B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

b4bschwaben.de: Regionale Wirtschaftsnachrichten

Die Top-Nachrichten aus Augsburg

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gewinner des Tages

Natalie Obendorfer als Brückenschlägerin in die Ukraine

 Natalie-Obendorfer-RADIO-SCHWABEN-
Natalie Obendorfer berichtet bei Radio Schwaben jetzt auch in ukrainischer Sprache. Foto: Radio Schwaben

Die Redakteurin startet bei Radio Schwaben eine Sendung in ukrainischer Sprache. Damit schafft sie eine wertvolle Stütze zur Integration der Geflüchteten aus dem osteuropäischen Staat.

Als Folge des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine mussten viele Menschen ihre Heimat verlassen. Einige von Ihnen haben inzwischen in Deutschland Schutz gefunden. Die Bereitschaft zur Solidarität, zu Spenden und Hilfen ist in der Bevölkerung groß. Damit unterstützen die Menschen in Bayerisch-Schwaben ihre neuen Nachbarn dabei, mit Lebensmitteln, Kleidung und Hygieneprodukten versorgt zu werden. Dennoch ist es auch enorm wichtig, mit Informationen aus dem Weltgeschehen versorgt zu werden. Dies ist in der bayerisch-schwäbischen Medienlandschaft jedoch anspruchsvoll, wenn man kein Deutsch spricht.

Deshalb startete Radio Schwaben eine neue Aktion. Die Redakteurin Natalie Obendorfer, die vor gut 20 Jahren aus der Ukraine nach Deutschland ausgewandert ist, präsentiert ab jetzt Nachrichten über Bayerisch-Schwaben und die Welt in ukrainischer Sprache. „Wir wollen Brücken bauen und so die Integration der aus dem Kriegsgebiet geflüchteten Menschen erleichtern und sie im Alltagsleben unterstützen. Mit der Aktion sind wir einmal mehr Vorreiter unter den Privatradios“, sagt Markus Gilg, Geschäftsführer von Radio Schwaben.

Natalie Obendorfer, Sie haben eine wichtige Aktion gestartet, die den ukrainischen Geflüchteten die Hand reicht. Denn Nachrichten und Informationen sind ein wertvolles Gut, dass jedem Menschen zustehen muss. Wie schwierig muss es sein, wenn die lokalen Medien nun in einer Sprache sprechen, bei der man kein Wort versteht? Sie entschärfen die Situation maßgeblich, denn in Ihrer Sendung haben jetzt auch ukrainischsprachige Menschen Zugang zu Informationen. Das ist unerlässlich, um hier Fuß zu fassen.

Deshalb ist Natalie Obendorfer die Gewinnerin des Tages.