmen ist der ehemalige Bergretter seitdem an den Rollstuhl gebunden. Aufgeben? Für Felix Brunner kam das zu keinem Zeitpunkt infrage! Mit mentaler Kraft und einer positiven Einstellung kämpfte er sich zurück in ein ganz normales Leben.

„Wenn man negativ denkt, dann folgt auch Negatives“, sagt Brunner in seinen Vorträgen. Was in die eine Richtung funktioniert, gelingt auch in die andere Richtung. Man muss seine Gedanken nur positiv besetzen. Oft wird an Brunner die Frage gerichtet, was ihn antreibt? Als Leistungssportler habe er gelernt, sich immer wieder zu motivieren. Er weiß, wie Grenzen überschritten werden, um gesteckte Ziele zu erreichen. Das Ende ist nicht der Horizont.

Nach diesem Motto plante Felix Brunner diverse Projekte und erreichte erfolgreich seine Ziele. Sein erstes spektakuläres Vorhaben war 2013 die Überquerung der Alpen als erster Mensch mit einem Handbike auf Pfaden und Trails – nicht auf Straßen oder Pisten. Er legte dabei 480 Kilometer zurück und überwand 12.000 Höhenmeter. Das ist eine Leistung, zu der nur wenige Sportler in der Lage sind. Im Sommer 2014 flog der Leistungssportler in die USA. Über drei Wochen testete Felix Brunner die bekannten, riesigen Offroad Bikeparks gekennzeichnet durch imposantes Gelände mit ihren spektakulären Abfahrten, dazu zahlreiche Sportangebote für Action- und Fun-Sport-Liebhaber und das in seinem Handbike. Neben der Möglichkeit als Rollstuhlfahrer intensiv Aktivurlaub erleben zu können, hat Brunner die unkomplizierte und bemerkenswerte Gastfreundlichkeit der Menschen tief beeindruckt. Auch das ist Teil von Motivation. Sportliche Höchstleistung vor einer ganz anderen gewaltigen Kulisse zu erbringen, war das jüngste Projekt von Felix Brunner im September 2014: der BMW Berlin-Marathon. Ziel des Bergsportlers war nicht der Sieg, sondern die Herausforderung in einer urbanen Umgebung in einer anderen Sportart – dem Marathon – zu bestehen.

Neben den sportlichen Gesichtspunkten sind alle Projekte auch in puncto Planung und Management eine Mammutaufgabe gewesen. Logistik, Teambuilding, Risikomanagement und konstante Motivation, galt es in gleicher Weise zielführend umzusetzen. Trotz aller Maßnahmen und geplanten Schritte ist die mentale Einstellung die Basis. Ziele – egal ob in der Wirtschaft, im Sport oder im Privatleben – werden nur erreicht, wenn man niemals aufgibt!

Das sind meine drei goldenen Regeln für mentale Kraft und Motivation:

  • Überlege dir beizeiten, wer dich wie unterstützen kann.
  • Pflege diese Kontakte! Das baut Vertrauen auf – ein wichtiger Baustein in Krisenzeiten.
  • Überprüfe deine Einstellung! Was du denkst, das folgt meistens auch.

Über den Autor:

Der heute 24-jährige Felix Brunner ist ausgebildeter Bergretter der Bergwacht Füssen im Allgäu. Er ist 5 Sterne Redner und Extremsportler. Seit drei Jahren arbeitet er als Motivationsexperte. Seine Vortragsthemen befassen sich mit Motivation, Risiko- und Changemanagement. Seine, durch den schweren Unfall bedingten, Erfahrungen sind sowohl bei Medizinern und Rettungskräften, wie auch beim Pflegepersonal auf Seminaren, an Hochschulen und auf Fachkongressen gefragt. Die Wirtschaft ist, aufgrund des hohen Bezuges zur Praxis vermehrt, auf Brunners Vortragsinhalte aufmerksam geworden.