B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

b4bschwaben.de: Regionale Wirtschaftsnachrichten

Die Top-Nachrichten aus Augsburg

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Führungswechsel

Regionalleiter des BKHs Günzburg verlässt das Klinikum Ende 2022

 Das Bezirkskrankenhaus Günzburg. Foto: Bezirkskliniken Schwaben

Nach Prof. Thomas Becker – der Leitende Ärztliche Direktor geht zum 30. April 2022 in den Ruhestand – wird es in der Krankenhausleitung des Bezirkskrankenhaus (BKH) Günzburg eine weitere Veränderung geben. Genaueres über die bevorstehenden baulichen und personellen Veränderungen des BKHs Günzburg.

Regionalleiter Wilhelm Wilhelm wechselt auf eigenen Wunsch zum Jahresende in die Unternehmensleitung zum Service-Center (SC) Bau. Als Projektleiter wird er künftig Bauvorhaben an allen Standorten des Gesundheitsunternehmens betreuen. Sein Arbeitsplatz bleibt im Wesentlichen in Günzburg.


Wilhelm ist bereits seit über vier Jahren im Amt

„Der Schritt fällt mir sehr schwer. Aber ich sehe nun einen guten Zeitpunkt gekommen, um aus freien Stücken und guten Gewissens das Zepter zu übergeben“, begründet der 57-Jährige seinen Schritt. Er sei dem Vorstand sehr dankbar, dass dieser seinem Wunsch entsprochen habe. Die Aufgabe als Regionalleiter Nord der Bezirkskliniken Schwaben übt Wilhelm seit 1. Oktober 2017 aus.


Die gesamte Klinik für Psychiatrie wird neugebaut

Seit diesem Tag gehört er auch zur Krankenhausleitung des größten Standortes des Gesundheitsunternehmens mit fast 1800 Beschäftigten. Auf dem etwa 30 Hektar großen Klinikareal befinden sich 100 Gebäude, für dessen Bewirtschaftung die örtliche Regionalleitung verantwortlich ist. Und nun stehen weitere große Bauprojekte an, für die mehr als 90 Millionen Euro investiert werden. Die gesamte Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik soll neu gebaut werden, was die Struktur des BKH verändern wird. Dies soll bis 2026/27 komplett abgeschlossen sein. Der erste Bauabschnitt ist bereits realisiert.


Wilhelm übergibt das Amt mit gutem Gewissen

„Mir hat meine Tätigkeit immer Spaß gemacht. Es ist nicht nur ein Job, es ist eine Aufgabe und Herausforderung“, sagt Wilhelm. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern in der Krankenhausleitung – Prof. Becker und Pflegedirektor Georg Baur – sowie den Mitarbeitenden vor Ort und dem Vorstand in Augsburg habe man viel erreicht und viel geleistet. „Das BKH ist riesengroß und aufgrund seiner vielen verschiedenen Einrichtungen komplex. Weil es gut dasteht, kann ich das Zepter zum Ende des Jahres guten Gewissens übergeben“, sagt der gebürtige Elzeer, der mit seiner Familie in Rettenbach (Kreis Günzburg) wohnt.


Der bisherige berufliche Werdegang 

Seit gut 20 Jahren steht er in Führungsverantwortung. Wilhelm begann im Jahr 2000 als Technischer Betriebsleiter im BKH. Der Diplom-Ingenieur Elektrotechnik (FH) war von Anfang an dabei, als das Dienstleistungs- und Logistikzentrum (DLZ) der Bezirkskliniken in Günzburg gegründet wurde. Zunächst fungierte er als dessen stellvertretender Leiter. Nach dem überraschenden Tod des damaligen Interimsmanagers übernahm er wenig später die Gesamtleitung. Bis 2017 stand er an der Spitze des DLZ, ehe er in die Regional- und Krankenhausleitung wechselte.


Die Suche nach einem Nachfolger beginnt in Kürze

Dass sein Schritt nun ausgerechnet in die „heiße Phase“ der Neubau-Großprojekte am BKH Günzburg fällt und kurz nach dem Ausscheiden des Ärztlichen Direktors geschieht, sieht er nicht als Problem. „Mit Prof. Matthias W. Riepe, der ab Mai interimsmäßig die Leitung der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik übernimmt, und Prof. Christian Rainer Wirtz, der vorübergehend Leitender Ärztlicher Direktor wird, stehen zwei erfahrene Kräfte bereit, die den Standort kennen. Und ich bleibe ja im Haus. Es wird also kein Vakuum entstehen“, ist sich Wilhelm sicher. In Kürze soll die Stelle ausgeschrieben werden, sodass hoffentlich ausreichend Zeit bleibt, seinen Nachfolger einzuarbeiten.

Artikel zum gleichen Thema