Gewinner des Tages

FCA-Trainer Weinzierl wegen Bayern-Sieg

Der FC Augsburg hat am Freitagabend gegen den FC Bayern München für eine Überraschung gesorgt. FCA-Trainer Markus Weinzierl feierte seinen dritten Sieg gegen den Rekordmeister.

Der FC Augsburg hat dem FC Bayern München eine 2:1-Niederlage zugefügt und damit die Bundesliga wieder ein bisschen spannender gemacht.

Trotz eines Etatunterschiedes von über 500 Millionen Euro ist der FCA als Sieger vom Platz gegangen. Darauf kann Trainer Weinzierl definitiv stolz sein. Er hat seine Spieler offensichtlich so motiviert, dass sie mit voller Leidenschaft und bedingungslos 90 Minuten lang volles Tempo gegeben haben und dabei 126 Kilometer gelaufen sind.

Er hat im entscheidenden Moment strategische Entscheidungen vorgenommen, von 4-er auf 5-er Kette umgestellt sowie fünf kluge Personalentscheidungen getrioffen. Und last but not least wenn man Teil eines Unternehmens ist, in dem vielleicht auch nicht jeder von einer Impfung vollkommen überzeugt ist, sich aber alle solidarisch mit den 80% der Bevölkerung zeigen, welche nicht dem kompletten Egoismus auf Kosten anderer verfallen sind. Daher ist Weinzierl unser Gewinner des Tages.

Artikel teilen
Gewinner des Tages

FCA-Trainer Weinzierl wegen Bayern-Sieg

Der FC Augsburg hat am Freitagabend gegen den FC Bayern München für eine Überraschung gesorgt. FCA-Trainer Markus Weinzierl feierte seinen dritten Sieg gegen den Rekordmeister.

Der FC Augsburg hat dem FC Bayern München eine 2:1-Niederlage zugefügt und damit die Bundesliga wieder ein bisschen spannender gemacht.

Trotz eines Etatunterschiedes von über 500 Millionen Euro ist der FCA als Sieger vom Platz gegangen. Darauf kann Trainer Weinzierl definitiv stolz sein. Er hat seine Spieler offensichtlich so motiviert, dass sie mit voller Leidenschaft und bedingungslos 90 Minuten lang volles Tempo gegeben haben und dabei 126 Kilometer gelaufen sind.

Er hat im entscheidenden Moment strategische Entscheidungen vorgenommen, von 4-er auf 5-er Kette umgestellt sowie fünf kluge Personalentscheidungen getrioffen. Und last but not least wenn man Teil eines Unternehmens ist, in dem vielleicht auch nicht jeder von einer Impfung vollkommen überzeugt ist, sich aber alle solidarisch mit den 80% der Bevölkerung zeigen, welche nicht dem kompletten Egoismus auf Kosten anderer verfallen sind. Daher ist Weinzierl unser Gewinner des Tages.

nach oben