B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

b4bschwaben.de: Regionale Wirtschaftsnachrichten

Die Top-Nachrichten aus Augsburg

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Topstar-Sponsorenvertrag für die Red Kangaroos

Topstar-Sponsorenvertrag für die Red Kangaroos

Was haben Drehstühle und Basketball gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel. Auf den zweiten eine ganze Menge. Zumindest wenn es sich um die Zweitliga-Aufsteiger der BG Leiters­hofen/Stadtbergen – kurz: die „Red Kangaroos“ – und den führenden Drehstuhlproduzenten aus Langenneufnach – besser bekannt als Topstar – handelt. Dr. Rainer Wagner und Peter Wagner freuen sich über den neuen Sponsorenvertrag.

Nach zwei Liga-Aufstiegen in Folge spielen die Basketballer der BG Leiters­hofen/Stadtbergen in der kommenden Saison in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A. Der Bürostuhlhersteller Topstar unterstützte die langen Jungs bereits in der letzten Saison und weitet jetzt sein Engagement nochmals aus. Topstar ist nach der VR-Bank Lech-Zusam eG nun der zweitgrößte Sponsor der Basketballer. Die Zweit­ligisten treten künftig unter dem Namen „BG Topstar Leitershofen/Stadtbergen“ an; statt als „Red Kangaroos“ sollen die Basketballer nun als „Topstar Kangaroos“ die gegnerischen Mannschaften das Fürchten lehren. So viel zu den Fakten.

Aber: Athletische, muskelbepackte Zwei-Meter-Männer, die sich trotz ihrer Größe fast schwerelos wirkend in die Luft schrauben und den Ball in den Korb schweben lassen. Eine Sportart, in der in einem Viertel manchmal mehr Dynamik und Dramatik stecken, als in einer ganzen Fußball-WM-Vorrunde. Und Bürostühle, in denen man – nun ja – sitzt. Passt das wirklich zusammen?

„Das passt sogar perfekt“, kontert Topstar-Gesellschafter Peter Wagner solche Einwände. Schließlich sei es oberstes Ziel des Unternehmens, den Menschen weg vom starren, für den Rücken schädlichen hin zum bewegten, ergonomischen Sitzen zu bringen. Seit über 50 Jahren entwickeln und produzieren die Wagners im südwestlichen Landkreis zu diesem Zweck innovative Sitzlösungen. „Topstar bewegt“ lautet denn auch seit Anfang des Jahres der neue Slogan des Herstellers. Klar, dass sich das Thema Sportsponsoring da geradezu aufdrängt. Aber warum gerade Basketball? Auch wenn sich, bedingt durch die Erfolge des deutschen NBA-Superstars Dirk Nowitzki, ein vorsichtiger Aufwärtstrend erkennen lässt – Basketball fristet im Vergleich mit Fußball oder Eishockey immer noch ein Schattendasein im Interesse der Öffentlichkeit.

„Ich habe lange Jahre selber Basketball gespielt“, erzählt Topstar-Geschäftsführer und 1,90-Meter-Mann Dr. Rainer Wagner. Aber der persönliche Background ist nur einer der Gründe, warum sich das Unternehmen für die Basketball-Förderung entschieden hat. „Die ,Red Kangaroos‘ sind nicht nur aufgrund des herausragenden sportlichen Erfolgs der letzten Jahre ein überaus positiver Imageträger im Landkreis Augsburg, dem auch wir uns sehr verbunden fühlen. Bei einigen Besuchen in der Osterfeldhalle konnten wir uns selbst von der überaus emotionalen, aber trotzdem sehr familiären Atmosphäre überzeugen.“ Das mittelständische Familienunternehmen kann sich in der Zusammensetzung des Publikums aus Alt und Jung, Frauen, Männern und Kindern gut wiederfinden.

Zwar sind die Wagners auch beim Fußball-Erstligisten FC Augsburg engagiert, „aber Fußball kann jeder“, lacht Peter Wagner. Er ist eigentlich passionierter Fußballspieler, dessen aktuelle sportliche Betätigung darin liegt, sich „von den achtjährigen Zwillingssöhnen durch den Garten jagen zu lassen“. Aber wenn er von seinen Besuchen bei den Basketball-Matches berichtet, kommt er ins Schwärmen „Da ist von Anfang bis Ende Action. Zudem ist man viel näher dran, als bei vielen anderen Sportarten.

Dass bei Basketballspielen mit den verschiedensten Medien gearbeitet wird, bietet für die Sponsoren viele attraktive Möglichkeiten wie die Einspielung von Clips auf der Videoleinwand. „Die Pro A ist zudem eine bundesweite Liga, das passt sehr gut, da wir unsere Produkte ja weit über die heimischen Grenzen hinaus vertreiben und so auch bei den Auswärtsspielen von dieser Kooperation profitieren“, erzählt Dr. Rainer Wagner.

Die Spieler haben natürlich auch schon das Unternehmen in Langenneufnach besucht. „Vielleicht ergeben sich ja für den einen oder anderen einmal Einsatzmöglichkeiten. Im Gegensatz zu den Fußballern haben sie ja alle noch Amateurstatus.“ Auch das ist ein Grund, die Basketballer zu unterstützen. „Als Mittelständler wollen wir die fördern, die es wirklich nötig haben und durch ihre Leistung überzeugen. Die ,Kangaroos‘ sind jetzt zweimal durchmarschiert und können es nach ganz oben schaffen.“