B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

b4bschwaben.de: Regionale Wirtschaftsnachrichten

Die Top-Nachrichten aus Augsburg

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gewinner des Tages

Ulrich Thalhofer als Blutspenden-Organisator

 Ulrich Thalhofer1
Der Personalleiter von Liebherr-Aerospace, Ulrich Thalhofer. Foto: Liebherr

Die Azubis von Liebherr-Aerospace haben eine Blutspendenaktion organisiert. Unterstützt hat Personalleiter Ulrich Thalhofer. Es ist ein Projekt, mit direktem und wertvollem Nutzen.

Knapp 200 Mitarbeiter haben bei der Blutspendenaktion von Liebherr-Aerospace in Lindenberg teilgenommen. Gut 130 von ihnen waren Erstspender. Organisiert wurde das Projekt von Auszubildenden und dem Roten Kreuz. Bereits vorab konnten sich alle Spender registrieren – bereits nach wenigen Stunden waren alle Termine vergeben.

 „Wie wichtig Spenderblut ist merkt man oft erst, wenn es fehlt. Viele Menschen sind dringend auf Blutspenden angewiesen. Wir möchten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermutigen, sich mit ihrer Blutspende für andere einzusetzen und zu helfen“, erklärt Ulrich Thalhofer, Personalleiter der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH.

Ulrich Thalhofer, Projekte wie diese müssen bei noch mehr Unternehmen umgesetzt werden. Denn Spenderblut ist knapp. Bei Ihnen haben sich aber über 100 Menschen dazu entschlossen, Erstspender zu werden. Folgerichtig ist die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung grundsätzlich da – wenn die Angebote niedrigschwellig sind. Gemeinsam mit Ihren Azubis haben Sie exakt so ein Angebot geschaffen.

Deshalb ist Ulrich Thalhofer der Gewinner des Tages.

 

Artikel zum gleichen Thema