B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

b4bschwaben.de: Regionale Wirtschaftsnachrichten

Die Top-Nachrichten aus Augsburg

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Thema der Woche: BBZ Augsburg

BBZ präsentiert Praxisleitfaden zu Gender und Diversity in Unternehmen

Symbolbild. Foto: Notorious91 / iSTock / thinkstock

Gender und Diversity als zukunftsorientierte Unternehmensstrategie: Das Berufsbildungszentrum (BBZ) Augsburg veröffentlicht zu diesem Zukunftsthema einen Praxisleitfaden für Unternehmen. Ziel ist es, Frauen und Männer in Unternehmen optimal zu fördern.

Wie lassen sich die Erfahrungen und Kompetenzen von MitarbeiterInnen optimal einsetzen und fördern? Welche Wege gibt es, MitarbeiterInnen mit unterschiedlichen Hintergründen und Herausforderungen zu unterstützen? Das sind Fragen, denen sich Geschäftsleitungen und Personalverantwortliche heute stellen müssen. Ziel ist es, das Personalmanagement und damit die Präsenz am Markt erfolgreich und zukunftsorientiert zu gestalten.

Mit ExpertInnenwissen zum Erfolg

Das BBZ Augsburg hat im Projekt „ZUG - Die Zukunft im Unternehmen gestalten mit Gender und Diversity“ zusammen mit zwanzig Unternehmen einen Praxisleitfaden entwickelt. Er gibt Unternehmen eine Anleitung und Arbeitsmaterialien an die Hand: So sollen zielgerichtet Bedingungen geschaffen werden, unter denen die Beschäftigten ihre Fähigkei­ten optimal entfalten. Damit können Unternehmen Kosten einsparen: Die gesteigerte Attraktivität erleichtert die Personalgewinnung und verringert die Fluktuation der Belegschaft. Zudem entstehen Wettbewerbsvorteile durch exzellente Fachkräfte und innovative Teams.

Schritt für Schritt zum optimierten Personalmanagement

Der Praxisleitfaden führt durch die Prozesse der Entwicklung und Umsetzung von unternehmensspezifi­schen Maßnahmen. Er legt dar, warum Gender und Diversity als Unternehmensstrategie von Vorteil ist. Außerdem geht der Leitfaden darauf ein, wie das Konzept umgesetzt werden kann. Zudem liefert er Best-Practice-Beispiele für Gender- und Diversitymaßnahmen im Personalmanagement. Diese können anhand der praxisorientierten Arbeitsmateria­lien für das eigene Unternehmen adaptiert werden.

Kostenfreier Download

Der Praxisleitfaden „Gender und Diversity als zukunftsorien­tierte Unternehmensstrategie“ und die Arbeitsmaterialien stehen Ihnen jetzt kostenfrei zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus bietet das BBZ Augsburg mit dem „gender online tool“ ein Lernprogramm rund um Gender- und Diversity-Kompetenz.

Individuelle Angebote passgenau für Ihr Unternehmen

Wünschen Sie eine individuelle Beratung zum Thema berufliche Fort- und Weiterbildung oder Gender & Diversity? Das BBZ Augsburg bietet Ihnen firmenspezifische Workshop- und Qualifizierungsangebote sowie entsprechende Fachseminare ganz nach Ihren Bedarfen. Kontaktieren Sie hierzu gerne Hildrun Brendler, zuständig für Firmenkunden, unter Tel. 0821 257 68-919 oder per Email an hildrun.brendler(at)bbz-augsburg.de Weitere Informationen zu unseren Angeboten erhalten Sie unter www.bbz-augsburg.de

Über das Projekt ZUG

Das Projekt ZUG verfolgte das Ziel, durch gender- und diversitygerechtes Personalmanagement die Potenziale und Ressourcen von Menschen zu fördern. Außerdem soll die Chancengleichheit in Gesellschaft und Unternehmen erhöht werden. Das bedeutet konkret, mehr Frauen für Fach- und Führungspositionen zu gewinnen. Das Projekt wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform