B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

b4bschwaben.de: Regionale Wirtschaftsnachrichten

Die Top-Nachrichten aus Augsburg

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gewinner des Tages

Michael Ströll durch seine Solidarität mit der Ukraine

 FC Augsburg Solidarität
FCA Geschäftsführer Michael Ströll. Foto: Archiv/B4BSCHWABEN.de

Solidarität mit der Ukraine kommt von unzähligen Menschen aus Bayerisch-Schwaben. So auch vom FC Augsburg. Dieser startet sowohl symbolische als auch monetäre Projekte – und nimmt auch die Fans mit.

Der russische Angriff auf die Ukraine hat die Einigkeit und Entschlossenheit der Europäer bewirkt, die selten ist. Solidaritätsbekundungen, Sanktionen gegen die russischen Invasoren, Spendenaufrufe erreichen das osteuropäische Land. Auch der Augsburger Erstligist zeigt sich solidarisch. Und das nicht nur mit einem Projekt. Beim Spiel gegen Dortmund wurde die WWK-Arena in blau-gelb bestrahlt. Aber der FCA geht noch einen Schritt weiter.

Beim Spiel gegen Dortmund wärmten sich die Spieler mit blau-gelben Trikots auf. Diese Trikots werden jetzt unter den Fans versteigert. Der Erlös wird an die Opfer des Ukraine-Kriegs gespendet. „Der Krieg in der Ukraine macht uns auch Tage nach dessen Beginn alle schwer betroffen. Wir wollten mit unseren Aufwärmshirts sowie weiteren Aktionen rund um den Spieltag ein Zeichen für den Frieden setzen, da wir uns als Botschafter der Friedensstadt Augsburg sehen und diese Werte auch als Verein leben. Mit dem Erlös aus der Versteigerung wollen wir den Leidtragenden des Krieges finanzielle Unterstützung zukommen lassen und hoffen, dass eine größtmögliche Summe zusammenkommt“, sagt Geschäftsführer Michael Ströll zu der Aktion.

Michael Ströll, Sie haben eine gute Aktion gestartet, die den kriegsgebeutelten Menschen in der Ukraine helfen soll. Das ist eine vorbildliche Geste der Solidarität. Noch besser ist es aber, dass Sie mit dieser Versteigerung auch noch eine Menge Fans mit ins Boot holen und damit für das Thema Ukarine-Krieg sensibilisieren, aufklären und – das wohl wichtigste an der Sache – an eine große Anzahl an Menschen für Frieden werben.

Deshalb ist Michael Ströll der Gewinner des Tages.

Artikel zum gleichen Thema