B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
Themen  / 
In sieben Schritten zum eigenen Roman
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Ihr Weg zum Roman-Autor

In sieben Schritten zum eigenen Roman

 Foto: Massonstock /     iStock / thinkstock

Wer kennt sie nicht? Max Frisch, J.R.R. Tolkien, Dan Brown und viele, viele mehr. Sie alle verbindet eins: Sie sind Romanautoren. Natürlich gehört auch ein ordentlicher Schuss Talent dazu, ein ganzes Buch zu schreiben, doch auf die richtige Technik kommt’s genauso an. Dieser Beitrag reißt ein Thema an, von dem viele träumen: der eigene Roman. Wie man einen Spannungsroman „konstruiert“ und was es mit dem „Sieben-Stufen-Plot“ auf sich hat, erfahren Sie hier.

So beginnen Sie …

Wer Romane schreibt, braucht langen Atem, kreative Ideen, viel Toleranz, wenn sich Figuren plötzlich ganz anders entwickeln als vorgesehen, und viel, viel Disziplin. In den USA ist ganz klar, dass Schreiben Handwerk ist, erlernbare Techniken erfordert, die man sich in Seminaren über kreatives Schreiben aneignet. Nur in unserem Land vergessen wir oft, dass sich ein Autor plagen muss – und dass auch gutes Schreiben wie Klavierspielen zwei Dinge braucht: Talent und Technik. Jetzt geht es um Techniken, die Ihnen helfen, mit Ihrem Roman zu beginnen. Zunächst stehen die Recherche und diverse Vorarbeiten vor dem Schreiben der ersten Zeile. Erst dann geht’s los. Hier kommt beispielhaft für weitere Handlungsstrukturen der „Sieben-Stufen-Plot“, eine Struktur, die weiterhilft.

Stufe 1: Wo ist der Köder?

Irgendwo fängt’s an. Wo ist der magische Punkt, der Ihren Leser in den Text hineinzieht? Ihn neugierig macht? Jeder Roman braucht diesen guten Start, der Ihren Leser anlockt. Dazu eignen sich Konflikte, starke Gefühle, die durch ein Ereignis freigesetzt werden, auch ein historischer Epilog, der alles Folgende schon in einen spannenden Gesamtzusammenhang setzt. Aufregung, Verwicklung und Spannung entsteht.

Stufe 2: Der erste Wendepunkt

Sie sind überraschend gestartet. Die Personen sind eingeführt. Erste Dinge haben sich ereignet. Jetzt geschieht plötzlich etwas, das Figuren in Beziehung zueinander bringt. Der Lauf der ursprünglichen Geschichte verändert sich. Unerwartete Informationen tauchen auf, eine Entdeckung wird gemacht, eine Einigung wird erzielt oder neue Personen erscheinen.

Stufe 3: Der Mittelpunkt

Halbzeit der Geschichte: Weitere Infos spitzen die dramatische Spannung zu. Hier sind nur einige der vielen Möglichkeiten: Es kommt jemand, den man nicht erwartet, eine Figur entdeckt, dass sie bedroht wird, vielleicht stirbt jemand, Menschen verlassen einander, Naturkatastrophen kündigen sich an.

Stufe 4: Der zweite Wendepunkt

Noch immer kommt Aufregung hinzu. Der „Kessel“ ist voll und kocht. Sie würzen mit weiteren Zutaten. Jetzt vollendet sich die Phase der Komplikationen. Nichts grundlegend Neues wird hinzugefügt. Dennoch steigt die Spannung.

Stufe 5: Der Punkt der Entscheidung

Der Held entscheidet sich, wie er die Situation bewältigt: Die Hauptperson trifft eine längst fällige Entscheidung, der Kommissar lockt den Mörder in die Falle, die Ehefrau verlässt den Ehemann, der Kranke nach sechs Monaten das erste Mal das Haus …

Stufe 6: Der dramatische Höhepunkt

Krachen, Donnern, Scheppern oder einfach eben Glockengeläut. Jetzt geht’s rund. Und jetzt werden offene Rechnungen beglichen. Hier ist Action durch Verfolgungsjagd, Streit, Kampf, Angriff, Spruch der Geschworenen im Gerichtsdrama, Sex oder Erfüllung in einer Begegnung der Liebenden. Doch hier geschieht vor allem eines: Gerechtigkeit waltet, ein „Ausgleich“ für Erlittenes findet statt.

Stufe 7: Die Auflösung

Nun werden letzte Dinge geklärt, analysiert, was zu schnell ging. Die Ereignisse finden ihren Abschluss.

Wo diese Struktur herkommt und wo Sie weitere Informationen finden …

Es gibt zahlreiche Bücher über das Schreiben. Und es gibt phantastische Internet-Seiten, die zum Teil auch Einblicke in die Arbeitsweise renommierter Autoren liefern. Ich möchte Ihnen an dieser Stelle stellvertretend für viele Bücher vier nennen, die den handwerklichen Aspekt besonders betonen:

  • Elizabeth George: „Wort für Wort“ (München: Goldmann, 2004).
  • James N. Frey: „Wie man einen verdammt guten Roman schreibt“ (Köln: Emons Verlag, 1993).
  • Sol Stein: „Über das Schreiben“ (Frankfurt: Zweitausendeins, 1997).
    • Stephan Waldscheidt: „Schreib den verd... Roman. Die simple Kunst, einen Bestseller zu verfassen. Ein Anti-Ratgeber “ (München: Uschtrin-Verlag, 2006).

Weitere Handlungsstrukturen

Was Sie gerade gelesen haben, ist ein Muster, um die Abfolge von Ereignissen in einer Romanhandlung zu strukturieren. Denken Sie daran: Dieses Muster steht für viele (klassisches Drama, Heldenreise), und so wie das Schreiben eben ist, mischen sich Strukturen, greifen auch ineinander. Allerdings haben solche Muster Schriftstellern schon immer geholfen.

Der Herr der Ringe, Star Wars, viele Filme und Geschichten fallen Ihnen vielleicht bereits beim Lesen dieses Beitrags ein. Legen Sie doch einfach los!

Ihr Stefan Gottschling