Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gewinner des Tages

Oswald Berger als Teil des „Schaeffler Trust Programms“

 Schaeffler_Trust_Urkunde_Übergabe_3
Karin Berger-Haggenmiller und Oswald Berger, CEOs der Berger Gruppe, nehmen die Schaeffler-Auszeichnung entgegen. Foto:Firma Berger

Das Unternehmen Berger ist Teil des „Scheffler Trust Programms“ geworden. Überzeugt hat es gleich in mehreren Kategorien. Bayerisch-Schwaben muss Qualitätsstandort bleiben.

Wie wird ein Unternehmen Teil des „Schaeffler Trust Programms“? Es muss unter anderem in den Kategorien Qualität, Liefertreue, Kosten und Entkohlung überzeugen. Das Memminger Unternehmen Berger hat gleich in mehreren dieser Kategorien überzeugt und darf sich deshalb nun als Teil des „Schaeffler Trust Programms“ präsentieren.

Die Betreuung erfolgt dabei von Schaefflers globalen Führungskräften. „Wir blicken mit Schaeffler auf unsere Jahrzehnte lange, enge Zusammenarbeit und Partnerschaft zurück und sind stolz, als Trust Supplier ausgezeichnet zu sein“, sagt Oswald Berger.  Die Urkunde wurde von Andreas Schick, Chief Operating Officer der Schaeffler AG, an Karin Berger-Haggenmiller und Oswald Berger, CEOs der Berger Holding, beim Besuch am Hauptsitz Berger Memmingen übergeben.

Oswald Berger, was macht die Wirtschaftsregion Bayerisch-Schwaben aus? Es sind vor allem die hohen Qualitätsansprüche der Unternehmen, die den Standort sichern. Die Aufnahme in das „Schaeffler Trust Programm“ beweist, dass Ihr Unternehmen zu den besten seiner Branche gehört. Man kann stolz darauf sein, solch eine Auszeichnung in die Region geholt zu haben.

Deshalb ist Oswald Berger der Gewinner des Tages.

 

Gleiche Artikel zum gleichen Thema