B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

b4bschwaben.de: Regionale Wirtschaftsnachrichten

Die Top-Nachrichten aus Augsburg

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gewinner des Tages

Fabian Reisigl als Energie-Pionier im Tourismus

 Praeg_Hostel_Obersdorf
Von links: Fabian Reisigl, Geschäftsführer Oberstdorf Hostel, und Tony Hiller, Gebietsverkaufsleiter Präg. Foto: Präg

Der Geschäftsführer des Oberstdorf Hostels hat sich dazu entschieden, in Photovoltaik-Anlagen zu investieren. Damit wird das Klima geschützt – und schlussendlich die Grundlage der Tourismusbranche im Allgäu.

Das Allgäu ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland – und damit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Bayerisch-Schwaben. Doch eine Urlaubsregion hat nur dann einen Erholungswert, wenn die Natur vor Ort intakt ist. Nicht nur deshalb liegt es an Politik und Wirtschaft, unser Klima und unsere Natur zu schützen. Das Oberstdorf Hostel hat genau hierzu nun einen Beitrag geleistet. Geschäftsführer Fabian Reisigl investierte rund 66.000 Euro in Photovoltaik-Anlagen. Montiert hat sie der Kemptener Energiedienstleister Präg.

„Als Beherbergungsbetrieb wollen wir den Klimaschutz lokal voranbringen. Deshalb haben wir in unserer Philosophie verankert, dass mindestens ein Teil unseres Energiebedarfs aus regenerativen Quellen kommt“, erläutert Fabian Reisigl, Geschäftsführer beim Oberstdorfer Hostel, und fügt an: „Mit unserer Photovoltaik-Anlage setzen wir nun ein deutliches Zeichen für mehr Nachhaltigkeit.“

Fabian Reisigl, eine intakte Natur ist die Basis des Erfolgs Ihrer Branche. Deshalb ist es für Sie besonders wichtig, sich für den Klimaschutz zu engagieren. 66.000 Euro sind ein großer Betrag – vor allem, wenn man die schwierigen Corona-Jahre bedenkt, die den Tourismus in besonderer Weise belastet hat. Ein kippendes Klima könnte den Tourismus allerdings noch weiter belasten. Ihre Investition ist deshalb eine Investition in die Zukunft.

Deshalb ist Fabian Reisigl der Gewinner des Tages.

Artikel zum gleichen Thema